Impressum / Datenschutz Forumsregeln
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

Lärm beim Laden?

So, ich habe es jetzt ausprobiert. Das reduzieren des Ladestroms bringt nichts. Er pustet wie einer dieser Reinungswagen, die die Bordteine saubersaugen. Öffnen der Türen ändert nichts, die Klappen bleiben geschlossen. Ausschließlich das Beenden des Ladevorgangs sorgt dafür, dass augenblicklich die Lüfter ausgehen.

Das ganze bei 21 Grad Lufttemperatur, das Auto wurde einige Stunden nicht bewegt. Ich glaube da stimmt etwas nicht. Wenn er bei 16,5kw schon so pumpt, was passiert am nächsten Suc? Kann ich erst Mittwoch probieren, da muss er nämlich ins SeC.

Könnten defekte Stellmotoren der Luftführungsklappen sein
Bei meinem FL beide! Nach 12 Monate defekt gewesen, hatte auch zu ständigem Turbo Gebläse geführt

Problem besteht weiterhin. Am SuC macht er alles richtig. Die Rollos gehen auf und er kühl, so wie er es braucht. An meinem WallConnector fängt er nach etwa 10 Minuten an, aus allen Löchern zu pumpen. Ich traue mich nicht mehr auf der Einfahr zu laden, man hört es mindenstens 4 Häuser weiter noch. Das SeC hat wohl nichts festgestellt…

Ich werde mal testen, ob es an einer anderen Wallbox auch passiert, oder an einer CEE 16 Dose.

Genau das selbe Problem habe ich auch! Klappen bleiben auch zu. Habe deshalb gestern bei Tesla angerufen. Die haben die Logs gezogen und melden sich bei mir.
Es ist wirklich so laut das es im Wohngebiet nicht geht…
Melde mich wenn ich mehr weiß.

Dito, das macht er schon eine Weile. Es hilft 1. das Ladelimit weiter runter zu stellen, 2. Vor der Ladung 30 Minuten warten. Meiner fängt schon an zu pusten wenn ich nach Hause fahre auf den letzten 300 Metern.

Wenn das Fahrzeug sieht dass er auf einen recht hohen SOC laden muss, kühlt er den Akku mehr runter als bei mittlerem SOC - so mein Eindruck.

Ralf, meinst du nicht eher den Ladestrom runter stellen?

Was eventuell auch helfen könnte: Reichweitenmodus vor dem Laden einschalten - dann wird die Batterie etwas weniger geheizt/gekühlt. Hab ich nicht getestet aber einfach mal probieren.

Den Ladestrom zu reduzieren hat bei mir keinerlei Änderungen bewirkt. Wenn ich den Ladevorgang stoppe, hört er auch sofort auf. In meinen Augen gibt es da auch nichts zu kühlen, macht er sonst ja auch nicht an 16,5kw.

So ist es. Und ich will auch nichts probieren weil es nicht normal sein kann. Das ist Ruhestörung.

Ich meinte Reichweitenmodus einschalten ja auch nicht als Dauerlösung sondern temporär bis die Ursache gefunden ist :unamused:

@ ensor: Das ist einen Versuch wert, ich werde es heute Abend mal probieren.

Sorry, habe ich falsch verstanden.

Und zack, das war der Tip. Seit 45 Minuten an der Wallbox bei 16,5kw, nichts zu hören! Ich schalte den Reichweitenmodus jetzt mal wieder aus…

Danke ensor!

Abschließend möchte ich mitteilen, dass das Problem nach dem Ein- und wieder Ausschalten des Reichweitenmodus erledigt scheint. In beiden Einstellungen lädt das Auto wieder, ohne einen Düsenjet zu immitieren.

Krass!
Konnten die Vibrationen und das Geklapper vorne links mittlerweile bei Dir behoben werden?

Das Geklapper ist wieder weg, siehe hier:

Die Vibrationen im Lenkrad sind ebenfalls abgestellt, es war eine verstellte Spur. Zu wenig Nachspur an der Vorderachse. Jetzt ist mein Model S fehlerfrei und fährt einfach großartig.

Fehlerfrei :sunglasses:
Das freut mich wirklich. Genieße das Fahren!

Der Lärm beim Laden ist leider weiterhin vorhanden. Egal, wie lange mein MS vorher kühl stand, nach einer gewissen Zeit an WallConnector pumpt er aus allen Löchern. Manchmal nach 10 oder 15 Minuten, manchmal auch erst nach 45 Minuten. Am SuC macht er nicht so einen Lärm. Kann es sein dass der Lader stirbt bzw. sehr heiß wird?

Witzig ist, dass der Lärm schlagartig aufhört, wenn man die Ladung stoppt. Startet man dann sofort neu, bleibt es erst einmal wieder lange ruhig, bis er dann irgendwann wieder anfängt zu pumpen.

Sehr nervig!

Da würde ich ja fast davon ausgehen, dass irgendein Temperatursensor im Kühlkreislauf einen weg hat. Ein zu hoher Wert sorgt dann dafür, dass zu viel Kühlbedarf gesehen wird.
Ich hatte mal das Gegenteil, die Kühlung sprang am SuC nicht mehr an (Kühlbedarf wurde nicht erkannt). Ursache war auch hier ein defekter Temperatursensor.

Hast Du jemanden in der Nähe mit einem OBD-Tool inkl. Adapterkabel für Tesla? Dann kann man die Temperaturen laut Sensoren beim Laden auslesen und mit anderen Fzg. vergleichen.

welchen obd adapter nimmt man am besten beim ms und welche software ( android / iphone )