Laden in Italien - welche Ladekarten habt Ihr?

Hallo, wo ladet Ihr in Italien z. B. am Gardasee oder Finale Ligurien. Es gibt sehr viele Enel Ladesäulen, habt Ihr hierfür eine extra Karte? Leider funktionieren nicht immer alle Ladesäulen oder supercharger sind schon belegt, deshalb will ich auf Nummer sicher gehen und andere Alternativen haben.

Viele Grüße Susanna

3 „Gefällt mir“

Für Enel kannst du die JuicePass App nehmen. Geht auch recht einfach einzurichten…

3 „Gefällt mir“

Habe für Italien die nextcharge App. Super App praktisch alle Ladestationen vorhanden.

1 „Gefällt mir“

Supercharger + EnBW haben mich bisher immer bestens durchgebracht - dazu sehr viele freie Ladegelegenheiten bei Hotels, Campingplätzen etc.

5 „Gefällt mir“

JuissePass und ReCharge (für Livigno), dazu SuC, mehr habe ich bisher nie gebraucht.
LG, Dieter

2 „Gefällt mir“

Da ich gerade aus bella Italia (… Road-Trip) heimgekommen bin … die mobility+ App geht fast immer aber auch nur fast immer.
Shell Recharge oder Enel (JuicePass) haben geholfen die letzten Lücken (z.B. in Aosta) zu schliessen … die meisten Ladekarten kosten ja nix und eine mehr schadet im Zweifel nie.

Alle Ladepunkte in Italien waren einsatzbereit, meist leer und nie zugeparkt.
Aber rund um den Lago di Garda liegen mindestens 4 SUC (Trento, Affi, Brescia, Verona) … sollte also ladetechnisch problemlos ablaufen.

Buon viaggio … und bei Fragen immer gerne melden :slight_smile:

9 „Gefällt mir“

Ich war jetzt gerade in Italien, rund um den Gardasee - Supercharger selbst in den Ferien immer nur zu einem Drittel belegt.

Ansonsten habe ich immer ein Hotel gebucht wo man laden konnte.

2 „Gefällt mir“

Grüße aus Lingurien und der Toskana, kurve hier seit einer Woche rum mit dem Y (zum Einweihen). Die Juiceapp von Enel X (45€ für 145kw als „flat“ verfügbar) ist hier in der Region „die Karte der Wahl“ → die Enel X Säulen (an 3en schon getestet) akzeptieren weder ENBW Card oder App :-/ Sonst für die weiteren Strecken gibt es genug SuCs oder in Einkaufszentren (La Terazza in La Spezia → 6 DCs!!!) einige DCs manchmal.

2 „Gefällt mir“

Wir waren gerade mit dem Y in der Toscana, am Gardasee und in Südtirol.

Bei uns hat die EnBW Karte an allen Säulen an denen wir laden wollten funktioniert. Mit der JuicePass App bin ich nicht warm geworden, die Enel X Säulen haben dann zum Glück mit der EnBW Karte aber funktioniert.

Mehrere Male konnten wir auch in Hotels oder B&B’s an normalen Steckdosen laden. Dafür habe ich den Adapter von Tesla dabei gehabt und zum Teil die Ladeleistung herunter geregelt.

Die einzige Säule, die ich nicht zum Laden bekommen habe, war am Space Outlet in der Nähe von Florenz. Die war wohl aber auch nicht wirklich öffentlich - wohl nur für Prada Mitarbeiter.

Ach, noch etwas …, wir wollten am 250 kW SUC in Bologna laden … 10 km bevor wir ankamen ging der dann laut Navi offline :weary:. Wir sind dann zurück zum SUC nach Modena. Also möglichst nicht planen mit 2% SOC am Supercharger anzukommen.

3 „Gefällt mir“

JuicePass App von ENEL (guck mal auf deren Seite, da gibt es manchmal auch pauschale Tarife für Kilowattstunden) und ENBW-Karte. Die EnBW-Karte funktionierte auch an ENEL-Ladesäulen, an denen die eigene Juice-App nicht funktionierte.

2 „Gefällt mir“

Ich hatte nur die ADAC-Karte (mobility+) und halt SuC.
Habe mir ehrlicherweise vorher gar nicht so Gedanken gemacht und es hat ohne Probleme geklappt.

1 „Gefällt mir“

Kann ich bestätigen… waren gerade am Lago Maggiore… meist AC-Säulen von EnelX, die alle über die mobility+ App von EnBW nutzbar waren… mit ADAC Tarif auch 10 Cent günstiger, als wenn ich deren eigene App genutzt hätte.

1 „Gefällt mir“

Habe gerade versucht, die Enel JuicePass-App zu installieren und in Betrieb zu nehmen. Das ist sofort fehlgeschlagen, weil sie mein Passwort nicht akzeptierte, obwohl es genau der (übertriebenen) Vorschrift entsprach. Die App ist offensichtlich von einem Dummkopf geschrieben worden. Ihre Bewertungen im Play Store sind auch unterirdisch.

Ich geb’s auf und deinstalliere sie gleich wieder. Werde bei EnBW mobility+ bleiben, mit der ich auch schon früher durch Italien gekommen bin.

1 „Gefällt mir“

JuicePass ist meine Standard-App in Italien geworden. Auch wenn die Einrichtung etwas hakelig ist, lohnt es sich, es durchzuziehen, Weil viele ladesäulen zum Beispiel am Gardasee nicht mit der mobility+ plus und anderen deutschen Standard-Apps freizuschalten sind.

Außerdem ist das Preismodell bei JuicePass attraktiv, 45€ für 145kWh im Monat, auch an IONITY.

2 „Gefällt mir“

Mein Tipp für Italien: BeCharge-App (Apple App Store / Google Play Store).

Dort gibt es Monatspakete: 50 kWh für 20 €, 100 kWh für 38 €, 250 kWh für 90 € oder 500 kWh für 175 € (Preise jeweils pro Monat).
Die Preise sind ok, spannend wird das allerdings mit dem Willkommensbonus „PLENITUDE2022“. Damit gibt es einmalig 20 € Rabatt auf ein Paket. Also 50 kWh für lau oder 100 kWh für 18 €.
Ich habe es letzte Woche in Italien ausprobiert und konnte überall problemlos laden, auch an vielen Säulen, die bei Mobility+ nicht mal gelistet sind. Außerdem hatte ich noch zusätzlich 10 € Guthaben für die erste Ladung, die nach Verbrauch des Kontingents angerechnet wurde. In Summe habe ich so gut 120 kWh für in Summe 18 € geladen.

P.S.: Es gibt auch personenbezogene Referal-Codes, aber scheinbar ohne Vorteile für den Geworbenen. Wer es trotzdem ausprobieren will: gerne PN.

9 „Gefällt mir“

Hab für Südtirol und Dolomiten die „Alperia“ Karte,
funktioniert dort in jedem Dorf.

Enel X haben wir zuletzt mit Shell Recharge genutzt, 0,39€ / kWh

1 „Gefällt mir“

wir planen im Sommer bis zur Amalfiküste zu fahren - gleiche Erfahrungen wie „oben“ oder eher schlechter?

Ich würde mir ehrlich gesagt keine Gedanken machen.
Mit den beschriebenen Apps und Karten plus die SUC … easy.

Die Ladeinfrastruktur ist in Italien recht gut und es gibt reichlich Ladepunkte und bis auf Touristen auch kaum E-Autos. Da liegt Italien noch weit hinten :slight_smile:

Hab auf meinem ganzen Trip genau 4 italienische Teslas und eine Hand voll Nissan Leafs sichten können …

2 „Gefällt mir“

Danke! :slight_smile:
im Süden hab ich eher Respekt vor den anderen Autos…wollen schließlich ohne Schrammen und Kratzer wieder nach Hause