Impressum / Datenschutz Regeln Cookies
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

Ladeprobleme CCS Retrofit in Braunschweig

In der Braunschweiger Zeitung ist heute zu lesen: „Ausbau der Ladestationen wohl frühestens im Sommer 2022“, womit ein langwieriges städtisches Konzessionsverfahren gemeint ist, für das noch nicht einmal eine Konzeptplanung vergeben ist. Echt traurig.

Der Artikel erwähnt auch das Tesla-Debakel an diesen 17 ollen "Schnell"ladesäulen, die der Stadt vor Jahren gefördert wurden, die sie aber nicht selbst verantworten möchte. BS energy hat angeblich einen kurzfristigen Austausch sowie Installationen an weiteren Standorten auf eigene Kosten angeboten und auch bereits vorbereitet. Es geht angeblich „nur“ um vertragliche Details mit der Stadt. Damit würden die Tesla-Probleme behoben und die Ladungen wären eichrechtskonform möglich. Ich könnte mir vorstellen, dass aber die Stadt weiterhin bremst, da sie vielleicht ein einheitliches System im Rahmen der Konzessionsvergabe anstreben, an der aber wiederum auch BS energy teilnehmen möchte.

Tja, so ist dass wohl, wenn man immer nur Angst hat sich falsch zu entscheiden. Egal ob nun E-Auto, Ökostromvertrag, PV-Anlage, Wallbox oder Ladeinfrastruktur. Bei all der Sorge um die „beste“ Lösung merkt man nicht, dass über eine so lange Zeit keine Lösung die schlechteste Nicht-Lösung ist. :frowning:

1 „Gefällt mir“

Da kann ich nur zustimmen. Jeder kleine Schritt ist besser als gar kein Schritt. Allerdings habe ich die Hoffnung hier schon aufgegeben. Vermutlich werden dann am 01.07. alle bestehenden Ladesäulen komplett abgeschaltet, da man ja nicht eichrechtskonform ist und dann passiert jahrelang nichts.