Impressum / Datenschutz Forumsregeln
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

Lösung beschlagene Scheinwerfer

Also meine beschlagen beide so stark wie Mischas auf einer Seite.
William lässt sich gerade die Xenons einbauen, ich weiss noch nicht ob ich das noch vor meiner Weltreise schaffe, sinnvoll wär’s schon …

Liebe Freunde
mir wars zu blöd, habe am Dienstag die Xenon bekommen, der Blindflug hat ein Ende, die Ausleuchtung im Abblendmodus ist auch wesentlich besser.
Was nicht heissen soll, daß ich die Geschichte mit der Aufzahlung von 1900.-Gut finde. :angry:
Günstig abzugeben: 3x Pem Lüfter und eine Garnitur Scheinwefer :laughing: , die alten kann man nur Rückbauen wenn man im Programm was umstellt??
Energieverbrauch im Stand: vorher 1Amp.und nachher auch
Grüsse Wolf

Bei mir steht diese Woche die Inspektion an und Tesla hat angeboten, bei der Gelegenheit auf die Xenon-Scheinwerfer umzurüsten.

Drei Fragen an diejenigen im Forum, die die Xenons bereits eingebaut haben:

  • Beschlagen die Xenons tatsächlich gar nicht mehr oder ist das Problem geblieben?
  • Haben die Scheinwerfer die gleiche Leistung wie Xenons von anderen Premium-Herstellern (bspw. Audi oder BMW). Nach meiner Info ist die Leistung der Tesla-Scheinwerfer etwas geringer. Sieht man das?
  • Ist Tesla Euch bzgl. des Preises (nach meiner Info fast 2.300 EUR inkl. MwSt.) entgegen gekommen? Da Tesla auf anderem Weg das Beschlagen nicht in den Griff bekommen hat, sind die Xenons aus meiner Sicht eine Mischung aus Upgrade und Mangelbeseitigung.

Über eine kurzfristige Antwort würde ich mich sehr freuen.

Grüße
Thorsten

Hi habe heute meine erste Fahrt mit den Xenons gemacht. die 2300,- sind wirklich ein großer happen.

Aber die Sicht im dunklen ist wirklich enorm verbessert! also Sicherheitstechnisch ein voller Erfolg. bzgl. des beschlagens melde ich später…

hast du Sie zum vollen Preis gekauft ?

Ich habe mich vorerst gegen die Xenon-Scheinwerfer entschieden, da ich den Roadster zu 90% tagsüber nutze und es noch keine Erfahrungen zum Thema „Beschlagen“ gibt.

Zudem kann man die Scheinwerfer nach meinen Recherchen mit den von anderen Herstellern verbauten Bi-Xenons nicht zu 100% vergleichen:

  • Es fehlen Leuchtweitenregulierung und Scheinwerferwaschanlage
  • Die Leistung ist leicht runter geregelt, damit die Scheinwerfer in Deutschland ohne diese Features eingebaut werden dürfen
  • Nach meinem Kenntnisstand haben die Scheinwerfer keinen Shutter zum Wechsel zwischen Abblendlicht und Fernlicht, sondern einen separaten Fernlichtscheinwerfer. Xenons brauchen aber nach dem Einschalten eine kurze Zeit, bis sie die volle Leistung bringen (nachzulesen bspw. unter http://de.wikipedia.org/wiki/Xenonlicht). Daher wird zum Wechsel zwischen Abblendlicht und Fernlicht bei anderen Herstellern i.d.R. ein Shutter genutzt
  • Die Tesla-Scheinwerfer haben zusätzlich ein Halogen-Fernlicht. Ich vermute, um den fehlenden Shutter auszugleichen

Unterm Strich finde ich dafür 2.300 EUR zu teuer. Für 1.000-1.500 EUR hätte ich die neuen Scheinwerfer vermutlich genommen.

Daher hat der Tesla Ranger bei mir die GoreTex Patches eingebaut, die das Thema „Beschlagen“ reduzieren sollen. Wenn die funktionieren, kann ich mit den Standardscheinwerfern gut leben.

Grüße
Thorsten

Bei allem Verhandlungsgeschick, leider ja :neutral_face:
Ich habe alles gegeben, aber im Endeffekt muss ich jetzt auf ein Hardtop verzichten und habe das Budget in die Scheinwerfer gesteckt. Ich hoffe das war die richtige Entscheidung.
Pingelig bleibe ich garantiert.
Beim Einschalten surren die Brenner deutlich, das auch wenn ich das Auto tagsüber aufschließe. Wie sieht das eigentlich mit dem „verschleiss“ bei Xenon´s aus?
dauerndes ein/ausschalten, geht das auf die Lebensdauer?

