Länderspezifische Fragen rund um das Tesla Model 3 / Model Y in der Schweiz

Kann jemand mit Erfahrungen diverser Felgengrössen in der Schweiz berichten? Ich schwanke aktuell zwischen Model 3 Performance und LR und der springende Punkt ist für mich die Felgengrösse.

Nur 20 Zoll scheint mir bei den engen Parkhäusern und gerade im Winter nicht ideal. Was sind eure Erfahrungen damit? Wie einfach läuft das beim Strassenverkehrsamt ab wenn ich im M3P 18" oder 19" Felgen eintragen lassen möchte?

1 „Gefällt mir“

Ich hatte auch mal angefragt, ob man das MY in Berlin/Grünheide abholen und dann selbst importieren könnte. Das geht aber nicht. Schliesslich will Tesla ja die 900 CHF kassieren :slight_smile:

Bzgl. Mobilfunk-Anbindung, welchen Anbieter nutzen denn die in der Schweiz ausgelieferten Model Y und Model 3? Ist das bekannt?

Früher einmal (2019) war es ein Anbieter aus Holland. Ob der in den aktuellen Models immer noch ist, weiss ich nicht.

Welcher Anbieter es ist weiss ich nicht, mein Netflix und andere Applikationen mit Geolocation behaupten aber alle ich sei in Holland.

Was bei unserer kleinen Schweiz auch immer etwas problematisch ist, ist dass der „Länderwechsel“ immer ewig dauert. Wenn man nahe der Grenze mal ausversehen ins Netz des Nachbarlandes eingeloggt wird, kann es sein dass man den Rest der Fahrt kein Netz mehr hat.

oder du fragst im Browser deine IP ab, da steht es dann auch welchen Carrier du hast

whatismyip……

Wenn man dann im Ausland ist, nimmt es dann normales Roaming, also das beste verfügbare Netz? Oder ist das dann auch beschränkt auf einen Anbieter? Im schlimmsten Fall in DE dann O2/Telefonica.

das kann ich dir nicht beantworten, keine Ahnung welchen „Vertrag“ Tesla da mit den Providern hat.

Sunrise, seit 2018: Neue Sim Karte mit LTE Problemen (Schweiz u. a. Länder). Zur Frage des Roaming-Netzes: Das definiert der Provider, vielleicht das beste Netz, vielleicht das günstigste (oder das einzige…)

1 „Gefällt mir“

Kann mir jemand sagen wie es dann abläuft sobald die VIN zugewiesen wurde?

  • Man bekommt einen Abholtermin der mind. 1 Woche in der Zukunft liegt und der muss dann wahrgenommen werden? Früher/Später kann man nicht wählen?
  • Die Papiere werden dann per Post zugestellt
  • Damit muss ich dann aufs Verkehrsamt die Kennzeichen einlösen (Postweg würde zeitlich auch gehen? Wie schnell arbeiten die? ;))
  • Dann zur Abholung die Schilder mitnehmen
  • Dort führt man dann alleine ein Check des Fahrzeugs durch und meldet Fehler in der App statt dort einem Mitarbeiter
  • Mudflaps und Schutzfolie sind standardmässig keine drauf? Kann man vorher anrufen, dass sie das noch drauf machen sollen oder muss man das dann selber bestellen und montieren?

Danke

Für mich war St. Gallen zuständig. Die hatten alles gemacht. Anmelden, Schilder etc. Musste gar nichts machen. Nur nach ZH fahren. Dort Stand man schon parat. Hat das Auto zusammen abgenommen. Hier notiert der Mitarbeiter alles. Beim ersten hatte ich nix. Beim zweiten leichte Kratzer die sogar noch direkt vor Ort poliert wurden.

Lief bei mir perfekt. Hatten Sie super gemacht!

Danke für das Feedback.

Wer waren „die“? Tesla St. Gallen oder Strassenverkehrsamt St. Gallen?

Lg

Im Normalfall kommen die Papiere maximal zwei Tage vor dem Auslieferungstermin, manchmal auch erst am Tag davor und in Einzelfälllen auch erst zu dem Termin.
Ich würde also einen Gang auf das Strassenverkehrsamt einplanen wenn du nicht in einem der Kantone wohnst in denen Tesla das macht. (Zürich, St. Gallen, ?)

Wohne im Kanton St. Gallen. Habe mir für 200 Fr ein Wunschkontrollschild gekauft, welches ich mit den Fahrzeugpapieren dann auf das Fz einlösen könnte. (Also ihnen die Papiere schicken oder vorbei gehen, müsste dann aber in die Stadt St. Gallen). Wie soll Tesla das für mich machen? Muss ich Tesla St. Gallen was melden oder anfragen?

Danke

Tesla SG meldet dich bei dir, höchstwahrscheinlich Anita.
Sie kontaktieren dich frühzeitig, keine Sorge.
Selbst müssen sie (Tesla SG) auf das 13.20A Formular warten, dann geht es rasch.
Kontrollschild wird von einem Tesla SG Mitarbeiter zum ALC gebracht.

Wenn du einen Spezialwunsch hinsichtlich Kontrollschild hast, im Tesla Center deponieren, auch das machen sie (war bei mir auch so).

2 „Gefällt mir“

Tesla St. Gallen. Die machen das echt klasse……

3 „Gefällt mir“

Hallo Zusammen,

Ich hätte eine Frage zur Abholung.

In der Tesla App steht folgender Abschnitt:

Gilt das auch für uns in der Schweiz? Für die Abholung ist ein Nummernschild zwingend, folglich muss ja auch eine Versicherung vorhanden sein - keine Versicherung keine Nummernschilder.

Was habt ihr da mitgenommen?

Nummer, Fahrzeugausweis, Führerausweis. All das was man von Gesetz her dabei haben muss :wink:

1 „Gefällt mir“

ok habe ich mir schon gedacht - Vielen Dank :wink:

Ich schreibe es mal hier rein, da es m.M.n. hier am besten passt:
In der Schweiz sind ja aktuell ziemlich viele direkt verfügbare Model 3 und Y an Lager.
Ich nehme an, Tesla versucht so die Rendite zu optimieren, da aufgrund der Euro-Schwäche Fahrzeuge die in EUR bezahlt werden deutlich weniger lukrativ sind für Tesla.

Das Model S Plaid z.B. wurde wohl aufgrund der veränderten Wechselkurse in D deutlich teurer und in der Schweiz deutlich günstiger gegenüber den Preisen, zu denen man dieses 2021 noch bestellen konnte.

Was denkst ihr, könnte es sein, dass Tesla diese Wechselkursanpassung wie bei Model S (X auch nehme ich an) auch bei Model 3/Y bald weitergibt? Z.B. nach Ende Q3?
Das wäre dann ein weiterer Grund, weshalb Tesla versucht, noch möglichst viele Neufahrzeuge zu den alten, höheren Preisen loszuwerden.

1 „Gefällt mir“