Impressum / Datenschutz Regeln Cookies
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

Laden über Ladelimit hinaus

Hallo liebe Tesla Gemeinde

Seid dem letzten Update läd mein X über das eingestellte Ladelimit hinaus.
Ich habe das Laden so eingestellt dass das Auto um 6:45 abfahrbereit ist.
Habe ich das Auto nicht bewegt und es ist noch zum Limit geladen läd es trotzdem und dann über das Limit hinaus.

Hat das noch jemand beobachtet?

LG
Laura

PS schönen ersten Advent!

hatt mein M3 am Freitag auch gemacht… eingestellt auf 90… und geladen auf 95%… hatt er bisher nur einmal gemacht.

Mein MX90D hatte letzt auch bei 90% Einstellung auf 95% geladen.

Hat mein MS100D mit 2019.40.2.1 am 28.12.2019 auch gemacht: Limit war eingestellt auf 80% und ich habe bei 82% abgebrochen. Ich weiß daher nicht, wie lange er noch weiter geladen hätte.

Seit dem letzte Update kann das unser MX100D auch, es scheinen die gesetzten Limits prinzipiell egal zu sein auch beim Aufheizen mittels App geht´s fröhlich drüber.

Stimmt! Jetzt wo du das schreibst fällt mir das auch ein dass beim heizen das Heizlimit weit überschritten wird.

Noch nie beobachtet, muss ich mal testen… am Besten Ladelilimt auf 100% ich warte dann darauf, dass meiner auf 120% lädt :mrgreen:

Hallo,

hatte heute zum wiederholten mal einen ähnlichen Effekt: Mein Wagen (Model S) lädt wenn auch nur leicht über das eingestellte Limit hinaus. Vielleicht zum dritten oder vierten Mal im letzten Jahr. Weil mich der Hintergrund interessiert, habe ich mal in meine Daten gesehen. Folgendes Ergebnis:

Zum Hintergrund: Ich zapfte die API mit meinem homeserver an und schreibe ein paar Daten mit; daher kommt die Grafik.
Das Besondere in meinem Fall ist: Der Ladevorgang ging bis zum eingestellten Lade-Limit. NACH dem Ladevorgang steigt der Akku-Stand innerhalb einer knappen Stunde um zwei weitere Prozentpunkte. In dieser Zeit war das Auto zwar noch angesteckt, es floss aber kein Strom mehr (sagen das Auto und mein Stromzähler).

Meine Erklärung: Das Batterie-Management-System balanciert die Zellen parallel zum Ladevorgang (und auch noch danach) neu aus. Dabei wird der Füllstand neu berechnet (anhand der ausbalancierten Zellspannungen) und es kommt ein leicht anderes Ergebnis heraus. Ist also nur eine rechnerische Korrektur.
Das erklärt meine Beobachtung, aber nicht unbedingt das Problem des Thread-Erstellers. So große Unterschiede müssen einen anderen Grund haben.

Hallo,

gibt es dazu neue Erkenntnisse?

Bei meinem S85 (2015) trat das Problem heute auch auf. Ladelimit war auf 80% eingestellt. Bei 333km bekam ich eine Nachricht, dass das Laden unterbrochen wurde. Das passiert in unserem Mitarbeiterparkhaus manchmal, da hier ein Lastmanagement zwischen 14 Ladesäulen die Stromstärke „verteilt“. Mein Auto stand auf einem Langzeitparkplatz und bekommt daher manchmal 0A.

Wie auch immer, als ich in die App schaute hatte er schon wieder begonnen zu laden und es schien mir auch nicht so, als ob er vor 100% aufgehört hätte.

Ich parke und lade seit 1,5 Jahren in diesem Parkhaus. Das Lastmanagement hat sich immer so verhalten. Das Auto verhielt sich heute zum ersten mal so.

Hallo,

Mein Model S aus 2018 macht das immer wieder mal, mal nur 1-2 % da ist dann oft nur ein Anzeigefehler in der App, SMT sagt es sind 90%, aber ich habe auch 5-7 % drüber, und das ist dann was anderes, ich hatte es mehrfach Tesla gemeldet, da ich eigentlich das Limit nur sehr selten auf 100% drehe, meistens sind es 90 % wie es uns empfohlen wurde und Elon auch gesagt hat mal auf Twitter, und wenn er dann 95 oder 97% hat freut sich der Accu da bestimmt nicht, vor allem wenn der Wagen dann eigentlich 3 Tage stehen bleibt.
Tesla und das SEC sagen ich habe das Limit falsch eingestellt, meine Aufforderung mir das Schriftlich zu geben ist man nicht nachgekommen, ich melde es immer wieder sporadisch, da ich keinen Bock habe mir irgendwann vorhalten zu lassen das ich den Accu nicht richtig behandelt habe wenn es mal zum Garantiefall kommt.
Ich habe es nicht nur an AC oder auch an DC.

Ich glaube das der Computer einfach hängenbleibt und es irgendwann merkt oder die Routine neu startet und dann stoppt, ist aber nur meine Vermutung.

Mmmhhh, passiert bei mir auch. Limit auf 80%, Abfahrzeit auf 6.30…Auto hat auf 97!!!% hochgeladen…und das nicht zum ersten Mal. Was machen?

Ich würde es jedesmal Tesla melden, mit einem Übermittlungsbericht. Ich möchte mir nämlich in einigen Jahren nicht eine Leistungsreduzierung geben wegen sowas, und da würde ich dann auch gegen vorgehen, und viele Mails auf die sehr wahrscheinlich keiner reagiert hat sind da schon immer nicht schlecht um zumArgumentieren, hättet ihr euch dem Problem angenommen hättet ihr mir die Leistung nicht jetzt reduzieren müssen.
Das ist aber nur mein Vorgehen.

Hi zusammen, ich hatte gestern das gleiche Problem, allerdings habe ich die Lösung dazu gefunden!
Also bei mir ist 80% Ladelimit eingestellt. Ich schaute in die App und mein MX lud weiter über die angegebenen 80% und zeigte an, dass das Laden in 4 Stunden 5 Minuten beendet sei. Das wäre dann die 100% gewesen.
Die Ursache fiel mir dann erst im Auto auf - es war eine Route eingestellt, die bei 0% rauskommen würde. Die hatte ich testhalber bei ABRP eingegeben und vermutlich habe ich die Route versehentlich an das Auto übertragen.
Anscheinend ist der Tesla so programmiert, dass er dann schlauer sein will als der Nutzer und das Auto einfach weiter lädt, da er ja eine Reserve sicherstellen will.
Nachdem ich die Route gelöscht hatte, war Schluss mit Laden.
Hoffe das hilft mal jemandem hier :grinning:

1 Like

Kann ich bestätigen, sogar wenn Ladekabel nicht mehr dranhängt und somit definitiv nichts mehr nachgeladen werden kann…

1 Like