Impressum / Datenschutz Forumsregeln
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

Laden in Italien

wieso? steht doch, dass sie 40% Rabatt bis Mitte Jänner auf CCs usw geben… die ladungen bis 22kw bleiben unverändert

Ja bis Jänner aber dann deutlich teurer.

:wink:

Anmeldung bei enel e-go mit iPhone-App „enel ricarica“ ist auch für einen Deutschen einfach, wenn man beachtet: (1) Auf englische Sprache („EN“) umschalten. (2) Bei der Registrierung („SignUp“) nicht „Private“ auswählen, sondern „Overseas“ - dann wird auch keine Steuernummer verlangt. (3) Bei der Eingabe von Name, Anschrift usw. nur GROSSBUCHSTABEN verwenden.
Benutzung in Italien (Mailand, Florenz) hat dann auch geklappt wie in der enel-Anleitung beschrieben. Ladesäule frei, Inbetriebnahme problemlos, detaillierte Quittung erscheint in der App und kommt per E-Mail (kann auch 1-2 Tage dauern).
Lade-Infrastruktur auch abseits von Superchargern nicht so schlecht, wie hier teilweise beklagt: Auch direkt an Hotel/Ferienwohnung nach einigem geduldigem Probieren mit Steckdosen/Kabeln mit 230V/10A möglich; Italiener sehr aufgeschlossen und interessiert.

Freue mich das Du bessere Erfahrungen mit der öffentlichen Ladeinfrastruktur gemacht hast als andere hier im Forum.
Das ändert nur leider nichts an dem was ich in der Toskana erleben durfte und ich hoffe das Du mit deiner Aussage nicht sagen willst das ich etwas falsches behauptet habe.

Die Italiener sind unendlich nett und hilfsbereit und ich fahre im Dezember wieder in die Toskana. Aber für meine Planung nutze ich in Italien nur noch SuC und DeC.

Bin seit gestern aus der Toskana wieder zurück. Konnten immer in der Unterkunft (San Giovanni in Monteroni d’Arbia) laden an CEE blau. Nur einmal hatten wir auf eine öffentliche Ladesäule zurück gegriffen, und zwar in Grosseto an einem Einkaufscenter. Die Enel-App wurde letztendlich nicht benötigt.


Hallöchen,

wie hier berichtet haben wir jetzt eine RFID-Karte für’s norditalienische RicaricaEV-Netz.

Sonntag Abend waren wir in „Il Centro“ auf dem ehemaligen Alfa-Romeo-Werksgelände in Arese etwas nördlich von Mailand.

Dort gibt’s vier Säulen nahe am Eingang - leider max. 7 kW. Und am vorigen Sonntag total von Verbrennern zugeparkt :smiling_imp: .

Ein sehr freundlicher Toyota Auris HSD-Fahrer hat unser Ärger geteilt, und uns mitgeteilt, daß sich auf dem Gelände der Tankstelle (50 m weg) eine zusätzliche Säule befindet - die 22 kW hergibt.

In diesem Moment brauchten wir die schnellere Ladung nicht (und ein 7 kW-Platz wurde frei - es ist immer amüsant wenn die Einheimischen (aber nicht lokalen) von ein Typ in ein Fahrzeug mit „merkwürdigen“ Nummernschildern auf ihr Blödsinn umgehend und fließend in ihre Landessprache eine Antwort kriegen :mrgreen: .

Nach dem Einkaufen haben wir die 22 kW-Säule gefunden und getestet - das klappt.

Die von mir weiter oben genannten, in Turin sich befindenden, Säulen sind leider seit den 2. Oktober gebührenpflichtig geworden - aber immer noch ein guter Möglichkeit direkt im Stadtzentrum einen Park- und Ladeplatz zu finden.

