Lieferzeit Ersatzteile MX

Welche Erfahrung habt ihr aktuell bei der Lieferzeit für Ersatzteile? Mein Model X wartet nun seit genau vier Wochen auf Reparatur (Wildunfall). Laut dem Bodyshop (Romaldini in München) ist Tilburg „leer“ und es sind quasi keine Ersatzteile verfügbar. Ich warte konkret auf Kotflügel, Fenster und eine Tür.

Das ist leider eine sehr schwache Leistung.

das ist eine sehr schwache leistung. das stimmt.
ich warte theoretisch schon ein gutes halbes jahr auf einen neuen „himmel“ fürs auto-innere.
manch einmal habe ich das gefühl, dass der gar nicht bestellt wurde.
weil nicht so dringend wie bei dir ist, habe ich das zwar auf meiner liste, aber frage da nicht dauernd nach.

Hallo geko
Ende letzten Jahres waren es bei mir ca. 6 Wochen für ein Stoßstange vorn und ca. 7 Wochen für Scheinwerfer und Nebelscheinwerfer. Aber diese Zeiten wurden mir schon bei der Bestellung im bode-shop so mitgeteilt. Also nicht die Geduld verlieren.
Es war mir aber schon bei der Bestellung klar, dass für ein doch eher „exotisches“ Fahrzeug die Ersatzteilversorgung nicht mit den Standardlieferzeiten zu vergleichen ist.
Bekannte von mir mussten 3 Monate auf einen Ersatzteil für ein Mercedes C-Klasse warten. Das ist der Nachteil von der heute gängigen „just-in-time“ Produktion :frowning:(

Die Ersatzteilversorgung ist unvorhersehbar, je nach benötigtem Teil und wann. Ich habe ebenfalls letzten Januar mehrere Wochen auf neue Scheinwerfer warten müssen.

Wenn Tesla den letzten Quartalsabschluss durch Abbau von „Inventory“ aufgehübscht hat, war eventuell auch die Bereitstellung von Ersatzteilen betroffen.

Hallo,

Ich warte seit 6 Wochen auf Motorhaube Kotflügel, Stosstange

Grüße Martin.

Danke für eure Antworten. Wenigstens bin ich nicht der Einzige :frowning:

What? Das kann ich fast nicht glauben…um welches Ersatzteil in welchem Land ging es da?

Eine schnelle Ersatzteilversorgung ist u.a. ein Merkmal eines Premiumherstellers. Und da sieht es bei Tesla leider sehr düster aus :imp:

Warte seit einer Woche auf Info wann die DC Ladeeinheit ausgetauscht werden kann… derzeit ist 16.5kW AC das höchste der Gefühle. DC Laden seit dem 11.2. nicht mehr möglich. Aber für, ist ja erst 1 1/2 Monate alt der Wagen .

Ich hatte für mein S85 im Oktober letzten Jahres auch 6 Wochen auf eine Heck-Stoßstange gewartet.
Glücklicherweise war mein Auto noch fahrbereit, so dass mich die Lieferzeit nicht störte.
Wäre der Wagen nach dem Unfall nicht mehr fahrbereit gewesen, so wäre auch eine Lieferzeit von einer Woche eine Vollkatastrophe, da ich das Auto brauche, um damit zur Arbeit zu kommen.
ÖPNV ist in meinem Fall keine Alternative, da die 54 km pro Strecke eine halbe Weltreise bedeuten würden.
Und die Versicherungen übernehmen selbst bei einem Totalschaden maximal 14 Tage einen Leihwagen.

Es ist eine absolute Frechheit, dass Tesla noch nicht einmal die gängigsten Teile in Tilburg vorrätig hat.
Bei so gut wie jedem Unfall ist doch zumindest die Stoßstange betroffen, bei sehr vielen auch die Scheinwerfer, Heckleuchten, …, und nicht selten auch die Kotflügel und Türen.
Sowas muss einfach innerhalb von maximal 48 Stunden in jedem Bodyshop verfügbar sein.
Soviele Modelle hat Tesla ja nun auch nicht, dass man da eine gigantische Lagerhalle bräuchte.
Roadster, Model S Pre-Facelift, Model S Facelift, Model X, Model 3

Ja, auch bei den deutschen Herstellern kann es mal zu extremen Lieferzeiten kommen, das ist aber die absolute Ausnahme.
Bei meinen bisherigen Autos (Opel, Toyota, VW) waren die Teile spätestens nach 24 bzw. 48 Stunden in der Werkstatt.
Nur ein einziges Mal dauerte es drei Tage, bis die Teile verfügbar waren, so dass die Reparaturdauer die Frist der Versicherung um einen Tag überschritten hatte.
Das Autohaus hat das aber auf seine Kappe genommen, so dass der (nicht von der Versicherung übernommene) Tag auf deren Kosten ging.

