Impressum / Datenschutz Forumsregeln
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

Laden zu Hause mit Wechselstrom

Guten Morgen !
Ich habe seit zwei Tagen einen Model 3. Seit ein paar Jahren haben wir einen BMW i3 und deshalb bereits eine Wallbox.

Nun bekomme ich max. 20 A Ladestrom in den Tesla und frage mich, ob die Wallbox falsch konfiguriert ist, oder es am Tesla liegt. Zunächst fällt mir auf, daß ich beim Tesla max 16 A Ladestrom einstellen kann (ab 16 A wird das „+“-Zeichen grau").

Ist das normal ?
(er lädt dann trotzdem mit immerhin 20 Ampere)

(die Wallbox ist auf 32 A eingestellt)

Liebe Grüße und Vielen Dank !

Hallo,

20Ampere ist Richtig, das sind 16,5 KW
32A wären 22KW, so ein Lader hat dein M3 nicht

Gruß
Stefan

Hallo Stefan !
Danke für die schnelle Antwort.

Kann allerdings deine Rechnung nicht nachvollziehen … bei mir kommen (230 V mal 20 A) 4,6 kW raus.

Wie dem auch sei: es ist also möglich mit 16,5kW zu laden ? Sicher ?
(Hab leider keine Infos zum verbauten Lader im Handbuch gefunden.)

Gruß,
Manfred

Moment ich dachte das Model 3 kann 3-phasig nur 16A.
tesla.com/de_DE/support/hom … stallation

Die Tabelle im oberen Teil der Seite:

IHR TESLA LADERATE DES BORDLADEGERÄTS (KW)* DURCHSCHNITTLICH HINZUGEFÜGTE REICHWEITE
Model 3 11 65 km pro Ladestunde
Model S / Model X 16,5 69-77 km pro Ladestunde
Model S vor Mai 2016 11 oder 22

EDIT:

Ach du lädst einphasig. Ja der verträgt das Model 3 mehr als in der MCU zu sehen. Schau mal Horst Lüning hat da mal ein Video gemacht. Er lädt glaub sogar an seiner E3DC 48A.

Falsches Forum, du bist hier im Model S Forum, schreibst aber von deinem Model 3 :wink:
Ich werde einen Mod bitten das Thema zu verschieben.

Ich habe mir dein Bild angeschaut,

Da lädt er mit 16A bei 20 Grad Celsius :smiley:

Das sind 11KW. Der Wagen lädt mehrphasig (Drehstrom)

Das Model 3 kann 3-phasig bis 11kW (3x 16A) oder 1-phasig bis 7,2kW (1x 32A)

Begrenzende Faktoren können sein:

  • Wallbox konfiguration
  • Ladekabel wenn mit Typ 2 Buchse geladen wird

Je nachdem ob es ein LR ist oder nicht (die Information habe ich nicht), kann einphasig mit bis zu 48 A (LR) bzw. 32 A (SR) geladen werden. Ob der Netzbetreiber das mag, ist natürlich eine andere Frage. Damit sind dann beim LR bis zu 11,5 kW möglich.

Ergänzende Begrenzung:

  • in deutschen Haushalten sind wegen Schieflast einphasig max. 20A erlaubt

Was immer Du in dem Bild gesehen haben willst, obiges kann es nicht sein, denn der Wagen läd gar nicht :slight_smile:

Bye Thomas

Hallo Nico, wann hast du die BMW Wallbox installiert? 2013/2014 als BMW mit i3 startete, war sowohl i3 als auch Wallbox nur 1~phasig erhältlich.
Welche Wallbox hast du genau? Mit angeschlagenen Kabel? Wie viele Buchsen sind im Kabel das du in den i3 steckst?
Wenn du also, wie ich annehme, eine einphasige Wallbox hast, lädts du auch das Model 3 nur mit 230V * 20A(maximal zulässige Schieflast)= 4600W.
Beschreib uns doch bitte deine Situation etwas detaillierter.

Ich kann das Gesagte bestätigen: An meiner 22kW-Wallbox zieht das Model 3 dreiphasig 16A/11kW. Bei einer einphasigen Ladung könnte es 32A oder 48A, aber die Wallbox liefert nur 20A zur Vermeidung von Schieflasten. Wenn ich eine Erlaubnis des Netzbetreibers besorgen würde, könnte diese 20A-Grenze wohl in der Wallbox herausgenommen werden. Fazit: Die 20A hören sich nach einphasiger Ladung (durch Wallbox oder Kabel) an.

Falls sich das jemand fragt: Die einphasige Ladung macht z.B. bei mir Sinn, weil ich hauptsächlich mit PV-Überschuss lade und so schon bei niedrigerer PV-Leistung laden kann - die Untergrenze liegt bei 5A im Auto und 6A bei der Wallbox.

einphasig max 32A - 7,2kW, gilt für alle s,x,3 deutscher Abstammung

edit:
in Europa / Deutschland

Nö, mein M3 kann mit 48 A/11,5 kW laden.

Ein nicht deutsches nehme ich an?
Obigen Post editiert und auf Europa/Deutschland eingegrenzt.