Lenkung Model Y - Lenkung schwammiger als Model 3?

Hallo zusammen

Ich habe mein neues Model Y Long Range (2022) vor 3 Wochen abgeholt. Daneben besitze ich auch ein Model 3.
Die beiden Autos sind sich in den Grundzügen ja ziemlich ähnlich. Beim Model 3 bin ich es gewohnt, mit straff eingestellter Lenkung (Modus Sport) zu fahren. Beim Model Y habe ich die Lenkung ebenfalls auf Sport gestellt. Jedoch fällt mir auf, dass diese trotz Sportmodus viel schwammiger ist. Ich spüre zwischen Sport und Komfort einen Unterschied, wenn dieser auch viel geringer ist, als beim Model 3.

Ich habe bereits Tesla angerufen und ich habe daraufhin einen Neustart (inkl. Ausschalgen und wieder einschalten) durchgeführt.
Nun habe ich keine Vergleichswerte zu anderen Model Y’s. Wie fühlt sich bei eurem Model Y die Lenkung an im Sportmodus? Sind eventuell solche Phänomene bekannt oder ist dies normal?

Besten Dank für eure Feedbacks zu euren Erfahrungen.

Moin und Willkommen im Forum!

Ich habe keinen Vergleich zum M3. Aber es gibt ja einen Unterschied zwischen „weniger straff“ und „schwammig“.

Mein MY fühlt sich auch bei „Komfort“ keinesfalls schwammig an. Wenn das bei dir tatsächlich der Fall ist, würde ich zu einer Achsvermessung raten. Es geht das Gerücht, dass die Tesla ab Werk, na sagen wir mal, „nicht immer ganz optimal“ justiert sein sollen.

Falls deine Spureinstellungen „schielen“, hast du die Kosten über weniger Reifenverschleiß vermutlich wieder raus.

Die Reifen am Y haben mehr Querschnitt, das erklärt eigentlich alles. 21 Zoll auf dem MYP ist garantiert nicht schwammig, aber sogar dort sind 7 mm mehr Reifenquerschnitt vorne (235/35 gegen 255/35).