Ladesituation in Spanien

Hey, ich plane in den nächsten Tagen Richtung Andalusien zu starten. Hat schon jemand diesbezüglich Erfahrungen gesammelt. Ich denke ins besondere an die Ladesituation. Tesla Ladepunkte gibt es ja nicht wirklich viele. Für Anregungen wäre ich dankbar.

Grüße aus Thüringen

Also wenn ich mir da die Shell Recharge App anschaue gibt es da mehr als genug Ladeplätze überall.
Für lange Strecken die SuCs nutzen, vor Ort den Destination Charger am Hotel bzw. am Campingplatz die blauen CEE Dosen und wenn man unterwegs ist und eh ein Tag da bleibt an einer öffentlichen Säule hinstellen.

Die meisten Säulen sind mti Shell Recharge auch recht günstig. 7,5ct/min für 65kW Lader entspricht rund 8ct pro kWh wenn mich nicht alles täuscht.

1 „Gefällt mir“

Falls Du nicht kennst: lade Dir die App ABRP runter, damit kannst Du sehr gut Deine Reise simulieren. Bei 2600km von Erfurt nach Malaga z.B. kommst Du auf 14 Ladestopps mit dem M3 SR+ aus 2021. Das sollte alles problemlos sein.
Wichtig sind die Lademöglichkeiten Vorort. Solltest Du checken.

Die dichte der SuC ist ausreichend um bei ein wenig Planung überall hin zu kommen….nachts dann Steckdose
Zudem Iberdrola App als Backup (noch nie gebraucht)

Ausser in einem kleinen Gebiet in der Nähe zu Portugal ist die SuC-Dichte in Spanien völlig ausreichend.
Prüfe das, wie vorgeschlagen über ABRP oder in der Tesla-Website.

Gerne kannst du auch hier mit rein lesen:

Beachte die Einreisebestimmung zum Reisezeitpunkt.
Spanien ist vor kurzem von der Hochrisikoliste gestrichen worden.
Frankreich weiß ich gerade nicht!
Wenn du Info´s hast, dann gerne auch für andere Reisende im Spanien-Thread oben, danke!
Viel Spaß! :sunglasses:

Edit: Frankreich ist noch Hochrisikogebiet.
Für Hinweise nicht beim Auswärtigen Amt gucken (hängen immer hinter her), besser ADAC, Robert Koch Institut oder bei den Fluggesellschaften (auch wenn man nicht fliegt, sind die immer auf dem neuesten Stand).

Ich fahre alle 2 Monate nach Spanien und komme mit der Iberdola app in Spanien gut zurecht

als Backup. Bisher EQC und jetzt Model Y klappt super.

In la jonquera hinter der Französischen Grenze gibt es Schnelllader und ein gutes Schinken

Restaurant :slight_smile:

Einreise Frankreich und Spanien sind ohne Probleme nix wird da kontrolliert.

3 „Gefällt mir“

Hey, vielen dank für Informationen zu meiner Anfrage. Genau dieses Teilen von Informationen macht diese Forum so wertvoll. Vielen Dank an alle.

2 „Gefällt mir“

Geht da die Anmeldung jetzt auch ohne spanischer Steuernummer? War doch mal ein Problem, habe ich mal hier in einem anderen Faden gelesen. Mit Steuernummer angemeldet haben wir Ende letzten Jahres 3 Monate kostenlos geladen.

Ansonsten kann man in Spanien auch mit dem Juicepass laden. Da sind wohl die Ladestationen der Endesa dabei.

1 „Gefällt mir“

Habe jetzt mal die Lader rund um Malaga mit meiner Shell App gecheckt und die meisten Lader sind von Iberdrola und da werden 72,6 ct/kWh angezeigt. Bei AC Ladung. Da wäre die App von Iberdrola deutlich günstiger mit weniger als der Hälfte.

Ja ich hatte da anscheinend zufällig in einer region geschaut wo es so billig war.

Am besten ausprobieren. Die, die ich kenne haben zumindest eine NIE - ich auch.

Ja eben. Aber der normale Tourist hat keine NIE. Und wenn ohne NIE auch keine Anmeldung möglich ist (und diese Abfrage würde bei der Anmeldung meiner Erinnerung nach gemacht) dann wird das dann auch nichts mit der App.

1 „Gefällt mir“

In Spanien brauchst du sogar die NIE wenn du zum Arzt gehst
Ist im übrigen keine STEUERNUMMER sondern eine Identifikationsnummer für Ausländer.
Würde mich nicht wundern wenn Iberdrola die voraussetzt.
Aber - „Versuch macht kluch“

Wie ich gesagt habe hat die Anmeldung bei der App von Iberdrola nur mit der NIE Nummer in Verbindung der entsprechenden Adresse in Spanien funktioniert. Aber die Wenigsten normalen Touristen haben wohl eine NIE Nr. und können sich daher wohl auch nicht bei der Iberdrola App anmelden.

Du hast geschrieben:

Also ging ich davon aus, du weißt es nicht genau……
Jetzt schreibst du:

Ok - das ist dann eine Aussage - und keine Vermutung. Dann soll es so sei und der „normale“ Tourist kann die App nicht benutzen.

Irgendwo in dem o.g. anderen Threads hatte jemand Probleme mit der Anmeldung in der App weil nach einer Steuernummer verlangt wurde. Ich habe es dann mit unserer NIE versucht und das hat geklappt. Daher bin ich davon ausgegangen dass es ohne NIE nicht geht. Kann aber gerne jemand noch einmal versuchen.
Ich war zu faul zum die Stelle im Threads zu suchen um hier zu verlinken, daher die wage Aussage von mir.

1 „Gefällt mir“

also ich habe keine Nie und habe damals einfach irgendwas angegeben und es ging, konte sogar 3 Monate kostenlos laden (sogar bei Ionity in Deutschland)

2 „Gefällt mir“

Dann wäre es interessant zu wissen was dann das eindeutige Kriterium eines Kunden ist, wenn eine Steuernummer o.ä. nicht notwendig ist. Dann kann man ja alle 3 Monate einen neuen Account anlegen und ständig kostenlos laden.

1 „Gefällt mir“

Wann war „damals“?

letztes Jahr bin ich 4 mal nach Madrid und zurück gefahren

1 „Gefällt mir“