Impressum / Datenschutz Regeln Cookies
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

Leasing vs Barkauf

Hallo zusammen,

ich überlege gerade mir einen Tesla Model 3 SR+ zuzulegen.

Nun ist die Frage ob ich lieber über Tesla das Leasingangebot annehmen sollte, oder ob ich lieber Kaufe.
Leasing hat den Vorteil, dass ich das Auto abstellen kann und ich muss mir keine Sorgen machen ob die Batterietechnologie in 4 Jahren viel weiter ist was den Wiederverkaufswert vom Model 3 schmälert.

Aber auch den Nachteil, ich werde nach 4 Jahren „gezwungen“ mir ein neues Fahrzeug zuzulegen, auch wenn technologisch keine großen Sprünge gemacht worden sind.

Was bietet sich im Moment am meisten an, aufgrund zu erwartender Entwicklung ?

Ich halte es für eine Illusion, dass wegen bessere Batterietechnologie die Gebrauchtpreise sinken werden. Das hat man mir vor Jahren bei der Zoe gesagt, und vor 4 Jahren beim Ioniq. Beim Verkauf waren die Preise dann höher als ich gerechnet hatte. Es wird immer einen Markt für gebrauchte BEVs geben, und da ist es vollkommen unerheblich, ob ein Neues um 60k viel mehr kann, wenn ich nur 30k ausgeben kann.

Daher ist Leasing vs Kaufen nur eine finanzielle Entscheidung: kann ich es mir leisten, bar zu zahlen? Macht es Sinn zu leasen und das Geld anzulegen, weil ich mehr Rendite bekomme als die Leasingkosten sind? Will ich mir meine Liquidität offen halten weil ich was anderes kaufen muss/will/soll? Das sind die Fragen, die geklärt werden müssen.

Und um mit Hans Krankl abzuschließen: alles andere ist primär.

2 Like

Ich hab mir den Tesla damals bar gekauft. Bei den aktuellen Zinsen lohnt es sich nicht das Geld auf der Bank zu lassen (oder hoffen, dass keine Negativzinsen kommen (okay, so viel ist es auch wieder nicht…)). Beim Leasing kommt ja nochmal ein Zinssatz dazu und es kommt eben drauf an, in was für einem Zustand das Auto bei der Rückgabe dann ist und ob hier noch etwas zusätzlich anfällt. Da ich plane das Auto lange zu fahren denke ich erst nicht weiter über den Wiederverkauf nach.

3 Like

Und die „Gefahr“ das alles mögliche bei der Rücknahme des Autos in „Rechnung“ gestellt wird/abgezogen wird.
Da ein Krätzerchen, da ne Delle, da ein Fleckchen,…
Wenn Geld da, würde ich kaufen.

3 Like

Ich habe mich für das Leasing entschieden. Autos wie der Tesla sind für mich wie computer, Konsolen oder Handys. Da tut sich so viel, und ich rede nichtmal von den Akkus, das es sich für mich nicht lohnt etwas zu kaufen. Wird die Familie größer, kann ich mir später ein Model Y holen. Die Leasingkosten entsprechen ungefähr dem Wertverlust des Wagens auf 4 Jahre. Das Barvermögen stecke ich lieber in ne Immobilie

7 Like

Ich kann nur meine persönliche Sicht erzählen. Hatte vor einem Monat dieselbe Situation Leasen oder Kaufen.

Geld für den Barkauf war da und kaufe immer die Autos. Bin kein Leasing Fan, aber hab mich trotzdem für das Leasing entschieden.
Meine Sorge ist, wie ist die Situation in 4 Jahren. Meine Annahme, in 4 Jahren werden verbesserte Model 3 auf dem Markt sein, preislich werden weiterhin ungefähr soviel kosten wie stand jetzt. Bedeutet für mich, dass mein SR+ dann erheblich an wert verlieren wird. Ich glaube kaum, dass mir jemand in 4 Jahren für mein für 45k gekauftes Auto noch 35k bieten wird. Realistisch denke ich Preise zwischen 20 bis 30k, weil dann wird der Spaß losgehen mit Preisverhandlung mit dem Käufer, weil er ja ein XY Auto gesehen hat, dass diese und jene Mängel nicht hat, die meins hat usw… Damit man den Preis beim Ankauf drücken kann.

  • bis dahin sind auch genügend Autos für in gebraucht Markt verfügbar.
  • Tesla Qualitätskontrolle wird sich bis dahin (hoffentlich) verbessert haben.
  • Die Autos sind fahrenden Computer, da wird in 4 Jahren sehr viel passieren.

Für mich war in diesem fall Leasing, dann die bessere Option kostet mich 20k auf 4 Jahre und 80.000KM. Das restliche Geld lege ich so lange in Aktien an. :wink:

Möchte man aber so ein Auto sehr lange behalten und fahren, dann lohnt sich auf jeden Fall der Kauf. Ich finde 4 Jahre schon zu lang. :sweat_smile:

2 Like

Das war meine Überlegung beim Kauf vs Leasing eines LR:

Ich hatte auch überlegt zu leasen - vor allem nachdem Tesla die Konditionen etwas verbessert hat.
Voraussichtlich werde ich das Auto ca. 4 Jahre behalten. Ich denke der Wertverlust wird in diesem Zeitraum bei rund 50% liegen. Würde also dann nur noch rund 25.000€ bekommen.
Bezahlt habe ich dann nach dieser Annahme (51k€ - 6k€ Bafa - 25k€ Restwert) = 20k€. Bzw. auf 48 Monate umgelegt: 417€/Monat.

Eine vergleichbare Leasingrate bei 20.000km hätte bei 501€/Monat gelegen.

Wäre nicht nur teurer, sondern müsste potentiell auch jeden Kratzer beheben sowie die Kilometer nicht wirklich überschreiten.

Der Kauf erschien mir damit plausibler.
Sollte das Auto einen höheren Wertverlust erfahren weil in der Zeit der Superakku für kleines Geld auf den Markt kommt, tja, dann gehts eben ggf. nicht auf.
Aber man sollte eins nicht vergessen: bei Leasing & Co. gewinnt immer die Bank, sonst würden sie es nicht tun :wink:

12 Like

Ich habe auch lange überlegt, dann für Leasing entschieden. Das Restwertrisiko in 4 Jahren ist mir bei der gegenwärtigen Dynamik zu groß.
Weitere Gründe, ich sehe jetzt wesentlich entspannter der Fahrzeugübernahme entgegen. Kleinere Spaltmaß Unregelmäßigkeiten oder gerissene Wagenheberaufnahmen werden mich nicht verägern.
Ich werde mit dem geleasten Auto auch in die Waschanlage fahren, ohne dann nachzudenken, ob das meinem Lack schaden wird.
Ich werde mit dem geleasten Auto auch kostenlose DC Fastcharger nutzen, ohne dann nachzudenken, ob das meiner Batterie schaden wird.

Wäre super wenn Ihr Eure Leasingkonditionen (Laufzeit, Km, Anzahlung) mal nennen könntet, denn ich habe in keinem einzigen Angebot von Tesla oder Santander auch nur ansatzweise realistische Konditionen gesehen. Teilweise über 600 euro für 36/20tkm/6000 Anzahlung… Deswegen habe ich nun auch das zweite Model 3 gekauft. Ansonsten hatte ich auch immer alle Fahrzeuge geleast.

Ein SR+ kostet ohne Extras 39 990 - 6000 € Bafa = 33 990 Euro brutto.
Der Tesla-Konfigurator sagt bei oben genannten Eckdaten 436 € (6000 Euro Bafa als Anzahlung). Dies wären über 36 Monate 15 696 Euro. 33 990 - 15 969 = 18 021 Euro. Ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, dass ein Model 3 SR+ nach 3 Jahren und 60 000 km nur 18 000 Wert besitzt. Auch wenn eine neue Technologie vorgestellt wird. Das Ganze ist natürlich ohne Zinsen und sehr vereinfacht dargestellt. Ohne die Bafa hätte das SR + eine bruttorate von 602 Euro. Das ist einfach nur krank für den Fahrzeugwert und die Fahrzeugklasse… LF über 1,5.

2 Like

Interessant ist doch der angegebene effektive Jahreszins von etwas über 3%. Da sollte sogar eine Finanzierung billiger sein, oder?
Klar, das Risiko des Restwertes trägt man beim Kauf/Finanzierung selbst.

Du kannst beim Leasen von Tesla das Vorkaufsrecht erbitten. Somit stehst du gut da. Hab mich vom Barkauf ebenfalls aufs Leasing umentschieden.
Bekam innert 2 Stunden das Dokument per Mail.

Somit kannst du nach dem Leasing immer noch das Auto rauskaufen.

1 Like

Laut meinem SA geht das nicht.
Ist doch möglich?

Ja, das geht problemlos. Hab aber die Leasingbank von Tesla genommen.

1 Like

Ich hab es geleast. Der Markt wird noch umgepflügt und wir werden unsere Garagen noch mit Tesla Aktien tapezieren

Das beste Geschäft ist momentan alle 6 Monate das Auto ohne Verlust bzw. mit leichtem Gewinn in ein Neues umzusetzen, solange das geht. Pumpen und Leasen von Konsumgütern verbietet sich bei Menschen die vermögensorientiert denken von selbst.

6 Like

Habe mich damals für Leasing entschieden. Das Angebot war gut (<1%). Auch der EV Markt entwickelt sich so schnell, dass ich nicht sicher war dass ich das Auto am Schluss behalten werde.
Jetzt bereue ich das etwas. Ich liebe das Auto und würde gern daran rumbasteln. Kann ich nicht weil es nicht mir gehört. Na ja… Ist wahrscheinlich eh besser so… :woozy_face:

Würdest du beschreiben wen du wo bzw. wie kontaktiert hast? Würde mich auch interessieren. Danke!

Für mich ist die Flexibilität auch der große Vorteil beim Kauf: Du willst nach 6 Monaten doch plötzlich auf ein Y wechseln? Du willst den Acceleration Boost oder FSD doch nachkaufen? Du willst ein neues Fahrwerk oder einen V8 einbauen? Alles easy wenn es Dein Auto ist und vermutlich bekommst Du beim Verkauf wieder einen Teil der Investitionen zurück. OK, nicht beim V8…

Ergänzend zur Flexibilität: beim Leasing ist die erforderliche Haltedauer für die Bafa Prämie länger. Aktuell kauf Tesla junge Gebrauchte Tesla sehr gut zwecks Verkauf Neuwagen an. Das ist sehr lukrativ, aber nur wenn man die Bafa Prämie nicht zurückzahlen muss.