Laden in Italien und Österreich

Hallo,

wir wollen nach Italien und Österreich und ich brauche eine sinnvolle Alternative zum Supercharger.

Welche Ladekarten würdet ihr mir für diese beiden Länder empfehlen?

Benötigt man evtl. besondere Kabel und Stecker? Ich habe nur das Standardset von Tesla.

Danke

2 „Gefällt mir“

Guten Morgen.
Eigentlich ist es ganz leicht. Ich war letztes Jahr in beiden Ländern. Erst einmal gibt es überall ausreichend Supercharger. Die sind einfach bequem, um schnell voran zu kommen.
Es gibt auch in Österreich und Italien viele kostenlose, ab er langsame Möglichkeiten. Entlang der Brenner-Autobahn gibt es freie 50KW CCS Lader. Da hilft die chargeprice.app und Goingelectric weiter.
Für öffentliches Laden in Italien habe ich mich bei EnelX registriert. Damit kann man per App viele Stationen freischalten. Ansonsten funktioniert zb auch eine Karte von Maingau.
Kostenfreies Laden und Parken: Beispiel Verona. Da braucht man die Verona App und kann damit im Stadtgebiet kostenlos Laden und Parken. Kostenlos Parken (Laden aber bezahlen) im Zentrum einer Stadt ging auch in Pisa, Florenz, Lucca usw.
Wenn Du privat irgendwo laden kannst, dann benötigst Du in Österreich gar nichts, je nach Angebot geht da Schuko, Camping blue oder CEE. In Italien gibt es für 230V so einen kleinen Adapter für wenig Geld. Es gibt auch einen Adapter vom italieninschen Drehstrom auf Camping blau, den habe ich mir auf Empfehlung aus einem Italien Reisebericht hier im Forum gekauft, aber nie einsetzen können, da solche Dosen im ländlichen Raum kaum vorkommen. Dort ist das Netz zu instabil.
Grüße.

2 „Gefällt mir“

1 „Gefällt mir“

EnBW funktioniert auch sowohl in A als auch in I.

2 „Gefällt mir“

Nimm die Mobility+ App von EnBW , am besten mit dem ADAC Tarif . Feste Kosten und keine monatliche Grundgebühr.

3 „Gefällt mir“

Was mich mal interessieren würde: Zahlt man da im Gegensatz zu anderen Optionen (ad-hoc, App, etc.) nicht drauf?
Klar, es ist unkomplizierter, aber gerüchteweise ist der Strom in anderen europäischen Ländern günstiger. :wink:

Die Frage ist, ob es einem den Aufwand wert ist, um für ein paar Mal im Jahr dort zu laden.

Schau mal beim ADAC oder enbw nach , europaweit ein einheitlicher Roamingtarif, AC 0,29€ und DC 0,39€

Und , welcher Aufwand.
Einmalig registrieren und die Ladekarte kommt sehr schnell.
Kurz in der App aktivieren und fertig .

3 „Gefällt mir“

Der Adapter mit der CEE interessiert mich, bitte um URL oder Typenbezeichnung oder sonstige Bezugsquelle, danke!

Dieser Shop hat eine Menge Adapter im Angebot. Sie sind aber nicht ganz so günstig.

https://www.xavelec.co.uk/?v=3a52f3c22ed6

Ich würde meinen auch verleihen, kostet nur Porto.

3 „Gefällt mir“

Mal eine Frage zu EnelX. Wie genau heißt die App? Da scheint es wohl mehrere zu geben. Brauche ich nur die App oder auch eine K
Ladekante?

Zudem würde ich gerne wissen, wie teuer Enel X für AC und DC pro KW ist. Kann mir da jemand weiterhelfen?

Danke

Diese Preise sind Schnee von gestern, DC jetzt 0,52 AC 0,43

NOCH (im Moment) gibt es im ADAC Tarif die von SunShine genannten Preise, habe eben in der App nachgeschaut. Aber auch im ADAC Tarif gehen demnächst die Preise hoch, leider…

" Ab dem 6. Juli 2021 gelten für einen Ladevorgang diese neuen Preise:

  • AC EnBW: 0,38 €/kWh
  • AC andere Betreiber: 0,42 €/kWh
  • DC EnBW: 0,48 €/kWh
  • DC andere Betreiber: 0,52 €/kWh"

Enel X Juice Pass. An sich reicht die App, aber ich empfehle die Karte, die kostet einmalig < 20 Euro und ist zuverlässiger.

Für den „Pay per use basic“ ohne Grundgebühr in Italien: 40ct/kWh bis 22kW, 50ct/kWh bis 50kW und 79ct/kWh darüber.

Danke schon mal.

Mich interessiert vor allem erst mal meine erste Frage: Wie genau heißt die App von Enel X? Da scheint es wohl mehrere zu geben. Brauche ich nur die App oder auch eine Ladekarte?

Das sollte die richtige sein

1 „Gefällt mir“

Die Bewertungen sind ja KATASTROPHAL.
Warum nicht einfach die „gute“ EnBW App nutzen? ist ja sogar günstiger!

Aber … auch wenn die Customer Journey für einen Neukunden nicht optimal ist …. Die App funktioniert dennoch einwandfrei .

Bzgl kostenfreiem Laden, ist das in Italien die gleiche Regelung wie in D, während des Ladevorgangs ist kein Parkschein notwendig?

Nicht überall. Da helfen chargeprice und goingelectric weiter. Ich habe mir immer Ladestationen in der Nähe des Stadtzentrum gesucht, an denen auch kostenfreies Parken während des Ladevorganges möglich war. Klappt meistens.