Impressum / Datenschutz Forumsregeln
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

Ladestation um Meran

Auch ich habe gerade festgestellt, wie unorganisiert Italien mit Ihren Ladestationen ist.

Ich möchte über Ostern nach Meran und werde in St. Anton das letzte Mal auf 100% laden. Von dort sind es über den Reschen 150km. Hin- und Zurück sollte es also gehen. Der Reschen ist nicht so hoch und ich werde wenige Rekuperationsverluste haben. Allerdings stehe ich in Meran drei Tage und die Vampire wollen ihren Anteil. Auch werde ich wohl noch 30 km bis zu den Startpunkten der Wanderungen fahren. Es könnte damit zurück bis nach St. Anton sehr knapp werden.

Ich habe im Hotel gefragt und natürlich hat dort Niemand eine Ahnung, ob es dort etwas zum Laden in der Tiefgarage gibt.

FRAGE: Wer kann mir in oder um Meran in Sachen Ladung (Schuko, CEE16A, CEE32A, Typ2) weiterhelfen? Ich habe schon Car Sharing- und Solarladefirmen per E-Mail angeschrieben. Aber Italien ist - wie meist - einfach nur stumm.
Blöd ist, dass über Ostern die meisten Gewerblichen zu haben werden und man vor Ort wenig erreichen wird.

Dennoch will ich es mir nicht nehmen lassen und mit dem Tesla nach Italien. Es kann doch nicht sein, dass man 50-100km Ladung binnen 3 Tagen nicht irgendwie hinbekommen kann.

Hmm verstehe jetzt Dein Problem nicht so ganz… einen Schuko oder was eben in Italen 230/13A ist, werden die wohl schon im Hotel haben. Da reicht ja locker um deine 30km lokale Fahrten zu kompensieren. Da sollte das Hotel ja schon mitmachen… Du verlangst/erwartest ja keinen 22kW Typ2 oder gar supchercharger :smiley:
Das Problem ist wahrscheinlich eher: keiner weiss was - keiner will sich kümmern… es ist Ihnen egal??
Good luck T

Genauso ist es. Selbst an der Hotelrezeption hat keiner eine Ahnung, ob es eine Schuko in der Parkgarage gibt. Und was man so von Italien hört, ist es mit den Schuko auch nicht so einfach. Geringe Ströme, unterschiedliche Poldurchmesser je nach zulässigem Dauerstrom, fehlender Schutzkontakt, …

Ich habe mittlerweile eine E-Tankstelle in Lana gefunden. Leider werden die Säulen von einer Firma betreut, die 75 km entfernt sitzt und die stellt die Ladekarten aus. Ob die eine lokale Ladekarte vor Ort besitzen? Eine einzelne Karte für einmal Laden sich ausstellen zu lassen ist ökologischer Blödsinn. Und dass das ausgerechnet am Ostersamstag klappt, glaube ich jetzt erstmal nicht. Und das ist unabhängig von den speziellen Bedingungen in Italien. Wäre auch in D so.

Ich glaube fest daran, dass die mir im Hotel weiterhelfen werden, denn sonst gibt es eine schlechte Bewertung auf dem Buchungsportal in Sachen Kompetenz des Personals.
Ansonsten würde ich ja nicht losfahren.

Ich hatte mal in Brixen übernachtet, CEE16 in der Tiefgarage.

lg

Eberhard

Hallo Horst,

ich kann Dein Problem mit dem Hotel nachvollziehen. Wir sind Ostern auch in der Nähe von Meran und das Hotel wollte mir auch keinen 230 V Anschluss zur Verfügung stellen. Wir hatten da schon gebucht bevor ich mir den Tesla eingebildet habe. Die Aussage war: „Wir hatten schon einen Gast mit Elektroauto da und der hatte beim Laden grosse Probleme mit dem Stromnetz. Wir wollen ja nicht, dass sie unterwegs liegenbleiben“.
In Marling soll es noch eine Stromtankstelle geben, sowie in Algund: gemeinde.algund.bz.it/gemein … 0670_1.pdf. Ich bin momentan noch unentschieden, ob ich mit dem Tesla fahren soll. Bei 332 km Strecke ohne Supercharger dazwischen komme ich ziemlich leer am Ziel an. Dort muss das Laden dann klappen.

Hallo Horst,
wir waren mit Michaela und Mike in Deutschnofen - Hotel Erica (erica.it/de/hotel-dolomiten/1-0.html) und mit dem Elektriker haben wir vor Ort eine 32A CEE „gebastelt“, die wir nach Küchenschluss !! auch nutzen konnten. Aber so viel Entgegenkommen kann man nicht von jedem Hotel erwarten - vor Allem, wenn man kein „Stammgast“ ist.
Im Hotel Schloss Korb (schloss-hotel-korb.com/) in Eppan (nähe Bozen) hat man ausreichend CEE (16 und 32A) als Hotelgast zur Verfügung - aber Tagesgäste ? einfach mal abklären…
Bei vielen Hotels hat man die Situation, dass es zu Beginn ein kleines Haus mit entsprechendem Stromanschluss war, das Stück für Stück erweitert wurde ohne dass die Stromversorgung „mitgewachsen“ ist. Wenn dann noch ein Auto zum Laden dran hängt wirds dunkel…
EG
Martin

Also ich habe letztes Jahr erfolgreich meinen Roadster in Bozen vor dem Messeeingang geladen. Da gibt es eine frei zugängliche Ladestation. Allerdings ist das nur 1x16A, also mit blauem CEE16 Stecker. Alternativ gibts auch Schuko da. Aber mit dem Model S ist das nicht wirklich eine gute Alternative …
Ich möchte auch nur noch einmal warnen, dass nach meiner Erfahrung die Wahrscheinlichkeit in Italien sehr hoch ist, dass eine öffentliche Ladestation nicht funktioniert/nicht zugänglich ist etc …

Gardasee : Hotel Baia Verde , hat 16A Anschluss in Tiefgarage 2.UG , auch sehr gutes Hotel mit tollem Blick auf den See !!!