Laden nicht möglich - Urlaub beendet

Liebe Community,
Bis Donnerstag war ich noch uneingeschränkter Tesla-Fan. Nun fällt es mir extrem schwer, noch an e-Mobilität zu glauben…
Himmelfahrt bin ich mit Familie und Wohnwagen und MX100D (2019) morgens los und nach 200 km an eine Ionity ran - der Ladevorgang wollte nicht starten. Dann schnell zum SuC (zum Glück nur 10 min entfernt) - auch dort kein Laden möglich, weder typ2 noch via ccs Adapter. Also wieder zurück zum ionity (da parkte der WW), reset am Lenkrad, Auto abgeschlossen und 8 min in Ruhe gelassen. Der Versuch mit ionity schlug wieder fehl. In der Nähe war eine Tankstelle und die netten Mitarbeiter ließen mich die Steckdose benutzen: auch hier „kein Aufladen möglich“.
Also hat Tesla das Auto abgeholt und wir standen da mit Kindern und WW. Ein Mietwagen war nicht zu bekommen (schon gar nicht mit AHK), Tesla konnte uns nicht helfen!!!
Wir haben dann ein Taxi mit AHK gefunden und wurden die letzten 65 km auf den Campingplatz geschleppt. Tesla konnte uns auch einen Tag später keinen Mietwagen organisieren, eine glatte 6 für diese beschämende Unfähigkeit. Mein Schwiegervater ist dann los und hat uns abgeholt (280 km oneway), Tesla möchte die Benzinkosten erstmal nicht übernehmen (das ist aber meine geringste Sorge).
Aktueller stand: das Auto ist im SeC Berlin (wir wieder zurück in Hannover) und es ließ sich an der Wallbox im SeC laden!!!
Wann ich es wieder bekomme weiß ich noch nicht (Freitag und Samstag wurde nix gemacht, nur geladen) und dann darf ich es in Berlin abholen. Wenn hier kein Fehler gefunden und Hardware getauscht wurde, bin ich nach knapp 3,5 Jahren kein Tesla-Kunde mehr und verkaufe das Teil ganz schnell…

6 „Gefällt mir“

Ohje, Tesla muss noch extrem viele Kundenservice-Seminare abhalten, damit alle Mitarbeiter im Service dort korrekt sitzen und handeln. Das man mit dem Problem alleine gelassen wird spricht mal wieder für sich…
Ich hoffe das geht am Ende alles gut aus, aber angezählt ist die Elektroautoerfahrung damit allemal.

1 „Gefällt mir“

Meinem Bruder ist auch mal der BMW abgelegen weil die Benzinpumpe einen defekt hatte.
Freitag Abend. Auto stellt einfach ab.
Keine Ersatzteile vor Montag Mittag/Nachmittag.
Er musste drei Tage auf die Pumpe warten und dann noch der Einbau.
Lustig, sein BMW hat sogar zwei Pumpen nur leider war das Benzin in der anderen Ecke.
Noch lustiger, eine Woche darauf das selbe Spielchen mit der anderen Pumpe.
Innert +/- einer Woche musste er 6 volle Tage auf das Auto verzichten.
Gekostet hat das ganze auch fast nix (war ausserhalb der Garantie).
Ich hätte ihm da auch gleich zu einem Fahrzeugwechsel raten sollten?

Shit happens.

12 „Gefällt mir“

Oh es tut mir leid wurde dir dein Urlaub versalzten… hat sich den dein Vater angeschlossen und auch Urlaub gemacht? (Als positiver Nebeneffekt))

Meine MCU ist 2019 auch 2200km von zuhause über Nacht beim SW Updaten am letzten DesinationCharger vor Afrika (Algeciras süüüüd spanien) abgeschmiert (der bekannte Fehler, der Speicherkarte)

Solche Sachen zerstören total die Urlaubs Vibes, aber im Nachhinein kann mann darüber lachen. Es könnte auch viel schlimmes sein, Unfall mit schweren Verletzungen, ausgeraubt werden mit psychischen Probleme danach…

Egal ob Auto, Computer oder Ehepartner… es gint keine 100% Sicherheit

„Eines Tages wirst du wissen was wahre Liebe ist. Es ist das Saure und das Süße . Und das Saure kenn ich, deshalb weiß ich das Süße zu schätzen.“

Ich hoffe das MX hat sich da nur einmal verschluckt… habe das so selber noch nie mot meinem MS erlebt, ist das sonst Jemanden passiert?

5 „Gefällt mir“

Wieso denn genau 8 Minuten?

Das ist fürs einschlafen in der Regel zu wenig!

Ich hatte etwas vergleichbares

Auch wenn es ein X ist und das jetzt im Nachhinein nicht hilft: Etwas mehr Geduld hatte eventuell geholfen bzw. ein einmaliger kompletter Reset.
Wenn das Fahrzeug im SeC wieder lädt… war es evntl. wirklich ein SW Hänger im Chargeport.

Ich bin der Meinung, dass Tesla in solchen Fällen besser unterstützen muss. Durch kompetentere Mitarbeiter und bessere Software. Warum gibt es zum Beispiel keinen Button für einen echten komplett Reset des Fahrzeugs inkl. Steuergeräte? Warum schlägt die Hotline nicht einen kompletten Reset vor?

5 „Gefällt mir“

Wenn das Bremspedal währen des Reset gedrückt/gehalten wird, wird ein tiefer reset gemacht. (Alle usb sticks und co ausstecken)
Oder
Im menü unter Sicherheit, auf „ ausschalten „ klicken, soll auch alle Steuergerät deaktivieren ( um danach zB die 12V abzuklemmen)

Nutz alles nichts, zur Not wirklich die 12V abklemmen oder und eine längere pause einlegen (Wohnwagen war ja dabei=)

Ja die Hotline könnte da besser reagieren, aber zum Gespräch gehören ja immer zwei :wink:
Habe auch Jahre an Computer Hotline für Support gearbeitet (bin Informatiker) und wenn Du jeden Tag mit Leuten zu tun hast die verärgert, aggressiv, frustriert sind und es am Hotline Mitarbeiter auslassen, kann das schon dazu führen dass jenach dem wie der Kunde bzw was der Kunde für ein Ton / Verhalten an den Tag leg, schnell der MitarbeiterIn auf Durchzug umschaltet. Zumale der Mitarbeiter der Hotline das Auto nicht designt/gebaut hat und nichts dafür kann, dass ein Fehler Störung auftritt.

Also „DONT PANIC“ und den Leuten an der Hotline/Servicecenter/Kasse/Kiosk usw freundlich und respektvoll begegnen, auch wenn alles grad auf Alarmstufe Rot steht :vulcan_salute: :slightly_smiling_face: :yin_yang:
(Kann ich aber auch nicht immer=)

7 „Gefällt mir“

Vor allem, falls Wächtermodus oder Innenraumüberhitzungsschutz oder Summon Standby an sind, könnte das das Einschlafen ebenfalls verhindern.

Klar, falls sich wirklich das Steuergerät aufgehängt haben sollte, so sollte das einfach nicht passieren. Ist aber zum jetzigen Zeitpunkt pure Spekulation.

1 „Gefällt mir“

Beide Aktionen führen soweit ich weiß eben genau nicht zu einem vollständigen Reset aller Systeme. Das ist schon dadurch offensichtlich, dass der HV Schutz bei beiden Aktionen nicht getrennt wird.

2 „Gefällt mir“

Wegen eines Ereignisses…aaah ja.

10 „Gefällt mir“

Bei deinem Bericht kann ich nicht verstehen, wo dein Problem ist.

Es ist ein Fehler aufgetaucht, passiert halt. Tesla ist nicht Sixt, logisch.

Wenns nicht passt, die Gebrauchtwagenpreise sind ok und jemand Anderes freut sich sicher über dein MX.

2 „Gefällt mir“

…8 weil mir am Telefon 5 min genannt wurden… im Nachhinein bin ich etwas schlauer - just in dem Moment etwas in Panik… warum ich nicht alles versucht habe, den Wagen zu resetten, ist mir jetzt unbegreiflich…

Du bist ja anscheinend auch Mac User, also sag ich’s dir mal aus meiner Perspektive als seit über 30 Jahren selbständiger Mac Experte.

Wenn mich ein Kunde anruft und wegen eines technischen Problems seines Mac auf Windows umsteigen will, dann sage ich ihm, er soll darüber lieber noch mal eine Nacht schlafen. Die aus seinem technischen Problem resultierende Situation bessert sich nämlich garantiert nicht durch seinen anschließenden technischen Suizid.

Ein Apple Computer gilt auch als „Premium Produkt“. Trotzdem geht auch so einer manchmal kaputt. Wenn dann jemand mit der klassischen Anpsruchsdenke des toitschen Michels und maximalen Forderungen den Genius im Apple Store anpampt, dann wird es möglicherweise passieren, dass der Genius auf „Dienst nach Vorschrift“ umschaltet und der Kunde für eine auf magische Weise verlängerte Weile ohne seinen Mac auskommen muss. Ersatzgeräte sind dann eventuell auch „derzeit schon an andere Kunden vergeben und daher leider nicht verfügbar“. Erfahrungsgemäß ist es viel wahrscheinlicher schnelle Hilfe zu bekommen, wenn man mit großen blauen Augen der Verwunderung darüber, dass das Apple Ding überhaupt kaputt gehen kann, als trauriger kleiner Hilfesuchender bei der Genius Bar vorspricht. Du ahnst ja gar nicht, welche weitreichenden Befugnisse so ein Genius hat um dem armen kleinen Mac-Fangirl (oder -boy) aus der Patsche zu helfen. Der toitsche Michel jammert vielleicht auch deshalb über die Servicewüste, weil die Servicequalität manchmal auch davon abhängt, wie man im Service tätige Menschen behandelt. Wie man in den Wald hineinruft und so, ne?

Das beschriebene Szenario ist natürlich frei erfunden, kein Apple Genius würde jemals zugeben, dass es sowas gibt, und der Kunde könnte dabei noch froh sein, dass er damit nicht an mich geraten ist, denn Kunden, die versuchen mir auf diese Weise blöd zu kommen, werden genau einmal ermahnt und wenn sie sich dann nicht prompt artig benehmen, fliegen sie achtkantig aus meiner Kundschaft, weil ich froh über jeden derartigen Ex-Kunden bin, der mir künftig erspart bleibt. Den Windows PC haben sich solche Leute dann redlich verdient. Die lernen mit dem Windows PC dann auch früher oder später, dass die Situation dort schlimmer ist, weil PC Notebooks erfahrungsgemäß wesentlich häufiger verrecken und das den Herstellern total egal ist, weil kein PC Hersteller auch nur ansatzweise einen Ruf hätte, den er verteidigen muss.

Also, tief durchatmen und beim nächsten technischen Problem nicht gleich das Kind mit dem Bad ausschütten, sondern sorgfältig protokollieren was geschehen ist, welche Maßnahmen versucht wurden und nicht gleich die Flinte ins Korn werfen.

Für deinen Anspruch auf einen Mietwagen etc. gibt’s vielleicht in irgendeiner Form eine Versicherung. Ich habe keine Ahnung von sowas, also würde diesbezüglich zuerst mal den Automobilverein meines geringsten Misstrauens fragen, ob es sowas gibt und wenn es mir wichtig genug wäre, würde ich mich rechtzeitig vor dem nächsten Urlaub darum kümmern.

Edit: Kleine Fehlerkorrektur.

12 „Gefällt mir“

Du kannst dir vorstellen, dass ich in 3,5 Jahren diverse Ereignisse hatte, aber das war bisher ok als „early adopter“. So ein Vorfall ist absolut inakzeptabel

1 „Gefällt mir“

Die Telefonate mit der Hotline waren übrigens super nett, zum Glück spreche ich sehr gutes Englisch :wink:

Danke für deine aufmunternden Worte :slight_smile:
Ja ich bin auch Mac-User und ja, da gibt es auch mal kleine Problemchen, aber nie was wildes. In meinem Job (Software) gibt es permanente Herausforderungen, also ist meine technische Problemlösungskompetenz gar nicht so übel…
Das, was mit dem Tesla passiert ist, geht gar nicht (sollte technisch unmöglich oder über einen workaround behebbar sein). Dann das Alleinlassen (keine Mobilität mehr) - unterirdisch… mit Audi/Porsche undenkbar…

1 „Gefällt mir“

Das ist schon schei… Am SuC konnte es nicht liegen? Ich hatte gestern seit langem das erste Mal einen SuC Anschluss in Braak der nicht ging. Gewechselt und dann ein kleiner Uff geht doch Moment.
Ich drücke die Daumen.

Das Tesla keine MIetwagen geben kann höre ich aber auch zum ersten mal.
Tesla hat keine Loaner, soweit so gut, aber Mietwagen geben sie definitiv raus, sobald die Reparatur vsl. länger als 5Tage dauert (was wegen Teilemangel eh der Fall ist):


Das ist Bestandteil der Fahrzeuggarantie die ja schätze ich noch greift.

zum Glück ist Tesla nicht Sixt. 4 Buchungen in 10 Tagen und bei allen Buchungen enorme Probleme …

Sie wollten ja, aber haben keinen Wagen für uns gefunden…

Soweit ich weiß kann man sich ums Mieten selber kümmern und Tesla zahlt dann einen Pauschalbetrag (muss man vorher fragen, glaube 85€/Tag oder so).