Laden via Tibber-Integration

Nope. (noch) nicht

Die Tesla API kann das Auto ständig abfragen, ohne dass es geweckt wird.

Meine Haussteuerung fragt alle 60 Sekunden den Ladestand ab. Der Tesla schläft trotzdem ein.

Wenn Tibber das Auto wach hält, dann macht Tibber hier was falsch. Oder positiv gesprochen: dann könnte Tibber das leicht ändern.

Das ist ganz einfach:

Nur das „Wecken“ weckt den Tesla.
Alle Abfragebefehle wecken das Auto nicht, können aber wachhalten → man muss für ca. 20 Minuten dem Auto Zeit geben zum Einschlafen= kein Abfragen, und dann kann man wieder abfragen wie viel man will (bringt aber nicht viel, da man keine neue Daten bekommt, das Auto schläft ja)

@Tibber könnt ihr da bitte checken was los ist?

Nein.

Ich mache alle 60 Sekunden:

  • Status vom Auto?
  • wenn wach: Details vom Auto

Auto schläft trotz Abfrage aller Details alle 60 Sekunden verlässlich 12 Minuten nach dem Parken und Verschließen des Autos ein. Das Abfragen der Details triggert keinen verlängerten timeout.

Sieht man daher gut hier am grauen Balken

2 „Gefällt mir“

Ich habe bei meiner Recherche nicht wirklich gefunden:
Sagt Tibber API konkrett an welchen Stunden der Strom an günstigsten ist? Also nicht die der Preis selbst, sonrden: „heute von 13 bis 15 Uhr ist am günstigsten, hier kannst du Auto laden“, oder muss man es selbst ausrechnen?

Die Tibber API sagt dir nur die Preise für den Tag.
Kommt als JSON zurück und du gehst da einfach durch und suchst die kleinsten Werte raus.

einen kleinsten Wert zu finden ist ja kein Problem, wie sucht man da am besten mehrere?
Prozentuale Abweichung? wie macht ihr das? hast du einen beispiel für mich?

Quick-Sort und die Werte nach Größe (z.B. günstig zu teuer) sortieren.
Dann einfach die ersten 3 Werte nehmen wenn du die billigsten 3 Stunden willst.

Aber das ist hier OT

Nimm doch einfach eine fertige Lösung wie TSC.

Als offtopic halte ich es nicht, denn es geht ja um die Laden via Tibber-Intergrateion, und genau das will ja machen.
Deine Idee mit nur 3 werten hatte ich ja auch, vor ein paar Tagen waren es aber 6 Stunden im „0“ Bereich, da helfen mir „nur“ 3 Werte nur teilweise:

10:00 | - | 0,53 Ct/kWh | #
11:00 | - | 0,03 Ct/kWh | #
12:00 | - | -0,17 Ct/kWh |
13:00 | - | -0,15 Ct/kWh |
14:00 | - | -0,01 Ct/kWh | #
15:00 | - | 0,00 Ct/kWh | #
16:00 | - | 0,16 Ct/kWh | #

So sieht das im Teslalogger aus:


Der dadurch entstehende Verbrauch liegt bei ca. 3 kWh am Tag.

Ja und das deine HV Schützen das auf Dauer ebenfalls nicht mögen kommt dazu.
Wäre das Auto die ganze Zeit wach, wäre das nur der Stromverbrauch.

Naja aber genau da willst du ja zwischen 12 und 15 Uhr laden. Alles andere macht ja kein Sinn.
Du kannst dir natürlich auch ein Delta spezifizieren für 1ct/kWh und nimmst das vom günstigsten Wert. Dann bekommst du alle Stunden die maximal 1ct teurer sind als der günstigste.

Wegen der bekannten Probleme mit der Tibber-Integration habe ich bis Ende 2021 Teslatar zur Ladesteuerung mit Tibber verwendet. Das hat sehr gut funktioniert und den Tesla schlafen lassen.

Die Funktion ist auf GitHub beschrieben. In der „teslatar.py“ kann man schauen, wie das Problem gelöst wurde, die günstigen Ladezeiten unter Berücksichtigung des aktuellen SoC zu finden.

Leider weiß ich nicht, ob Teslatar aktuell noch funktioniert bzw. an die seither mehrfach geänderten Anmeldeprozeduren der Tesla-API angepasst wurde.

1 „Gefällt mir“

mit EVCC kannst du das machen tariffs | evcc - Sonne tanken ☀️🚘

1 „Gefällt mir“

Nutzt hier jemand den SolarManager in Verbindung mit Tibber und einer x-Beliebigen Wallbox??

An solchen Tagen wie heute lohnt es sich, sicher auch die Hausbatterie aus dem Netz zu füttern. Wäre das damit möglich?