Impressum / Datenschutz Forumsregeln
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

Lokale Logging Lösung Tutorial (war Smart ? Preconditioning)

Mein Tesla scheint selbstständig morgens um 6 zu heizen (laut meinem logging). Ist das was sie Smart preconditioning nennen ? Ich hab da noch keine Einstellungen gefunden wo man so was unterbinden könnte ?

Jo, das sieht deutlich danach aus :slight_smile:

Schon im Handbuch geschaut? Einfach die intelligente Vorklimatisierung ausschalten.

Welche App ist das ?

mfg

Karl

Ist mein logging Lösung auf Basis von openhab2 mit grafana !läuft bei mir lokal auf nem Raspberry Pi

Hi !

Ist das das Tesla binding für openHAB oder hast Du es selber geschrieben ?

Ja ist das Binding ! Geht super und total lokal, ohne dass man sein Passwort an Dritte weitergeben muss. Ich traue ehrlich gesagt keinem externen Dienst mein Tesla Passwort an, solang Tesla kein 2FA hinkriegt.

Für alle die es interessiert, hier ein Mini Tutorial. Bei jedem Schritt hab ich probiert auch eine ausführliche Dokumentation zu finden, die meisten Sachen sind OpenHab spezifisch.

Man braucht einen RaspberryPi3 (die erste Generation ist ein bischen schwach für OpenHab2)

  1. Installiert das OpenHabian Image auf ner SD Karte und folgt dem Einrichtungstutorial . Dies ist bei weitem die einfachste und zuverlässigste Methode um OpenHab2 stabil ans laufen zu kriegen docs.openhab.org/installation/op … spberry-pi
  2. Im openhabian-config tool , installiert auch die optionale InfluxDB-Grafana Umgebung. Damit werden die Komponenten so eingerichtet, das alles läuft. Die InfluxDB Datenbank und User müssen manuell eingetragen werden, siehe hier InfluxDB Installation and Setup
    community.openhab.org/t/influxd … hing/13761
  3. Installiert das tesla binding, per PaperUI oder manuell. docs.openhab.org/addons/bindings … eadme.html
    Um das Passwort nicht auf dem Raspberry zu speichern, kann man per OpenHab Konsole sich authentifizieren.

openhab> smarthome:tesla logon 1 Username (email): ****@***.com Password: Attempting logon... Successfully logged on and stored token.

  1. Jetzt kann man pro Auto ein Thing konfigurieren, das kann man wieder manuell in ner Things Datei machen wie in der Dok beschrieben, oder per PaperUI indem man mit dem Tesla Binding das Thing definiert.
  2. Wenn man das Thing definiert hat und die Kommunikation klappt, kriegt man dann im PaperUI ne lange Liste mit den verschiedenen Channels (Variablen) die die Tesla API anbietet. Pro Channel den man loggen will, kann man dann ein Item definieren. Einfach auf die blauen runden Icons klicken und ein neues Item mit Namen definieren.
  3. Alle Items werden auch in einem Control Widget in der PaperUI angezeigt.
  4. Danach muss man eine Persistence Policy definieren um die Daten der Items zu speichern. github.com/openhab/openhab1-add … ersistence
Strategies {
    everyHour : "0 0 * * * ?"
    default = everyChange
}

Items {
    * : strategy = restoreOnStartup, everyUpdate, everyChange, everyHour
}
  1. So jetzt werden alle Variablen die als Items definiert sind, in der InfluxDB gespeichert. Grafana läuft auf dem Port 3000, in meinem lokalen Netzwerk also. Eine detaillierte Anleitung wie man Graphen definiert findet ihr unter community.openhab.org/t/influxd … hing/13761

Ja sehr schön !

Danke für den kurzen Ausflug. Ich wollte mir den code des bindings noch mal ansehen, um sicherzustellen, dass es auch alles lokal bleibt - hatte Noch keine Zeit dafür bis jetzt.

Aktuell ist openHAB mit dem Tesla binding mein Favorit zum Thema local logging. Teslalog wird cloud basiert auf subscription gehen. Ich hatte dem Entwickler eine längere mail geschrieben und gefragt, ob er eine lokale Lösung anbieten mag - auch gegen Geld. Läuft wohl nicht - ergo bin ich jetzt bei openHAB und dem Tesla binding gelandet.

Dann forsche ich mal in der Richtung weiter…aktuell hat keine 3rd party app mehr mein passwd - ist wohl auch wg. der Pulheim-Kiste besser so - das sieht mir irgendwie nach einem myTesla hack aus…wissen wir natürlich nicht…

so long… :wink:

Ich habe den Vorschlag von petzlux auch umgesetzt , wichtig ist noch das die Geschichte mit dem Token nicht mit dem default addon 2.0.0 geht sondern nur mit der aktuellen Version von github 2.1.0 …

So !

Endlich mal ein paar Stunden Zeit gehabt. Jetzt läuft der Kram hier auch. Ich habe von der manuellen openHAB Installation auf die repository Variante umgestellt und laufe jetzt mit dem 2.1er snapshot. Leider ist das Sonos binding da irgendwie instabil - latte - soll ohnehin über digitalStrom laufen - liegt alles schon hier.

Es läuft bei mir in einer VM auf einem macOS Server mit. Habe es unter debian laufen und das ist sehr angenehm - absolut keine Probleme.

Habe dann mal meinen Wagen kurz geladen, um zu sehen, ob die Datenpunkte reinkommen - alles prächtig.

Wenn man sich allerdings das OHAB event.log ansieht, kann man schon gut und oft den Fahrzeugstatus von OFFLINE nach ONLINE wechseln sehen.

Die charge items habe ich mit „everyChange“ angelegt. Wie laßt Ihr das denn so laufen ? Power und location kann man schwer damit laufen lassen, oder doch ?

Habt Ihr Erfahrungswerte mit dem dann auftretenden Energieverbrauch im Stand ? Wenn weiter nix is, also auch kein Laden, scheint sich alles ganz ruhig zu verhalten.

Wie macht Ihr das so ? Alles abhängig von jedem einzelnen Item ?

Würde mich mal interessieren…

:wink:

PS: Danke an petzlux für die links. Guter Tritt in den Hintern. Ich hatte mir auch schon alles rausgesucht, aber keine Zeit gefunden, alles mal in die Reihe zu bringen…jetzt ging es dann schneller…

:mrgreen:

Oh,Whow, was ihr alles macht, da kann ich nur noch mit den Ohren schlackern :open_mouth: