Impressum / Datenschutz Regeln Cookies
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

Lärmdämmung Türen, welche Materialien?

Hallo Forum,
Da ich notgedrungen einen Blick in die Fahrertüre geworfen habe um den Griff zu reparieren und ich mich über den Lärm meiner neuen Sommerreifen ärgere ist die Idee aufgekommen, die Tür zu dämmen. Über das Wie gibt es ja gute Anleitungen aber womit? Folgendes habe ich mir mit meinen Laienkenntnissen zusammengereimt, bitte korrigiert was falsch ist: auf das Aussenblech der Tür sollte eine „massive“ Gummi oder Bitumenplatte geklebt werden. Dann sollte nach innen hin möglichst viel offenporiger Schaumstoff folgen. Ich sehe folgende Probleme: der Kleber der Hartgummimatte muss hohe Temperaturen aushalten, wenn das Auto in der Sonne steht. Der offenporige Schaumstoff darf eigentlich nur in der Innenverkleidung der Tür verbaut werden. In der Tür selbst, wo auch das Fenster reingeht ist zwar viel Platz, aber da kommt auch Regen rein und mit offenporigem Schaumstoff gibt das dann ein Dauerfeucht Biotop.
Was meint Ihr?

Alubuty ist das Zauberwort für in der Tür.
Für den Raum hinter der Verkleidung nimmt man Thinsulate Acoustic Vliess.
Neben Tesla nehmen das eigentlich alle OE Hersteller.

Grüße

Mario

Deine Frage kann ich dir nicht beantworten, aber betrachtest du auch den Abschluss der Tür zur Karosse? Ich könnte mir vorstellen, hier liegt großes Verbesserungspotential.

Gute Idee, das muss man dann nur optisch ordentlich hinbekommen.

Als ich mein Model S folieren lies, haben die die Inneverkleidund der vorderen Türen demontiert.
Ich hab die Gelegenheit gleich genutzt und die Türen gleich gedämmt.

Original von Tesla wurden ein paar sehr dünne Bitumen-Alu Folien (ca. 4x6 cm) auf einige Löcher der Türen geklebt und in der Verkleidung etwas und nicht vollflächig Dämmmaterial angebracht. Das Dämmmaterial ist kein Schaumstoff sondern eher so etwas wie Wolle.

Ich habe dann die Türen vollflächig so gut es ging mit selbstklebenden ca. 3 mm Bitumen-Allu Matten verkleidet und in der Innenvkleidung ca 1 cm dicke Schaumstoffmatten auch vollflächig angebracht. Das Material ist vom Autozubehör und wird für solche Anwendungen verkauft.
Der Hohlraum in den die Fenster fahren, blieb dabei frei. Die Bitumenplatten hab ich also auf der Innenseite der Tür zwischen Tür und Innenverkleidung angebracht. Man muss hier nur die ganzen Stecker, Kabel und Befestigungen freischneiden.

Ob es wirklich was gebracht hat, kann ich leider nicht sagen, da ich vor den Umbau keine Messungen gemacht habe.
Gefühlt würde ich schon ja sagen.
Die Türen schließen vom Klang her auf jedenfall satter.

Wie sind eure Erfahrungen mit Model S Facelift Dämmung (2017)?
Bringt es viel, wenn man nur die Türen dämmt? Das Facelift Model S ist ja ab Werk schon ruhiger als der Pre-Facelift.
Wie sieht es mit den Clips aus, wenn man die Türteile abnimmt? Klappert später irgendwas tendenziell mehr als vorher?