Letzte Woche in Fremont...

Ja, aber ich finde das enorm viel. Und 0.1 Euro/kWh ist da noch konservativ gerechnet vermutlich.

Da kommen noch Unterhalt und die Erstellung der Supercharger hinzu, und 150’000 Fahrzeuge welche munter weiter gratis nuckeln Jahre lang…

–> Für eine Firma auf Expansionskurs und Verluste und mit wenig Liquidität schon sehr happig.

Gerade weil das Unternehmen auf Expansionskurs ist, muss es in innovative Marketinginstrumente investieren. Unseren zweiten Tesla hätten wir ohne Free SuC definitiv nicht gekauft.

Es sind nur 23.3 Mio Euro bei 0.1 Euro/kWh, sieht dann schon besser aus :wink:.

Ich würde mir ja freiwillig einen 60’’ Monitor kaufen und in’s Home Office hängen, wenn man irgendwie an diese wahnsinnig tolle Anzeige käme - auch mit der Oberfläche. Ich finde diese Informationen einfach grandios und könnte da den ganzen Tag draufglotzen und mir irgendwelche Gedanken zur Welt machen…

Naja…

:wink:

Ah ja stimmt :slight_smile: Und EUR 0.1 pro kWh bzw EUR 100 pro MWh ist etwa das doppelte des Börsenoreises.

Ja genau… deshalb wurde nun auch die Flat abgestellt.

:blush: Tatsächlich :blush: 10x weniger. Jetzt tut’s weniger weh.

Man bezahlt aber stets noch Netzgebühren, Anschlussleistungsgebühren, etc. dazu.

Genau dafür wurde doch auch SolarCity übernommen :wink:
Und die GF baut dazu die Speicher…
Aber so ne Anzeige wäre schon toll :wink:

Grüsse

Mario

Wie versprochen die „Screenshots“ aus Hawthorne…

Und die first Stage der Falcon9 für Genießer…

Ja, für mich gibts nur schwarz-weiß. Für mich folgt auf Stufe 1 die Stufe 2 - subventionierte Preise am Supercharger.

Sicher nicht überall und wo schon, dann sicher nicht so krass wie in D wo die großen 4 EVU politisch unterstützt durchgefüttert werden müssen. :wink: