Impressum / Datenschutz Forumsregeln
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

Ladeprobleme Auto nach Installation einer PW2

Ich hab ein ganz komisches Problem. Seit letzte Woche bei mir eine PW2 aus dem Referalprogramm installiert wurde lädt mein Auto Zuhause nur noch mit einem Drittel der Ladeleistung. Das komische ist es ist nur Zuhause so, sowohl am TWC als auch an einer 16A Kraftsteckdose mit UMC. Phasen sind alle da(bin gelernter Elektriker), Auto und TWC mehrfach resettet usw.
Hatte das schon mal jemand von Euch? Eben kam 2019.36.2 rein, damit genau das selbe. Spannung 230V und dadurch ein Drittel Leistung, nur liegen definitiv alle drei Phasen an. Typ 2 laden in der Stadt problemlos, kann also auch nicht am Auto liegen, bin nun echt ratlos was das sein könnte. Hat jemand eine Idee?

Edit: Nach langer Suche lag es an einem verklemmten Drehfeld im Rahmen des Einbaus der PW2 durch den Installateur siehe hier: viewtopic.php?f=70&t=33115&p=856113#p856113

Im Gateway ist folgendes eingestellt:

NETZ-STANDARD 50Hz_230V_1_VDE4105_2018_Germany

Könnte mal jemand schauen ob das bei Euch aus so eingestellt ist, eigentlich ist das ja falsch und könnte das Problem sein? Powerwall und Auto sind ja über die App verbunden denk ich mal??

Wenn du von einem drittel der Ladeleistung sprichst, meinst du dann dass er nur auf einer Phase lädt oder nur mit 5-6 A auf allen drei Phasen?
Hast du einen Zähler wo du dies sehen kannst?

Und ganz blöde Frage: Du hast im Auto nicht die Begrenzung auf 6 A eingestellt? Das wäre ja auch Ortsabhängig.

Es gibt ein Beta Funktion die das Überschuss Laden hat. Also in Kombination Powerwall Gateway und Tesla mit TWC.
Da wird nur minimal Leistung geladen wenn nicht genug Überschuss das ist. Aber wie gesagt das ist eigentlich im Beta Programm und kann Manuel im Auto auch übersteuert werden. Kannst du im Auto höher stellen und wie sieht die anzeige im Auto aus?

Bei mir lädt das Auto ganz normal wie immer und hab auch seit 3 Wochen eine PW2

Hab keine Beta Version von der Powerwall Software, zumindest nicht das ich wüsste. Softwareversion ist 1.39.2. Stell ich im Auto auf 24A läd er mit 6kW, stell ich auf 5A läd er nur mit einem statt 3 kW. An der 16A Kraftsteckdose liegen alle drei Phasen an, am TWC ebenfalls. Nur im Auto werden 230V angezeigt anstatt 400V. Im Prinzip so als wäre nur eine Phase da, es sind aber alle drei definitiv da, hab ich alles durchgemessen auch unter Last. Hab heute noch mal in der Stadt geladen, da geht es auch Problemlos bis 16.5kW.

Softwareversion ist 1.39.2 ist auf jeden fall nicht die aktuellste müsste 1.41.2 sein. Kannst ja mal übers Web Interface ein Update anstoßen.

Also das klingt schon iwie danach als wenn Du nur 1 Phase am Laufen hättest.
Hast einen Freund mit eiinem Tesla der mal bei Dir Probeladen kann?
Aber im Prinzip solltest Du Deinen Installateur damit ansprechen. Der muss das fixen.

Wie misst Du am TWC unter „Last“?
Du meinst eine CEErot an selbiger Sicherung. Dann müsste der Fehler quasi auf dem Weg von der CEE zum TWC sein.

Du hast das sicher schon gemessen, aber haben die Phasen auch Phasenverschiebung? Sonst erkennt das Tesla Ladegerät nur eine einphasige Spannungsversorgung.

Nur zum Verständniss, im Auto werden immer nur 230V mit einer kleinen 3 angezeigt.

Der Fehler kann sonst nicht mit der PW2 zusammen hängen, da diese ja nur „irgendwo“ im Stromkreis des Hauses hängt.

Guter Einwand von Volker!!

Ich hab nen FL mit 11kW limitiertem Ladegerät. Kann also nur bis 16A einstellen.
Wenn der TWC nur auf Phase 1 Strom hat dann erkennt das Auto das und lässt mich auf 32A einstellen. Und auch einphasig mit 7kW laden. Dazu muss der TWC aber auf 32A/22kW eingestellt sein.

Prüf doch mal die Spannungen am TWC zwischen den Phasen wie Volker beschrieben hat. Womöglich liegt es daran.
Dann hat Dir Dein Installateur womöglich Dein Haus komplett auf die eine Phase der PW umgeklemmt. Also womöglich den Ausgang vom Gateway von der Phase der PW auf die 3 Phasen am Haus gezogen…
Klingt plausibel.

Danke für Euer Feedback :slight_smile:! Es sind wie gesagt alle drei Phasen da, am TWC und an der extra abgesicherten 16A Drehstromsteckdose, bin gelernter Elektriker hab das alles geprüft :wink:. Auch meine Drehstromverbraucher im Haus(Wärmepumpe) laufen alle fehlerfrei.

@ChristianST: Er sagt es ist die neueste Version drauf… klicken auf den runden großen Button bringt immer das selber Ergebnis, er sagt es ist die neueste Version, 1.39.2 (4ef0c5339d4). Powerwall hat LAN, WLAN und auch Mobilfunk. Alles online.

Niemand will an Deiner Expertise zweifeln!
Hängen all Deine Drehstrom Verbraucher an der selben Sicherung(en)?

Wenn alles ok ist muss man trotzdem mal an Messfehler oder eigene Denkfehler denken.
Weil das Verhalten ja durchaus nen Grund haben muss :wink:

Gib uns Bescheid wenn Du was weiteres rausbekommen hast bitte.

@all: 1000 Dank für Euer Bemühen, ich kann eines glaube ausschliessen das es ein „bekannter“ Softwarefehler ist. Die Firma die das im Auftrag von Tesla installiert hat, hat 300km Anfahrt (don´t ask why :unamused: ). Ich komm halt an Teile der Installation nicht ran, da verblombt, aber das dort der Fehler liegt ist eigentlich ausgeschlossen.

Fakt 1: ich hab ein Ladeproblem zuhause
Fakt 2: ich hab offensichtlich nicht die aktuelle Software auf der PW2

Ich schau mir das am WE noch mal alles in Ruhe an, und wenn es eigene Blödheit ist werd ich das hier auch schreiben, aktuell glaube ich an ein Softwareproblem. Am Auto liegt es zum Glück erstmal nicht.

Kann man die PW2 mal testweise ausschalten um zu prüfen ob es wirklich damit zusammenhängt ?

Klar… da ist ein Schalter dran.
Aber angeschlossen bleibt Sie dann ja trotzdem.
Ich glaube auch ehrlich gesagt nicht daran dass es an der PW selbst liegt.
Welches Gateway hast Du?
das mit Backup?

Ich häng Dir mal ein Bild von meinem Backup-Gateway dran. So wie es bei mir verkabelt ist.
Es wurde für das Gateway die Verbindung nach dem Hauptschalter verwendet.
An „Supply“ hängen meine 3 Phasen direkt nach dem Zähler und Hauptschalter.
An „Home“ hängt dann mein Haus wie es vorher direkt am Hauptschalter hing.
Der Sicherungsautomat ist die eine PW2 diee ich bis jetzt habe. Diese hängt direkt an L1 vom Haus.
unten siehst Du 2 Verlängerungeen für die Strommeter. die gehen auch in den E-Kasten auf die Solaranlage,
Damit misst das Gateway den Solar Ertrag. (Brauchts aber nicht zwingend. Du siehst dann nur nicht wieviel von Solar kommt bzw nur die Summe Haus+Solar.
links unten ist Netzwerk zum Router und die RS485/CAN Verkabelung zur Powerwall (DaisyChained).

Ich hab das ganze schon für weitere PW’s vorbereitet. Daher oben noch die blinden Kabel.

PE/N Aufsplittung blieb bei mir im E-Kasten.
Da ich für versch. Kreise im Haus mehrere FI habe. (Garten, Garage, Auto, Haus, Werkstatt).

Sieht das bei Dir im Prinzip auch so aus?

Habe auch das Gateaway 2. Spontan fällt mir ein Draht auf der bei mir nicht dran ist. Hellgraue Klemmleiste ganz rechts. Was ist das für einer? Es sind leider keine Schaltpläne in den Unterlagen dabei.

Der is bei Dir auch drin. Nur ganz links. Ist der Nulleiter (in Deinem Fall blau) der PW.
Du hast zur PW ein 5x verlegt. Bei mir ist zu jeder PW ein eigenes Kabel vorgesehen.
Sind in meinem Fall die 3 mittleren Kabel.
Also ich würde sagen alles richtig in Deinem Gateway. Schau mir aber das Bild morgen nochmal am PC genauer an.

Was mir gerade bei euren beiden Bilder auf fällt ist das ihr immer alles auf den Backup Anschluss habt. Wieso ist da nichts auf dem NO-Backup also wir hätte da zb. unsere TWC drauf gelegt. Mann muss Ja nicht das Auto Laden können wenn Stromausfall ist.
Ist auch einer der Gründe warum ich nicht verstehe das wenn mann 3 PWs hat und alle Drehstrom verbrauchter auf das NO-Backup anschliesst ein problem geben soll. den Restlichen gerate sollte das ja egal sein und im schlimmsten Fall ist eine der Powerwalls mehr belastet und dadurch schneller leer aber das war ja dann.