Ladeunterbrechung am HPCs

Da ich nun das 4.te mal hatte. 2xmal an Ionity Ladesäulen, 1xmal weiß nicht mehr und jetzt wieder an der ARAL Ladestation in Merklingen: Die Ladestecker sitzen derart locker an meinem Fahrzeug, dass das kleinste berühren zum Abbruch des Laden führt.

Ist das Problem bekannt oder mache ich was falsch?

Ich lade hauptsächlich bei Ionity (gestern 3 Mahl) und hatte bis Dato nie Probleme.
Die Ladestecker Bzw. Ladekabel sind steifer als bei Tesla.
Kommunikation Protokoll zwischen Säule und Auto ist schnell erledigt.
Letzte Woche musste ich bei EnBW und Aral nachladen, da Lief es auch einwandfrei.

Bei mir wurde vor zwei Tagen auch eine Ladung an einem EnBW-Hypercharger abgebrochen. Keine Ahnung wieso. Ich hatte mir nichts weiter dabei gedacht, aber da es bei dir häufiger vorgekommen ist, werde ich es mal beobachten.

Hypercharger 150 mit HPC Kabel - manchmal funktioniert die Kühlung nicht und das verursacht ein Ladeabbruch.

Das gleiche habe ich ein paar mal an Tritium Ionity erlebt (die nutzen die gleichen Kabel).

Aral war bis jetzt bei mit unproblematisch.

In den letzten Zeit aber selten.

wobei bei mir es daran liegt, dass der Stecker zu locker im Fahrzeug sitzt und es dadurch zum Abbruch kommt. Ich muss dann den Platz wechseln, wenn frei.

Beispiele:

Merklingen am Aral HPC, insbesondere, der ganz Rechte von der Straße aus gesehen

Illertissen, wenn man vor den Ionity Ladesäulen steht, der links außen.

Eventuell liegt es an meinem Fahrzeug?

Habe das gleiche Problem. Stecker scheint zu locker zu sitzen. Bei den Vorgängermodell hatte ich das Problem nie.

1 „Gefällt mir“