So müsste Tesla dass dann auch im Falle eines Falles handhaben:
Die Zeit, die nicht von der Versicherung übernommen wird, müsste Tesla mir den Leihwagen kostenlos zur Verfügung stellen, da sie die Verzögerung zu verantworten haben.

Am 7.3.2017 habe ich meinen X in FFM abgeholt. Dieses Auto war teurer, als alle andern Autos zusammen, die ich in meinem ganzen Leben hatte. (Bin jetzt 74) Es war ein Traum und diesen Einsatz wert- bis zum 18. August dieses Jahres. An dem Tag fuhr ich mir beim Rückwärtsfahren an der Gartenmauer das rechte Vorderrad weg. Seitdem steht das Auto in einer zertifizierten Werkstadt, wird aber nicht repariert, weil angeblich Teile fehlen. Ich kann das nicht glauben, dass ein so teures Auto, das noch nicht so alt ist, nicht zeitnah repariert werden kann.

Mit dem Kaufpreis hat das alles nichts zu tun. Du hast ein seltenes 6,5 Jahre altes Fahrzeug. Die weltweiten Lieferketten sind bekanntermaßen auch eingeschränkt. Da kann es sein, dass selten benötigte Teile erst nachproduziert werden müssen und nur einmal im Quartal nach Deutschland geliefert werden.

Wenn die Reparatur nicht in einem Tesla Servicecenter sondern einer freien Werkstatt erfolgt, kann erschwerend hinzukommen, dass diese nicht bevorzugt beliefert wird.

Es ist leider wie es ist. :man_shrugging:

Hallo dini,
ich kann dich total verstehen.
Tesla ist vom Service her und bei der Ersatzteilbeschaffung die letzte Hinterhofwerkstatt.
Ich habe auf meinen Kotflügel auch mal ein Jahr warten müssen.
Was mich aber noch viel mehr geärgert hatte, es gab keine Infos ,Entschuldigungen oder wenigstens ein „es tut uns Leid“ - nichts dergleichen.
TESLA will nur NEUE Autos verkaufen .Ein anständiges Verhalten bei der Serviceabwicklung ist denen komplett egal.
Das sieht man ja vorallem daran,dass die Servicecenter NICHT mal TELEFONISCH erreichbar sind.Was für eine Blamage -
ELON hat doch letztes oder vorletztes Jahr gross hinausposaunt,dass in wenigen Monaten der Service 5x so gut wäre ,wie bei allen anderen Autohändlern.HA-HA.
Das wird nie stattfinden.Ich glaube eher,das Tesla bankrott geht,eben wegen diesem unglaublichen ,unverschämten Auftreten gegenüber den „ehemaligen“ Käufern.
Für mich gehört ein zeitnaher Service zu jedem Auto dazu .Auch die Erreichbarkeit und evtl. Rückmeldungen vom SEC.All das ist grottenschlecht - leider.
Das einzig gute Service von Tesla sind die Rangertermine.Bis jetzt alles freundliche Mitarbeiter,die alles mögliche versuchen,um den Kunden zufrieden zu stellen.
Tesla ist das BESTE AUTO mit dem leider SCHLECHTESTEN SERVICE.

Ich hatte selbst auch einen größeren Schaden an meinem Model X aber hier hat das SEC gar nichts gemacht sondern direkt auf einen externen Bodyshop verwiesen.

Das war dann eine unabhängige zertifizierte Werkstatt, sodass hier der gesamte Prozess wesentlich schneller von statten ging als bei Tesla selbst. Ich hatte für die Einstellungen der FWD mein X schon 2 Wochen beim SEC Stehen und da mussten nicht Mal teile ausgetauscht werden.

Vielen Dank für eure Antworten. Ich beschränke mich jetzt auf den Toyota Yaris meiner Frau und auf die Anrufe beim Bodyshop Höhn in KT, wenn sie wieder mal das Nachladen vergessen haben.