LongRange AWD effizienter als man denkt

3 Tage Arbeitsweg, 66% Autobahn 120/130 , 33% Landstraße mit max. 100

Bin ich schon echt stolz drauf ^^

(Performance Spoiler und 19 Zoll mit Hankook Bereifung)


Nicht ungewöhnlich sparsam.

Bernhard

Du kannst das auch mit 145-150wh/km fahren

Auf Landstraßen mit ständigen Geschwindigkeitswechseln von 100 auf 70 km/h, und bestenfalls noch Ortschaften mit 50 km/h kommt man locker unter 120 Wh/km. Aber dann nur, wenn die Heizung nicht unbedingt benötigt wird.

Mein M3 LR AWD mit 19" hat laut TeslaFi 161.02Wh/km über die gemessenen 14827km verbraucht.

OK, nach ca. 6,6 k km stehe ich bei 178 Wh/km - das ist also noch deutlich Luft nach oben :slight_smile:

@Andi192: Hast Du eine matte Folie drauf? Das schaut sehr gut aus!

Danke, yep, matt blue von 3m

Das ist krass o.O bei kurzen Fahrten in der Gegend schaff ich auch mal 13,5 - 14 kWh, aber auf die Gesamtstrecke ist das schon echt gut. Ich bin lt Display im Auto bei 30000km bei 193 wh im Schnitt auf 100, fahre ihn aber auch schon seit Februar 19

Die Einzelstrecke ja ^^ da hab ich mal 14,5 auf n Heimweg geschafft nachmittag wenn’s warm ist.

Same here. Kurze Wegstrecke über die Dörfer, 20 Grad Aussentemperatur und Verbräuche von 140 - 150 Wh/km sind keine Seltenheit. Mit dem Performance-Modell.

Aufgrund der vielen Parameter lässt sich der Verbrauch leider nur sehr schwer bis gar nicht vergleichen.
Habe bei meinem Performance 25.000km drauf und 201Wh/km im Schnitt. Habe mit einem LR AWD geliebäugelt und frage mich aber ob ich tatsächlich 20-30% sparsamer unterwegs wäre … ?

Wir sind halt in der Schweiz und speziell im rund um Bern gerne gemütlich unterwegs. Meine Hauptfahrstrecke hat fast durchgehend Tempolimit 80. :unamused:

Gem. Tronity habe ich über 7000km einen Durchschnittsverbrauch von 14 Kw/h

Letzte Woche wo es wirklich angenehm warm war konnte ich Verbräuche um die 10 Kw/h ablesen ohne mich speziell auf die Fahrweise geachtet zu haben. Wenn man will, dann kann man wirklich sehr sparsam unterwegs sein mit dem M3 =)

Liebe M3ler, bitte nicht steinigen, aber so ein Verbrauch kann ja nicht so extrem fortschrittlich sein, wenn ich mit dem 4,5 Jahre alten MS bei 111 km/h Durschnittsgeschwindigkeit fast das Gleiche brauche (16,8 kWh ) :slight_smile:
Tempomat war übrigens genauso eingestellt :wink:

Dug und wech :sunglasses:

Ich bin 2.5 Jahre mit meinem Model S75D Inkl Winterfahrten ans Nordkapp und 120000km total gefahren. Über die 120000km habe ich im Durchschnitt 212W/km verbraucht. Mit meinem Model 3P bin ich seit etwas mehr als einem Jahr unterwegs und habe 45000km auf dem Tacho und 171W/km im Durchschnitt verbraucht.
Der gleiche Fahrer, gleicher Fahrstil, gleiche Fahrstrecken. So schätze ich das Model 3P deutlich effizienter als das Model S75D ein.

Hier noch eine kleine Anekdote vom gestrigen Temperatursturz und dem M3 LR:

Meine Standardstrecke aktuell zum Baugrundstück ist 19km lang und geht von 150m hoch auf 430m und wieder runter auf 150m (viel Reku).

Vorgestern hatte ich auf dieser Strecke noch 133wh/100km bei vmax 100kmh und vmittel 50kmh sowie 20 Grad.

Nach dem Temperatursturz bei 12Grad / Heizung an /Gegenwind/Starkregen hatte ich 192wh/km.

Und heute Morgen ohne Regen bei 10 Grad mit Heizung waren es 173wh/km.

Da sieht man deutlich wieviel die Heizung ausmacht bei niedrigen Geschwindigkeiten.

Vor allem Regen, bzw. nasse Straße wirkt sich extrem auf den Verbrauch aus. Man müsste mal ausrechnen, wie viele Liter Wasser bei 120km/h pro Minute von der Straße in die Luft aufgewirbelt werden. Das sind schon sicher Dutzende Liter. Die Energie muss ja erst mal aufgebracht werden.

Das Model 3 AWD kann sehr effizient sein. Natürlich spielt der Fahrstil eine Rolle, die äusseren Bedingungen können einem das Resultat dazu aber gehörig vermiesen.

Unter idealen Bedingungen habe ich auf längerer Strecke von 168.7km inkl. Überwinden des Brünigpass 135Wh/km erreicht :smiley: . Auf der anderen Seite verbrauchte ich auf meiner Pendlerstrecke von 22km bei kaltem Mistwetter mit kaltem Akku und mühsamen Verkehr auch schon über 230Wh/km bei deutlich tieferem Durchschnittstempo. Die Heizung ist da einer der Bösewichte.

Nach 15 Monaten und gut 16‘000km liegt mein Schnitt nach Bordanzeige bei 174Wh/km. Damit bin ich absolut zufrieden und es zeigt, dass trotz potenten Fahrleistungen ein gehöriges Mass an Effizienz erreicht werden kann.

Als begeisterter Rennvelofahrer kann ich aber auch diese Relation herstellen: Trete ich 30 Minuten lang mit 350Watt in die Pedalen (das ist schon richtig Power) bin ich ca. mit 45km/h unterwegs und lege somit gut 22km zurück. Mit der selben Leistung hätte ich mein Model 3 einen (1!) Kilometer weit gebracht. Vom Einbau von Tretpedalen in den Tesla zur Reichweitenerhöhung rate ich deshalb ab. :sunglasses:

1 „Gefällt mir“

Heute habe ich mal den Laudeley-Mode ausprobiert. Randbedingungen sind:

  • LR AWD Aero Wheels Sommerräder
  • Strecke A2 zwischen Magdeburg und Braunschweig Richtung Westen
  • Fahrzeug ist im eingeschwungenen Zustand
  • 20°C Außentemperatur, ein wenig feuchte Fahrbahn
  • 28°C Akkutemperatur
  • Klimaanlage aus, Solltemperatur so, dass das Fahrzeug nicht heizt (19°C)
  • Autopilot mit 85 bis 90 km/h hinterm LKW, Abstand 7

Ganze 93 Wh/km auf einem 50km Stück :grin: