Lenkrad vibriert leicht

Hallo Leute,

Ich habe seit zwei Tage (mein Tesla ist 1 Monat alt) ein zugegeben schwer nachvollziehbares Problem beim Lenkrad:

Dieses vibriert/ „gribbelt“ beim Fahren leicht, vergleichbar wenn die Wärmepumpe anspringt da vibriert das Lenkrad auch leicht.

Selbstverständlich habe ich schon ausprobiert die KLimaanlage zu deaktivieren leider dasselbe verhalten, optisch ist das Lenrkad gerade er’s zieht auch nicht merklich in eine Richtung des Weiteren höre ich keine Schläge oder dergleichen.

Wie bereits geschrieben jammern auf sehr hohem Niveau es ist für mich aber wirklich störend und war bis vor kurzem nicht so.

Das einzige was mir passiert ist: War in der Waschstraße mit einem Förderband, Waschprogramm beim Tesla aktiviert er war aber trotzdem nicht in „N“ und hat daher blockiert und das Förderband ist durch die reifen „gerutscht“ → kann ja nicht sein dass hier was kaputt gegangen ist (war ja auch nur ein paar Sekunden habe dann Manuel auf N gestellt)

Das „Gribbeln“ kann auch verglichen werden mit leichten Stromfluss das fühlt sich ähnlich an.

Vielleicht kann mir wer von euch weiterhelfen ?

VIelen DanK!

Lg
Seawolf

Vibriert es immer oder nur, wenn Du eine Fahrbahnmarkierung überfährst (z.B. die in der Mitte)? Oder die Reifenwuchtung ist nicht perfekt oder wurde durch den Waschanlagenvorfall verschlechtert. Sonst: Servicetermin machen und vom Tesla Servicecenter kontrollieren lassen.

1 „Gefällt mir“

Hallo

Vielen Dank für die rasche Antwort vibriert leider immer (sehr leicht)

Kurve etwas mehr da muss ich aber schon sehr genau aufpassen…

Ich habe das Gefühl dass ich jeden Stein jetzt mehr „spüre“ ist aber subjektiv natürlich

Danke

Ja werde ich wohl machen müssen obwohl da sicher nichts rauskommen wird ;.(

klingt danach, als wäre an der Vorderachse ein Reifen unwucht.

Einmal zum Reifenhändler der eigenen Wahl fahren und die Räder wuchten lassen. Dann sollte bereits die Vibration verschwinden.

Schalte mal das Lenkrad auf Sportmodus.

Hi Zusammen,

ich habe exakt das gleiche Problem und wollte mal Nachfragen was dabei raus kam.

Viele Grüße

Habe auch exakt das gleiche Problem im Model 3 Highland , kam bei einem von euch schon etwas raus ?

Ist bei mir sogar noch ein bisschen anders. Das ganze Auto vibriert sehr leicht im Bereich von 90 bis 110Km/h. War schon 3 mal Räder wuchten jedes mal hat sich nix getan. Mit anderem Reifensatz ist es komischerweise wieder weg.
Hatte dann den Tipp bekommen das es bei den Michelin Cross Climate 2 immer mal wieder zu Höhenschlägen in diversen Chargen kommt. Bedeutet der Reifen ist nicht richtig rund und auch ein Auswuchten kann da nicht helfen. Es gibt spezielle Reifenwuchtmaschinen von der Firma Hunter die so einen Höhenschlag messen können und man kann den Reifen dann so lange immer wieder versetzt neu aufziehen bis es „erträglich“ wird. Aber in meiner Gegend gibt es keinen Reifenladen der so eine Maschine hat.
Habe mich nun schon 20.000km damit abgefunden und die nächsten Reifen werden sicherlich keine Michelin CC2 mehr.

Bei mir ist es ein dauerhaftes kribbeln bzw eine leichte Vibration im Lenkrad ab ca 20 km/h , ähnlich wie eingeschlafene Finger oder ein bisschen wie die Vibration die von der Wärmepumpe kommen kann. Zusätzlich kommt es mir so vor als würde ich alles was auf der Straße ist im Lenkrad spüren. Mich nervt es unglaublich. Ich war jetzt schon 2 mal bei Tesla zum Auswuchten (Hunter Road Force) und es wurde beides mal eine Achsvermessung bzw Spureinstellung durchgeführt. Der Tesla Mitarbeiter hat es bei einer Probefahrt selber festgestellt und daraufhin neue Reifen bestellt, weil diese aber zurzeit nicht lieferbar sind und ich eh auf Allwetterreifen umsteigen wollte war ich dann bei meinem örtlichen Reifenhändler und habe mir neue Reifen drauf ziehen lassen, auch hier habe ich 1zu1 die selben Probleme. Darauf hin nochmal auswuchten aber wieder keine Verbesserung.

Weird ich habe auch sogar sehr starke Vibrationen im Lenkrad aber erst ab ca 120 bei 140 am meisten. Direkt nen Termin gemacht bei Tesla dachte zuerst liegt an den reifen aber mit neuen Winter sogar noch schlimmer

Beim 2024 Highland (SR+)

1 „Gefällt mir“

Tippe auch Reifenunwucht. Wenn die ausgewuchtet sind einmal die Spur kontrollieren lassen, im Zweifel auf Garantie

Tatsächlich hatte ich nen defekten Reifen mit Höhenschlag.

1 „Gefällt mir“

Wie und von wem wurde das festgestellt? Habe das Selbe Problem, owbohl ich schon nen neuen Satz Allwetter von vredestein draufziehen hab lassen.

Danke dir

Ich verfolge sämtliche „Vibrations-Threads“ hier schon seit einiger Zeit aber das ist wirklich erschreckend und offenbar eine unterirdische Fertigungsqualität von Tesla :confused:

Ich bin mir zu 90% sicher, dass das in den meisten Fällen nichts mit den Reifen oder einer Unwucht am Rad zu tun hat sondern hier ein grober Mangel bei sehr sehr vielen Highlands an irgendeinem Fahrgestell relevanten Teil bzw. einer unwuchtigen Antriebswelle liegt.

Ich bin auch überzeugt davon, dass Tesla davon schon genau weiß aber der Austausch dieses Teils entweder sau teuer wäre oder extrem Zeitaufwendig.

Bei aller Liebe. Wenn ich als Fahrzeughersteller in kürzester Zeit hunderte Meldungen von Vibrationen durch Besitzer eines bestimmten Models erhalte und in fast keinem Fall ein Auswuchten bzw. Austauschen des kompletten Rads hilft, dann habe ich die Verpflichtung mir das anzusehen und herauszufinden welches Teil oder welche Teile diese Vibrationen verursachen…

Und wenn man das partout nicht macht, zeigt das nur, dass der Hersteller auf die Kunden s…. Bzw. nichts machen will, bevor er vir Gericht nicht verliert.

Na, na!?
Ob es „hunderte Meldungen“ sind wissen wir doch gar nicht.
Es sind doch hier im Forum 1-2 Hände voll an Meldungen.
Und ob es „unterirdische Fertigungsqualität“ ist kann man daraus doch auch nicht schließen. Evtl. ist es unterirdische Kommunikation zwischen Service und Fertigung oder so etwas. Aber das sind alles Mutmaßungen und keine Fakten.
Aber eines kann ich aus meiner Lebenserfahrung berichten. Bei allen Herstellern, mit denen ich so in meinem 50ig Jährigen Automobilleben (teilweise als User, teilweise beruflich) zu tun hatte, hatten solche Bugs und konnten damit ähnlich schlecht umgehen.

Also es sind definitiv viel mehr als 1-2 Hände voll und da reden wir jetzt auch nur von den Fällen in Deutschland/Österreich und den Leuten die überhaupt hier im Forum sind und sich mit ihrem Fall zu Wort gemeldet haben. Von den vielen anderen in den USA/China oder UK wissen wir gar nichts :confused:

Und selbst wenn es nur 10 wären. Keinem davon konnten/wollten die SC bis dato helfen. Zumindest nicht über das neue Auswuchten und den Tausch der Räder/Reifen hinaus.

Fakt ist. Ich hatte bei all meinen Autos erst einmal das „Glück“ auch so einen fahrenden Vibrator zu haben und auch dort konnte mir nach dem 8. Werkstattbesuch keiner mehr weiterhelfen und es hieß mehr oder weniger… „Pech gehabt,…“. Am Ende musste ich ihn mit viel Verlust verkaufen, weil er unfahrbar war auf der Autobahn.

Das ist einfach ein Armutszeugnis für einen Autohersteller, wenn so viele Exemplare eines Modells Probleme mit Vibrationen haben und keine Werkstatt oder der Hersteller selbst weiß, woher die kommen.

Also, ich sehe das Thema jetzt erst bin aber schon seit längerem daran den Fehler zu finden. Ich habe die Sommerreifen gegen Allwetterreifen getauscht und das wurde bei Euromaster gemacht und natürlich ausgewuchtet. Das habe ich sofort nach der Abholung gemacht. Danach ist mir dann aufgefallen, dass es vor allem bei höheren Geschwindigkeiten vibriert. Bei 80 weniger, bei 130 mehr. Daraufhin bin ich zu Tesla und die meinten es ist falsch ausgewuchtet. Das haben wir dann gemacht, aber das Vibrieren war immer noch da. Gestern war ich nochmal da, nach einer kurzen Untersuchung meinte man es liegt an den Reifen und ich soll mich an den Verkäufer wenden. 3 von 4 Reifen hätten einen sogenannten Höhenschlag. Bin gerade etwas ratlos…

Haha :joy: Der Klassiker von den SCs (mittlerweile)…

Wenn man nicht weitersuchen will/darf/kann sind einfach die anderen oder die Reifen schuld.

Bei meinem Highland waren es die Aeroflaps der Nova Felgen. Der Reifen wird halt ohne die Flaps gewuchtet bei Auslieferung (zumindest wenn er mit Winterreifen ausgeliefert wurde). Ich habe die Dinger entfernt (sieht eh besser aus) und das vibrieren war vollständig weg. Alternativ Reifen mit Flaps nochmal neu auswuchten lassen.