luftdaten.info OpenData Feinstaubkarte

Liebe Forumsmitglieder !

Dieser thread richtet sich an technisch Interessierte Mitglieder, die ggf. etwas tiefer in die Feinstaubproblematik eintauchen möchten.

Wie Ihr sicher alle wißt, gibt es vor allem im Raum Stuttgart große Probleme in diesem Bereich. Vor einiger Zeit haben sich deshalb dort vor Ort ein paar kundige und findige Menschen zusammengeschlossen und das Thema luftdaten.info aus dem Boden gestampft.

Worum ging es / geht es ? Selber messen - konkret werden, die Daten veröffentlichen.

Lange Rede kurzer Sinn - man kann mit ca. 40,- Euro Aufwand selber eine Feinstaubmessstelle bauen und die Messdaten dann auf luftdaten.info zur Verfügung stellen.

Das sieht dann so aus auf der Karte:

deutschland.maps.luftdaten.info

Kann man dann reinzoomen und die konkreten Messdaten sehen.

Jeder einzelne Sensor kann so eingesehen werden:

madavi.de/sensor/graph.php? … 685-sds011

Ich weiß, dass einige hier bereits weit vor mir ihre Sensoren an den Start gebracht haben - danke auch noch mal an ChrisB III :wink: !

Meine Idee ist es, den ein oder anderen eventuell aus diesem Forum dazu zu bewegen - auch mitzumachen.

Das ist ein klasse Thema - Umwelt, Technik, Computer, Internet - alles dabei. Dieses Thema eignet sich auch wirklich super im Rahmen von Schulprojekten - den Sensor kann man dann gleich in der Schule hängen lassen :wink: .

Detaillierte infos gibt es auf luftdaten.info. Zusammenbau und Inbetriebnahme dauern maximal 60 min !

Es würde mich sehr freuen, wenn wir hier weitere Mitstreiter finden könnten.

:wink:

Mein Sensor ist seit einigen Wochen in München online. Ich kann bestätigen, daß die Inbetriebnahme sehr einfach ist.

Sehr interessant, will ich machen! Mal sehen was dran ist an den erhöhten Feinstaubwerten auf dem Land durch Hausbrand. Und da die Firmware open source ist, will ich auch gleich versuchen, es an mein Loxone Smarthome anzubinden.

Exakt auch meine Idee - nur über openHAB und digitalStrom :wink: .

Jetzt braucht es noch eine Doku, wo man den Sensor kauft und wie man ihn in Betrieb nimmt. Dann werden es auch mehr [emoji6]

Sehr genial, vielen Dank für diese Infos!
Da ich eh öfter mal bei Ali bestelle, werde ich mir auch so ein Teil basteln :slight_smile:

Gibt es noch Tipps, wo man das Teil am besten aufstellt?

Bitte sehr:
luftdaten.info/feinstaubsensor-bauen/

LGHermann

Hm vielleicht können wir eine Schnittstelle realisieren, die für uns beide funktioniert? Ich schwanke zwischen UDP-Push und http(s) rest mit basic auth, je nachdem, was schon in der firmware da ist.

Grundsätzlich mal da, wo Dich ein Messwert interessiert.

Für Luftdaten.info ist natürlich ein Standort draussen - also nicht in Gebäuden (geht ja auch !) sinnvoll.

Ungefähre Kopfhöhe ist gut - aber auch nicht extrem wichtig. Natürlich sollten keine unnatürlichen Expositionen bestehen - am Haus direkt neben der Öffnung von Dunstabzugshauben, Belüftungen etc.pp. oder in direkter Nähe zu einem Abzug im Grundsätzlichen.

Je freier die Messstelle, desto besser die Werte. Am Carport aussen ist besser, als unter dem Carport Dach z.B. .

Ansonsten auch gern mal den Standort variieren und schauen, wo es am besten Sinn macht. Der Sensor ist im lokalen Netzwerk auch zugänglich und man kann die Werte jederzeit live beobachten.

