Ladevorgang an go-e Wallbox bricht ab

Ich habe bei meinem Model 3 SR festgestellt, dass der Ladevorgang über die heimische Wallbox von go-e jedes Mal nach 1-2 Stunden abbricht bzw. die Sicherung der Wallbox rausfliegt.

Wenn mein Vater seinen Renault Zoe über die Wallbox lädt, gibt es keinerlei Probleme.

Hatte jemand schon mal das gleiche Problem oder hat eine Idee woran das liegen könnte?
Das Laden am SuC funktioniert problemlos.

Lädt der Zoe auch dreiphasig mit 16A, zieht also die vollen 11kW?

Falls nicht könnte ich mir vorstellen, dass die Wallbox vielleicht nur mit 13A abgesichert ist, weil man z.B. nur 5x1,5mm² Kabel verlegt hat und auf Nummer Sicher gehen wollte was die Erwärmung der Leitung angeht.

Die Absicherung ist immer auf dem Leitungsschutzschalter vermerkt irgendwo, hier z.B. 13A.

image

Eine Zoe zieht maximal 10kW an einer Go-E, Versuch mal, am Tesla maximal 14A einzustellen. Wenn das funktioniert, ist es wirklich die Absicherung oder das Kabel.

Schon mal vielen Dank für die schnelle Rückmeldung.

Auf der Sicherung steht B16.

Ich versuche es jetzt mal mit 10A. Mal schauen, ob der Ladevorgang dann die Nacht übersteht.

Mit 10A konnte ich mein Fahrzeug die ganze Nacht an der Wallbox laden :slight_smile:

1 „Gefällt mir“

Okay dann stimmt irgendwas an der Verkabelung oder den übrigen Komponenten nicht.

Kannst du mal ein Bild von der kompletten Wallbox-Unterverteilung posten sprich mit FI und den Leitungsschutzschaltern?

In der Konfiguration meiner go-e gibt es bei „Auto“ Standard und besondere Einstellungen. Dort kann der Zoe ausgewählt werden. Vielleicht ist die Konfiguration auf den Zoe eingestellt und passt nicht für Tesla.

1 „Gefällt mir“

Ein Konfigurationsproblem wäre natürlich die einfachere Lösung :slight_smile:

Weißt du zufällig, warum man im go-e da überhaupt was autospezifisches konfigurieren kann? Die Autos managen ihren Ladevorgang ja eigentlich ohnehin selbst über den AC-Bordlader.

EDIT: Selbst gefunden

Sollte also mit dem eigentlichen Problem nichts zu tun zu haben.

Fliegt denn der Leitungsschutzschalter oder der FI ? Es kann natürlich auch der LS defekt sein und den Bemessungsstrom nicht dauerhaft halten können. Vermutlich zieht der Zoe dann keine 16 A.

Ist nur die wallbox an der Sicherung oder noch was anderes?

Wie @twiederh schon ein paar Posts vorher erklärt hat: die Zoe nutzt die gemeldeten Ampere der WB nicht aus, bliebt immer ca. 1-1,5 A drunter.

Ich Versuche hier nur aus der Ferne Dinge auszuschließen und dem TE zu helfen. Zu den 10 kW nur beim Zoe bei der go-e hab ich im Internet nichts gefunden.

Bei mir fängt das Problem auch seit 2 Monaten an. Es hat nicht mit der Ladeeinstellung zu tun. Egal ob mit 5 oder 16 A, es bricht manchmal ab. Ich vermute, dass mein Typ2 Kabel ein Problem hat. Wenn ich es einstecke, dann zeigt das Auto sehr schnell das rote Zeichen. Bin ratlos.

Ist kein go-e spezifisches Thema, die Zoe bleibt bei jeder Wallbox unter der möglichen Leistung. Woher ich das weiß? Wir haben eine Zoe und zwei Wallboxen unterschiedlicher Hersteller :wink:

Ich hatte auch eine Zoe und sehe gerade in den Daten der hat bei eingestellten 25 A nur 23 A je Phase gezogen :upside_down_face:

Um den TE dann zu helfen, sein LS ist dann vermutlich defekt und kann den Bemessungsstrom nicht dauerhaft halten ( ich vermute jetzt mal eine fachgerechte Installation ).

1 „Gefällt mir“