Ladestationen in Frankreich

Inzwischen bietet Révéo zumindest im Departement Gard um Nîmes herum beinahe in jedem größeren Dorf eine Ladestation an.

Auf Volker.Berlins Hinweis weiter vorne hin, habe ich die App schon zuhause geladen. Darin ist auch eine Karte der Ladesäulen mit Belegungsstatus und Preisangabe.

Jetzt funktioniert das Laden ohne Voranmeldung einfach über Eingabe der Visa- oder Mastercard-Daten in der App. Dauerte vielleicht 1 Minute.

Der Preis ist mMn sehr günstig: mit 3€ für die erste Stunde und danach zwischen 7 und 21h 2,5ct/Minute und von 21 bis 7h nach der Aktivierungsgebühr keine weitere Zeitgebühr.

Die Ladestationen, die ich mir hier angeschaut habe, haben alle einen Typ2-Anschuss und 18 kW, also wohl 3*26A. Kann mich nicht erinnern, diese Leistung bei Ladesäulen schon mal gesehen zu haben.

Hier in einem mittelalterlichen Örtchen von vielleicht 1.000 Einwohnern mit engen Gassen herrscht abends, wenn die Leute von der Arbeit kommen, Parkplatzmangel. Die neuen Ladesäulen stehen auf dem öffentlichen Parkplatz am Rande des alten Ortskerns und werden wohl noch selten genutzt. Tagsüber wurden die grün markierten Parkplätze immer freigehalten, aber abends, wenn alle Parkplätze belegt sind und die Lokalpolizei Feierabend hat, standen dann auch schon mal Verbrenner auf den Ladeplätzen.

Gruß Mathie

Ich grab das Ding hier mal wieder aus. In der Gegend um Beziers herum gibts nicht viele, aber doch in jedem Ort wenigstens ein oder zwei Ladestationen von Révéo. Keine Blockiergebühren und dazu noch arg billig siehe Bild.

Die Révéo-Ladestationen sind aus der Mobility+ App allesamt verschwunden. Bei Plugsurfing, Shell Recharge und Aral Fuel & Charge sind sie noch da.

Die Ladestation hier in St. Marie de Mer Plage wird regelmäßig nicht abgerechnet (Plugsurfing).

Reveo verlangt nach 2h 4 Cent/min, gemäss meinem Ladevorgang in Aigues-Mortes vor 3 Tagen. Aber war alles easy, transparent und hat auf Anhieb geklappt (enBW hat mich hingeführt. QR-Code an der Säule gescannt und festgestellt, dass es günstiger ist, direkt zu zahlen…; habeenBW noch nie gebraucht, deswegen hätte ich dort auch erstmal alles hinterlegen müssen…).

So muss Elektromobilität. Jetzt gerade im Umland von Grenoble, hier gibt es eborn.fr-Ladesäulen. Leicht teurer als Reveo (EUR 0.37). Weiss von euch jemand etwas bezüglich Blockiergebühr bei denen?

Edit: steht auch auf deinem Screenshot, dass nach 2h Gebühren anfallen :wink:

Nicht so bei mir…

Du hast auf einen Post von mir vom 12.02.2022 geantwortet - da waren sie wirklich weg. Jetzt sind sie alle wieder da. Vermutlich war das ein technischer Fehler in der Backend-Anbindung.

Oops, sorry :see_no_evil:

Wäre aber super nett gewesen, hättest es aktualisiert :wink:

In Bordeaux gibt es einige Parkhäuser (am Besten checken über Freshmile oder Chargemap), die Gratislader haben.

Vorsicht aber bei denen, die nur einen einfachen Stecker haben. Ich hatte am Gare St Jean heute Nacht geparkt und mir haben sie den Stecker gezogen. Sentry Mode dummerweise aus und nicht aufs Geschäftshandy geguckt. Tja, das kann eben passieren.

Im Parking Bourse Jaures gibt es Lader, die ca 5kW geben, und die man mit dem Typ 2 Stecker anstecken kann. Das sit dann auch verriegelt. Parkgebühren zahlt man natürlich, aber das muss man ja eh.

Sonst Richtung Küste sehr wenig, aber dafür immer die Gratislader auf den Marktplätzen. Allerding hier natürlich auch ungesicherter Stecker. Vorsicht, man braucht den blauchen 16A Adapter für den Ladeziegel, normale Steckdosen gibt es meist nicht. Und der blaue 32A ist zu groß, wie ich feststellen musste.