:wink:

Sehr gern ! Ich muss nur Zeit finden - ist gerade äußerst rar…

Und Projektstau:

  • Wallbox-Cluster mit local Loadbalancing über Ethernet und Anbindung an smarthome via UDP
  • Einführung DigitalStrom
  • Erweiterung meiner openHAB Installation und Anbindung der Wallboxen, Wetterstastionen, digitalStrom…bla…
  • blöder Weise muss ich auch noch nen Zaun setzen…

Und alles neben dem Job…wird schon…ohne Projekte gehe ich ein !!! Da war Luftdaten.info eine willkommene Abwechslung mit sehr schnellem Erfolg !

:wink:

Wunderbar! Seit nun drei Wochen sammelt mein Sensor (draußen) auch Daten hier im Raum Dresden.

Mich interessieren die Korrelationen mit Dingen die man sonst so erfasst.

Zum Beispiel (alles noch auf sehr dünner Datenbasis):

  • jeweils am Abend scheint es einen signifikanten Anstieg der Feinstaubwerte zu geben wegen der dann angeworfenen Komfortkamine (Korrelation mit Geruchssinn).
  • Die Luftfeuchte scheint auch mindestens schwach zu korrelieren (so habe ich es auch beim zugehörigen Stuttgartprojekt GitHub gelesen https://github.com/opendata-stuttgart/meta/wiki)
  • jetzt zwei Mal in Folge gab es auch jeweils einen starken Anstieg vor bzw. mit starken Regenschauern

Insgesamt erscheint mir das Niveau der Feinstaubbelastung hier recht hoch. Schnitt (subjektiv!) um die 20-25 µg/m³.

Ich glaube ich werde mir noch weitere zulegen und mindestens einen auch innen aufhängen. Da konnte ich bei dem Inbetriebnahme-Tagestest sehr staunen (hohe Werte beim kochen; schöner gleichmäßiger Abfall über Nacht)…

Ist eine tolle Sache, aber der Bastelaufwand ist nicht gering.

Man bekäme deutlich mehr Nutzer, wenn jemand die Hardware statt für 40€, für 60-80€ vormontiert und konfiguriert verschickt.

Ich glaube es wäre eher sinnvoll die benötigten Teile in einem Paket zu liefern, mit einem doppelseitigem A4-Blatt zum Zusammenbau.
Die Doku auf der Seite ist etwas spärlich finde ich, aber immerhin besser als gar nix :slight_smile:

Bei einer Bausatz-Sammelbestellung wäre ich definitiv dabei.

Da wäre ich sofort mit dabei!

Ich auch. unter umständen sogar mit mehreren Sätzen

Gruß

Hi !

ChrisB III hat das in einem pdf kondensiert ! Ich habe es als wirklich einfach empfunden. Es sieht abschreckender aus, als es dann wirklich ist.

luftdaten.info ist ne Art Bürgerinitiative - die können nicht Teile versenden. Sie können nur den code zur Verfügung stellen und die Einkaufsliste aufstellen - das muss man natürlich verstehen.

Alles crowd / non profit / open source…

Wenn Ihr was bestellen wollt, dann wäre ich noch mal dabei - ggf. sogar mit zwei Paketen !

:wink:

Ich nehme auch 2 Pakete: 1x auf’m Dorf und einmal Berlin City West (wenn es auch im 4.OG am Kudamm sinnvoll ist)

Wäre auch dabei. Würde mich auch selber drum kümmern, nur ist dann immer die Frage, wann das passiert… :confused:

Also ich habe aktuell noch drei Sensor-Sets, allerdings würde ich die gerne erst mal aufheben bis ich weiß, ob ich ein Schulprojekt durchführen darf. Unsere Gemeinde hat auch schon Interesse signalisiert. Eventuell erhält jeder Ortsteil einen Sensor.

Stehe Euch aber gerne mit Rat und Tat zur Seite, das pdf-Dokument stelle ich gerne zur Verfügung. Würde es aber optisch noch etwas aufhübschen.

Kauft keine Sensoren über 25 Dollar pro Stück. Es gibt auch Angebote von über 40 Dollar pro Sensor. Ich habe zuletzt etwa $20 pro Sensor bezahlt.