Probiert - no joy
Die SMS auf meine deutsche Mobilnummer kommt nie an, egal in welchem Format ich sie eingebe… :blush:

Hab die letzten Monate keine Ahnung wie oft in Italien an 22kw geladen. Hat immer super funktioniert. NM Karte ranheben, Stecker verbinden, los geht es. Alperia scheint die Rechnungen pro Dekade zu verschicken, da ich noch nie eine Rechnung erhalten habe. Auch die von 2016 nicht…

Zum Glück hab ich ne italienische Kollegin :wink: … Aber wie gesagt, die App hatte ich am Ende gar nicht benötigt :slight_smile:

Und wie legitimierst Du Dich an der Ladesäule? Schickt Dir eOn eine Karte? Ich suche schon seit ca.1Jahr auf deren Homepage nach einer Möglichkeit, eine Karte zu bestellen und bin frustriert, dass ich es immer noch nicht geschafft habe - trotz CF…

Ich dachte wir reden von der Enel-App (E-Go)? Da braucht es doch keine Karte, oder redest du jetzt von der SIM-Karte? Nach der Registrierung konnte ich die Daten so ändern, dass auch meine richtige Mobilnummer hinterlegt wurde. Leider habe ich sie aber nicht testen können :neutral_face:

Wenn Du eine RFID Karte möchtest: blättere mal zu: http://tff-forum.de/viewtopic.php?f=9&t=158&start=270#p382564

ALPENSCHLÖSSL & LINDERHOF Wellnessresort
in 39030 Steinhaus im Ahrntal
Südtirol - Italien
Zwei tolle Hotels mit spektakulärem Wellnessbereich

Tolle Lage unmittelbar gegenüber der Bergbahn vom Klausberg. Wir waren zum Wandern dort. Sehr schöne Wanderwege von entspannt bis anstrengen, sehr schöne und urige Hütten in der Umgebung, kann es nur empfehlen. Über die Skipisten im Winter kann ich leider nichts sagen.

Jetzt zur e-Mobilität: In der Tiefgarage vom Alpenschlössel gibt es 2 DC von Tesla. Da beide Hotels zusammen gehören, war für mich als Gast vom Linderhof das Parken und Laden in der Garage vom Alpenschlössel möglich.
Leider waren beide Stellplätze von Verbrennern zugeparkt :blush: :imp: .
Einer stand die gesamt Woche der andere war zum Glück nach 4 Tagen frei, so dass ich vor der Heimfahrt aufladen konnte. Die Fahrten während unseres Aufenthaltes waren problemlos möglich, da mein Akku bei Ankunft noch gut gefüllt war und in Bruneck nachgeladen werden konnte.
Laden in der Hotelgarage ging gut, aber wie häufig in Tiefgaragen, schlechter Internetempfang. So war die Überprüfung des Ladevorganges nur schlecht möglich.
Das Personal war zwar sehr nett, wussten aber über die DC’s nur wenig und es hat inkl. dem Chef vom Lindenhof niemanden interessiert, dass die Ladestationen zugeparkt waren.
Wir würden jederzeit wieder dort Urlaub machen. Jedoch würde ich mir vorher schriftlich bestätigen lassen, dass die Ladeplätze auch wirklich frei und zugänglich sind.


Ich hätte rechts neben dem weißen geparkt und die Handy Nummer im Armaturenbrett von meinem Wagen und von dem weißen mercedes und dem grauen Tesla am Wischerblatt hinterlassen. Da die da ja tagelang rumstehen wäre der Akku mehrmals voll gewesen. Ist aber nur meine These.

Moins da,

wir waren gestern Abend auf ein Fundraising-Event in Mailand, und da die Anreise etwas zügig ging haben wir uns gedacht auf dem Weg zurück beim ChaDeMo-Lader bei Villoresi Est zu laden, während wir auch etwas essen konnte. Und da wir etwas Hunger nach dem Event hatten, ging die Etappe Mailand-Villoresi auch nicht in Schneckentempo - also hätten wir es bis nach Hause nur eben in Schneckentempo geschafft, wenn überhaupt.

Pustekuchen - wegen Asphalt-Arbeiten war die Raststätte dicht :open_mouth: .