Hallo Leute,
ich weiss ja nicht ob jemand von euch schon die günstige Lösung entdeckt hat aber Tesla hat eine Atmungsaktive Membrane die an den Scheinwerfer montiert wird, habe die Membrane jetzt selber erst ne Woche drin und kann leiuder noch nichts dazu sagen ob es Funktioniert oder nicht da wir bisher noch kein Wirkliches schlimmes Wetter hatten.

Sorry habe doch mal ein bischen geschaut dass die thema schon aufkam naja wenn es eh nicht funst :blush:

Mein VW Passat, Baujahr 2002, 420.000 km, immer noch die ersten Xenon Leuchtmittel.

Wie hat es Tesla geschafft ohne Waschanlage eine Zulassung zu bekommen ?

Vermutlich durch Reduktion der Lichtleistung, wie oben erwähnt. Die Waschanlage soll die Scheibe sauber halten, das verringert Streulicht und somit die Blendung der anderen Verkehrsteilnehmer. Ist die Lichtleistung reduziert, ist auch eine potenzielle Blendung verringert.

Seit dem Einbau der GoreTex Patches sind meine Scheinwerfer nicht mehr beschlagen. Auch heute beim Waschen nicht. Durch das kalte Wasser hatte ich bisher nach der Autowäsche immer beide Scheinwerfer vernebelt.

Ich hoffe, dass das in den kommenden Wochen so bleibt. Wenn ja, kann man das Problem aus meiner Sicht als behoben abhaken.

Grüße
Thorsten

Hoffentlich krieg ich die GoreTex Dinger auch. Heute bei 30 Grad Aussentemperatur sind die Scheinwerfer wieder total beschlagen, im Winter wars nicht so schlimm.
Die Xenon sind mir zu teuer.

Ja, die Leistung wurde auf 25 Watt reduziert damit keine Waschanlage benötigt wird. Jemand hat auch gemeint, dass Sportwagen keine Waschanlage brauchen.

Wie justiert man die Leistungsreduzierung? beim einschalten kann mann für einen Moment erkennen das die Xenon Lampen erste heller sind und dann runtergeregelt werden.

Hallo Mischa,

die kurzzeitig höhere Leistung nach dem Einschalten ist meiner Meinung nach für Xenon-Scheinwerfer normal (siehe auch Wikipedia unter http://de.wikipedia.org/wiki/Xenonlicht). Unser Audi macht das genauso.

Ich glaube nicht, dass Du auf die Leistung Einfluss nehmen kannst. Könntest Du diese höher stellen, würdest Du meiner Ansicht nach die Betriebserlaubnis verlieren.

Grüße
Thorsten

Nach den Erfahrungen der letzten Tage muss ich zwei Punkte revidieren:

  • Die alten Scheinwerfer beschlagen auch mit GoreTex Patches noch. Die positiven Ergebnisse in den ersten Tagen waren wahrscheinlich auf das Trocknen der Scheinwerfer bei der Inspektion zurückzuführen
  • Die Xenon-Scheinwerfer haben nur eine Xenon-Lampe für Abblend- und Fernlicht und somit einen Shutter

Allerdings beschlagen die Xenon-Scheinwerfer gemäß Info von Mischa auch. D.h. Xenon scheint keine finale Lösung für das Problem zu sein. Zudem sind die Xenon-Scheinwerfer beim Anschalten deutlich hörbar. Das Geräusch verschwindet aber nach dem Aufwärmen.

Grüße
Thorsten

Meine Xenon-Scheinwerfer waren noch nicht beschlagen - zu sehen auf der eTour Brandenburg - während es einige normale beschlagene zu sehen waren

lg

Eberhard

Meine Xenon sind auch noch nie beschlagen, habe von Windfritz am Samstag erfahren,daß die Goretex Lösung im ganz unteren Bereich ein wenig anläuft, solange das Goretexgewebe Luft durchlässt wirds funkionieren, was ist wenn diese Mebrane durch Staub verlegt ist??

Habe mir heute auch die Xenon gegönnt …

Unterschied wie Tag und Nacht; oder eher: damit wird die Nacht zum Tag :wink: