Impressum / Datenschutz Forumsregeln
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

Lösung beschlagene Scheinwerfer

Ich könnte mir vorstellen, dass die Umrüstung auf Xenon eine Kleinigkeit kosten wird. Gibt es schon eine Aussage zum Preis seitens Tesla?

Meines Wissens darf Xenon in Deutschland nur zusammen mit einer Scheinwerfer-Reinigungsanlage und Leuchtweitenregulierung verkauft werden. Oder gilt das für Import-Fahrzeuge ggf. nicht?

Grüße
Thorsten

meiner sah nach der ersten Regenfahrt so aus, TM prüft gerade ob dies ein extremer Fall ist und würde ihn dann austauschen.
der andere beschlägt nur wenig, sodass ich denke die Sicherheit ist nur auf einer Seite eingeschränkt, wenn er so beschlagen ist und ich nachts fahre… Als „richtige“ Lösung wurde mir auch nur die Xenon Variante angekündigt. Den Preis kenne ich noch nicht.

Gruss
der mischa

Als Option für einen Neuwagen soll es 1900.-EUR + MWST kosten, nachrüsten dürfte etwas teuerer werden.

lt. Wikipedia ca. 35 W bei Dauerbetrieb pro Scheinwerfer. Bei einer Geschwindikeit von 100 km/h schlägt das mit einer zusätzlichen Belastung von 0,7 Wh/km zu Buche.
=> einen Porsche weniger pro Stunde vernaschen und Du kriegst noch Energie raus. :ugeek:

Dann wäre ein neuer Scheinwerfer auf LED-Basis doch noch sinnvoller. Was ich aber noch schmerzlicher vermisse, ist ein Kurvenlicht. Ein kleiner LED der abhängig vom Radeinschlag eingeschaltet wird.

Hallo Mischa,

hast Du inzwischen eine Antwort von Tesla bzgl. Deiner Frontscheinwerfer? Meine sehen bei Regen z.T. auch so aus.

Ich könnte mir vorstellen, dass dadurch ein beträchtlicher Teil der Lichtleistung verloren geht. Da das ein sicherheitsrelevanter Mangel ist, müsste Tesla diesen aus meiner Sicht umgehend abstellen.

Grüße
Thorsten

Ich habe Anfang dieser Woche eine Entschuldigungsmail fuer die verspaetete Reaktion von meinem ASP erhalten, Urlaubsbedingt.
In den nächsten Tagen wird sich das technische Team bei mir melden.

Ich teile Deine Bedenken und halte Euch auf dem Laufenden.

Wenn das Wetter so veregnet bleibt bekomme ich die Chance ausgiebig zu testen.
Dann fahre ich mal in einer Werkstatt VorOrt vorbei und schau ob die den Effekt messen können.

Gruß
der mischa

Ich habe bzgl. der beschlagenen Frontscheinwerfer bei Tesla nachgehakt. In den USA gibt es demnach eine Lösung auf Basis von Gore-Tex-Pads, die Feuchtigkeit raus aber keine reinlassen sollen. Diese Pads sind aber in Deutschland noch nicht verfügbar.

Grüße
Thorsten

Momentan ist immer noch keine Lösung in Sicht, die Gore-Tex-Pads aus den USA sind im europäischen Raum noch nicht freigegeben worden. Bei mir beschlagen sich die Scheinwerfer von Anfang an wirklich extrem. Nachtfahrten sind nicht leicht mit dem Roadster.

Das sind ja keine guten Nachrichten. Habe mal den ganzen Beitrag gelesen. Hat sich noch etwas getan in der zwischenzeit? Das Phenomen kenn ich jetzt auch
aber das es zu wenig Licht fürs nachtfahren da ist kann ich jetzt nicht sagen aber 2 Tauschend € für neue Scheinwerfer…

Ich hoffe mal das beste.

gruß Manu

mir ist noch keine Lösung bekannt, die hier offiziell eingesetzt wird. Ich habe mich im Augenblick damit arrangiert und mein Budget in die Ladeinfrastruktur gesteckt.

Hat jemand schon Xeon Scheinwerfer im Einsatz ?

Ich will auf jedem Fall auf Xenon umrüsten. Vor Allem die seitliche Ausleuchtung soll viel besser sein, obwohl es ein einfaches Kurvenlicht(LED) auch täte. Da ich viel, auch in der Nacht fahre, sollt es sich lohnen. Kosten um die 2500€ aber laut Tesla München noch nicht verfügbar.

guten Rutsch noch

Eberhard

Scheint ja so, dass alle mit den Halogenscheinwerfern die gleichen Probleme haben. Meine waren bei Auslieferung (12.2011) auch zu einem Viertel innen beschlagen. Dieses kommt nun noch gelegentlich in geringerem Maße vor. Heute regnet es wieder und ich muss noch los. Sollte es danach zu größerem Beschlag kommen, melde ich mich. Könnte ja sein, dass Tesla etwas vorgenommen hat…

JeanSho

Guten Abend,

bin nun zurück. War fast kein Regen, nur bisschen Niesel. Dennoch bei Ankunft in der Garage ein Viertel beschlagen. D.h. Tesla hat das Problem auch mit meiner Auslieferung 12.2011 noch nicht gelöst.

JeanSho.

Hier ein Bild von Tesla´s Antwort auf die beschlagenen Scheinwerfer: Xenon für den Tesla Roadster

bleibt die Frage warum TM keine LED Scheinwerfer entwickelt. Hab diese beim aktuellen Lexus CT200h jetzt Live fahren dürfen und bin total begeistert!

kein flackern, super Ausleuchtung und super angenehmes Licht.

Hi Mischa,
was hat dich der Umbau jetzt gekostet?

gibt’s villeicht etwas Kulanz von seiten TM?
Weil es doch viele gibt, die dann gleich bei der Bestellung Xenon genommen hätten, wenn man das vorher wüsste oder all jene die einen vorgefertigten fahren.

Gruß Manu

Das ist nicht mein Roadster, ich habe das Foto von TM zugesendet bekommen. Der Umbau soll bei 2K liegen.

Ich habe mich schon bei Tesla in München nach einem Umbau erkundigt. Das Problem liegt an der normalerweise vorgeschriebenen Scheibenwaschanlage. Man such nach einer Lösung, die Ohne auskommt. Preise hat man mir noch nicht nennen können. Das Problem für mich liegt im schlechtem Abblendlicht und die unzureichende Ausleuchtung des Seitenraumes beim Abbiegen und engen Kurven. Ein gutes Kurvenlicht wäre für mich sogar die bessere Lösung.

lg

Eberhard

Vielleicht können wir da ja auf eine innovative Idee hoffen