Nach ein kurzes Gespräch mit einer der Arbeiter haben wir dann Erlaubnis bekommen, die Raststätte über die Ausfahrt anzufahren - dabei muß bemerkt werden, das wer da in die falsche Richtung fährt nun wirklich nicht behaupten kann, das er/sie die Schilder übersehen hat. So viele „Einfahrt verboten“-Schilder auf einmal war imponierend.

Ende gut, alles gut - wir haben ± 20 kWh gebunkert, um mit einer gewissen Marge zu unser 3 kW-Hausanschluß anzukommen, und dabei einigen erstaunten Leute den Tesla gezeigt.

Hallöchen,

morgen ist Eröffnung von der neuen Lidl in Verbania (siehe mein Beitrag hier).

Gestern die gerade aufgestellte Säule angesehen - es gibt 2 x Typ 2-Anschlüsse.

Morgen Abend werden wir mal sehen, ob der Zugang ohne RFID-Karte oder ähnliches klappen wird (das MX ist leider voll geladen, und wir müssen erst etwas fahren, bevor wieder Platz in der Batterie frei wird).

Die 2 Parkplätze sind komfortabel breit, und in ein unmißverständliches grün gepflastert.

Sodele,

gestern unsere neueste Lademöglichkeit ausprobiert.

Positiv: 2 x 22 kW Typ 2, barrierefrei und mit 235/236 V Spannung gut versorgt.

Negativ: Wegen das Chaos bei der Neueröffnung natürlich (mit 3 Fahrzeuge!) zugeparkt - beim ersten Versuch um ± 16 Uhr.

Wir haben die Parkwächter darauf angesprochen, und danach wurden 2 frei gewordene Plätze nicht mit Fahrzeugen neu besetzt - gut :stuck_out_tongue: .

Wir sind dann um ± 20 Uhr zurückgekommen, und die 2 Plätze waren immer noch von Fahrzeugen frei, jedoch von 4-5 Billigbier-trinkende Personagen besetzt :imp: . Laden also immer noch unmöglich - und nochmals haben wir die Parkwächter darauf angesprochen, die den Filialleiter sprechen sollten, um ggf. die Polizei zu rufen…

Kurz nach Ladenschluß um 21 Uhr waren die Biertrinker dann umgezogen, ihr Leergut hinterlassend :unamused: - und wir probierten endlich die Säule aus, wie oben beschrieben.

Das dritte Fahrzeug stand immer noch da - ein alter Alfa 145, natürlich Diesel. Und der Besitzer war, wie es sich herauszeigte, einer der Sicherheitsleute… - der seit 7 Uhr Morgens im Dienst war und schon dann kein anderer Parkplatz hätte finden können :unamused: .

Habe soeben gesehen, dass bei DueEnergie nun auch die Möglichkeit besteht, ohne die Mobility-Card (die jährlich erneurt oder aufgeladen werden muss) per App (iOS: D-Mobility) eine sog. „Ricarica Spot“ für EUR 2.50/Stunde (inkl. MWST) vorzunehmen. Bei 11 kW/Stunde würde dies in etwa EUR 0.25 pro kWh entsprechen. Nicht schlecht oder.
Habe nun mal bei DueEnergie angefragt, ob man sich als Karten-Kunde auch gleich für diese neue Lademöglichkeit registrieren kann und so über den user-account auch endlich mal den Kartenstand ablesen kann.

mobility.dufercoenergia.com/ser … a-pubblica

Dort (auf der Webseite) steht jedoch auch, dass Spot Charging nur mit einer italienischen SIM funktioniert. Den Kartenstand (meiner prepaid-Ladekarte) kann ich schon seit langem in der app sehen?

Auf der Website steht, dass man die Spot-Ladung entweder per SMS oder aber per App aktivieren kann. Hierfür muss aber zunächst diese Lademöglichkeit nach der Registrierung im account aktiviert werden.

Frage: Wie hast Du Dich registriert? Konntest Du nach einer Registrierung einfach Deine frührere Mobility-Card Nr. angeben, sodass Du das noch vorhandene Guthaben in der App ablesen kannst?