LR 614km vs P 567km, wieso?

Ich habe doch nicht den aktuellen LR gemeint und auch nicht geschrieben. :sweat_smile:
Ich habe geschrieben, es sind beides die selben Akkutypen und selben BJ.

Gewogen oder laut Papieren?

Dass ein Base P tatsächlich das auf Kilo gleiche Gewicht hat wie ein normales P, würde bedeuten, dass die Räder vom Base ja exakt genausoviel schwerer sein wie das Zusatzgewicht der größeren Bremse beim normalen P.

Gruß Mathie

Wir diskutieren hier aber ausschließlich über E3LD Fahrzeuge. Daher sicherlich ein interessanter Beitrag…nur nicht zu genau diesem Thema.

Es geht darum was der Erstellen fragt und darauf habe ich geantwortet und es wird auch bei den Neuen solch ein Unterschied geben und wenn nicht, dann ist es alles Glaskugel.
Er möchte wissen warum es die Unterschiede gibt und ich habe dazu eine Lösung geschrieben.:wink:

ich übersehe aber immer noch nicht woher die gesicherte Weisheit kommt, es seinen identische Motoren und die seinen auf dem Teststand nur selektiert für den P?
Die suptertolle und viel gelobte Motor im M3 hat mit viel Entwicklung 2% mehr Wirkungsgrad als ein handelsüblicheres Aggregat. Die neuen haben wohl jetzt Hairpins um noch etwas rauszukitzeln. Also vieelll Hirnschmalz der Ingenieu…und dann leben die Ingenieure andererseits mit einer so hohen Serienstreuung …nie und nimmer (ich arbeite in der Automotive Entwickung, da fliegt eher der Lieferant raus, bevor man sowas toleriert)

1 „Gefällt mir“

@Schetefan

Ja, es sind die Reifen. Der WLTP Test läuft bei niedrigen Geschwindigkeiten und dort sind die klebrigen 20" vom Nachteil. Nimmst du die gleichen 18"er von LR auf einem P und der Unterschied ist 0.1%. Wurde schon mehrfach getestet.

Thema kann zu.

1 „Gefällt mir“

warum sind 20" „klebriger“??
sind ja gleich breit, und haben gleichen Umfang…

Das ist die Aussage von Musk in irgendeinem Tweet. Wenn die stimmt, gehe ich allerdings auch davon aus, dass die normalen Motoren auch mehr Leistung bringen könnten, wenn sie anders angesteuert würden.

Gruß Mathie

Anderer Gummi, viel weicher……

…leider ist Musk ein recht cleverer CEO aber nur weil er irgendwann bei Tesla eingestiegen ist, halten ihn viele für einen Wissenschaftler ala Tesla und ich denke, viele denken sogar er habe das Auto selbst erfunden…es gab schon sehr viele Aussagen von ihm, die sich später als haltlos herausgestellt haben. (z.b wir ja schon längst automatisch stufe 4 fahren und das P hätte einen ludicrous). Ich würde nicht alles glauben was ein Manager so tweeted

Ich habe im März den P bekommen und mein Vater bekommt im Juni den LR.
Ich werde dann mal testen.
Bin gestern mit dem P bei gemütlicher Autobahn Fahrt 550 km weit gekommen.
Bei schneller Fahrt sind es eher 300 km.
Nicht aussagekräftig, ich weiß. :grinning:

1 „Gefällt mir“

Und bei noch schnellerer Fahrt sind es 180km…:thinking:

Na wenn die Motoren 300 kW ziehen ist der Akku halt in 15 Minuten leer. :joy:

da ist nichts modifiziert, nur minimal kürzer Federn hat er, … (was den Verbrauch sogar senken würde…)

1 „Gefällt mir“

Das waren allerdings meist Aussagen auf den zeitlichen Verlauf zukünftiger Entwicklungen (daher Elon Time) oder die Komplexität von zu lösenden Problemen.

Da Musk zum Micromanagement neigt und stark in Details einsteigt, weiß er sicherlich, ob das M3P die gleichen Motore hat wir das M3LR oder nicht. Einen Irrtum darüber halte ich deshalb für ausgeschlossen. Dass er mit so einer Aussage möglicherweise nicht die ganze Wahrheit erwähnt, ist etwas anderes.

Gruß Mathie

deswegen widersprechen ihm auch gerade (seine eigenen) Entwickler zum Stand des autonomen fahrens…
Der HErr war CEO bei Paypal…dass heisst ja auch nicht, dass er jede Transaktion selber getätigt hat…

Es ist doch beispielsweise bekannt, dass der Heckmotor sehr viel effizienter ist, als der Frontmotor. Beim P wird evntl. für die knackigere Beschleunigung / das direktere Ansprechgefühl der Frontmotor wesentlich stärker angesteuert als der Heckmotor. Das könnte einen Teil des Mehrverbrauches erklären.

naja, „viel“ effizienter…weiss ich nicht. Es sind halt zwei verschiedene Motoren für verschiedenen Anwendungsbereiche. Jeder hat seine Vor und Nachteile.
Und der Computer ruft die Leistung je nach Fahrstil ab. Ich denke du gibts mir Recht, dass ein System, dass Resourcen gegenüber einem anderen hat so geregelt werden kann, dass es läuft wie das schwächere. Deshalb glaube ich nicht, dass beim P a priori eine andere Lastverteilung wie beim LR vorgenommen wird

Gut, dass sie das gar nicht können:)

So wie ich auch 300 km schaffe, selbst wenn ich zwischen den Baustellen auf 250 beschleunige! :wink: