Impressum / Datenschutz Forumsregeln
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

Laden in Italien

Mail habe ich auch bekommen - da sie aber ausschließlich in Italienisch ist konnte ich damit NULL anfangen.

Hier die Mail

und hier die Übersetzung (ich lasse immer nach englisch übersetzen weil das zu deutlich besserem Ergebnis führt):


We inform you that from today at 16:00 the App e-go Reload will no longer be active. But do not worry, you can recharge your electric vehicle with the new Enel X Recharge service, available for free on all Android and iOS stores.

For those who sign up by May and activate a private profile, Enel X reserves a special welcome: 30 kWh free to recharge your car in total freedom in all charging stations!

The welcome coupon will be sent at the beginning of the following month.

For all the details of the service visit the website www.enelx.com or consult the Enel X Recharge mini-guide: click here.

With Enel X Recharge, travel is increasingly electrifying.

Enel X Recharege mini-guide (IT): enelx.com/content/dam/enel- … charge.pdf

Enel X Website (Englisch): enelx.com/it/en

Ich habe in Google Play sowohl die alte als auch die neue App gefunden und probiere jetzt mal die neue aus.
War zwar schon für die alte App registriert (damals ziemlich kompliziert).
Die neue meldet sich gelich in Englisch und bittet um Registrierung. Als Land wird Foreign angezeigt und Registrierung klappt einwandfrei.

Jetzt muss ich nur noch eine freie Ladestation von Enel finden

Hallo allesamt,

Verzeiht mir, aber ich verliere in diesem Thread etwas die Übersicht, da es in Italien ja sehr viele System zu geben scheint.

Wir sind Ende Juni im Piemont (wohnen bei Acqui Terme). Habt ihr Tipps für die Region? Der nächste SC ist ja leider einiges entfernt und ich würde für die Fahrten vor Ort gerne nachladen.

Goingelectrec ist Recht dürftig, aber habe jetzt gesehen, dass es in Ovada wohl einen Lidl gibt mit Typ 2. Weiss jemand wie das dort funktioniert und ob das zuverlässig ist? Chademo oder ein schönes Restaurant wären aber noch besser.

Vielen Dank!
Florian

Es gibt im der Nähe vom Lidl ein Schloßhotel und Weinressort mit Tesla Destination Charger:
castelloditagliolo.it/en/
Mach dort eine Führung und Verkostung, Essen kann man dort anscheinend auch. Leider nur 11 kW.

Es gibt sogar noch ein paar Destination Charger in der Gegend, schau auf der Tesla Seite nach. Es gibt sogar auch welche mit 22kW.

LGH

Wow, super! Vielen Dank! Den Destination Charger hatte ich gar nicht gesehen! Ich liebe dieses Forum!

Bitte gerne. Noch etwas, weil meine Frau gerade in einem Hotel in Verona ist und die DEC gerne ausgefallen sind. In Italien ist das Netz nicht besonders stabil, beobachte also die Spannung, wenn Sie etwas schwankt und niedrig ist, regle lieber selbst etwas runter. Das macht das Auto zwar auch, aber es kann passieren das vorher die Wallbox aussteigt. Ansonsten gibt es auf der Seite des DEC einen Resetknopf.

LGH

Danke, gut zu wissen!

Hallöchen,

die allermeisten Lidl-Ladepunkte sind funkelnagelneu - inklusive Infrastruktur.

Lidl kann sich in Italien nicht erlauben, daß durch miserable Stromversorgung zu oft Stromausfälle vorkommen - und das reibt (positiv) auf die Ladepunkte-Versorgung rüber.

In Verbania, unser „Stamm-Lidl“ haben wir immer sehr stabile 235+ Volt Spannung, wenn wir unser „Blauwal“ während der Einkäufe laden.

Lidl scheint also auch eine gute Alternative zu sein.

Ein paar Fragen:

Muss man sich da irgendwie anmelden oder so?
Kann man einfach ein Typ 2 Kabel anschließen?
Gibt es eine gute Übersicht aller Lidl Ladepunkte?

Danke!

Hallöchen,

sofern ich es erlebt habe genügt es das Typ 2-Kabel anzuschließen. Einige Lader (wie auch bei Lidl Frankreich (auch Chademo!)) sind auf 30/60 Minuten begrenzt, aber es genügt nochmals „Start“ zu drücken, sogar ohne ab- und anzustöpseln.

Ich war vor zwei Wochen wieder mal auf Italien-Reise, dieses Mal ging’s vom österreichischen Großglockner (3 Tesla-DeC direkt am Aussichtsparkplatz Franz-Josefs-Höhe!) über Lienz nach Cortina d’Ampezzo. Von Cortina sind wir nächsten Morgen noch schnell hoch auf den Lago di Braies (Pragser Wildsee) gefahren, dann wieder zurück nach Cortina und weiter über Pordenone nach Lignano Sabbiadoro. Alles mit einer Ladung (Model S 85D)! Insgesamt 425 km. Es wäre anders auch schwierig gewesen, denn Cortina und Umgebung sind eine absolute Ladewüste. Es gibt zwar 3 Hotels mit DeC, aber die sind nicht immer willens, einen Laden zu lassen. Ein Hotel wollte für einmal anstöpseln 20 Euro - egal wie lange (ich wollte nur ein paar kWh). Da hab ich mir gedacht, das schaffen wir auch ohne. Und es ging leicht.

425 km ist viel, das würde ich mich mit unserem MX 100D nicht trauen…

Ja wie gesagt, die Fahrt ist auf dem Großglockner-Besucherparkplatz (über 1500 m Seehöhe) gestartet. Zu 90% voll wegen Bremswirkung.

Ja, da kann man schön dekupierend den Berg runter. Aber irgenwann geht die Reku in den keller, weil es zu warm wird.
Die drei DeC sind neu, die waren bei meinem letzten Besuch noch nicht da.

Die DeC sahen sehr neu aus, schön beschriftet auch am Boden. Und 22 kW wie es sich gehört.

Wir sind gerade am Gardasee und direkt neben unserem Hotel ist ein nagelneuer Lidl. In San Benedetto (Nähe von Peschiera del Garda.
Das Laden funktioniert tadellos und es gibt keine Zeitbegrenzung.

Einfach nur einstecken… Ohne Karte oder dergleichen.

Alles sehr neu.

Hallöchen,

Das Slogan von Lidl IT ist (übersetzt): „Nicht dein Lebensstil ändern - Supermarkt wechseln“.

Und das tun immer mehr Leute… - das vorletzte Mal, das wir bei unser „Stamm-Lidl“ geladen haben war auch ein MS da.

Moin

Weiss nicht, ob wir das Thema schon hatten (zu langer Thread).

Bei manchen Ladesäulen in Italien, welche über Enel-X oder Due-Energie bedienbar sind, heisst es, man müsse/solle

a) zuerst das Ladekabel am Fahrzeug
und
b) danach das Kabel an der Ladesäule anstöpseln (für Ladeaktievierung)

Nach der Ladung muss/soll man wiederum zuerst das Kabel bei der Säule freigeben und ausstecken und erst danach beim Fahrzeug (anonsten bleibt das Kabel in der Säule stecken und man kann den Techniker kommen lassen :cry: ).

Die TESLA Bedienungsanleitung empfiehlt, immer zuerst an einer Ladestation anzustöpseln und erst danach beim Wagen (nach der Ladung Kanel zuerst beim Wagen lösen und dann bei Säule/Staion; mache ich immer so).

Macht das wirklich einn Unterschied bzw. könnte zum Probelm beim Tesla führen ?

Wer hat in Italien Erfahrungen mit „zuerst Säule dann Wagen“ gemacht?

Erfahrung hab ich nicht, da das letzte Mal die Enel App überhaupt nicht funktionierte ;-(

Aber: Die Ladestationen von Enel (Menekes) haben eine Abdeckung, die erst nach der Authentifizierung durch Drehen des Kabelsteckers zu entriegeln ist (was Unerfahrene oft schon überfordert…).
Wenn man jetzt authentifiziert, dann erst das Kabel am Auto ansteckt und dann noch lange braucht die Entriegelung zu verstehen, kann es sein, dass die Ladestation wieder zumacht…

Genau wie BerhardLeopold beschreibt.
Entweder schnell sein und wie Tesla oder eben wie die Säulen es wolleen.
funktionieren tut beides :wink:

muss man nicht ZUERST authenifizieren, sonst kann man den Verschluss an der Säule nicht drehen? Bei den Alperia Stationen in Südtirol ist’s halt so, und die Enel sind ja baugleich.
BTW letztens war ich am Ritten und habe es nicht geschafft die Ladestation zu finden :open_mouth: laut App stand ich direkt davor, aber da war auch im Umkreis von 500m nix