Laden der letzten 20 %

Jetzt geht es ja, scheint wohl doch daran zu liegen, dass we schon am Strom war und geladen hat.

Stell mal auf 16 A um , er sagt jetzt das er länger zum Laden benötigt als die Abfahrtszeit ist deswegen lädt er gleich. Versuch mal 16 A einzustellen und was er dir dann sagt

Komisch ändert sich nicht

Wenn er jetzt aktuell nicht lädt ( Standby) und du das Nebentarifladen aktiviert hast bis 10:30 Uhr dann sollte es passen . Abfahrtszeit ( Vorklimatisieren) auf 11 Uhr . Somit sollte es passen . Ist aber trotzdem komisch das er es am Anfang nicht übernommen hat

Ich denke auch, danke für deinen super Support. Komm gut ins neue Jahr. LG

Ich habe nur geschrieben, das man den auch mal mit 100% SOC stehen lassen kann.
Deshalb passiert nichts mit dem Akku und das ist auch so!

Stelle Abfahrtszeit und Nebentarifzeit auf denselben Zeitpunkt, dann lädt er bis zur Abfahrt und der Akku bleibt warm.

Der eingestellte Ladestrom ist nur ein Maximalwert, der in der Nähe von 100% sowieso unterschritten wird.

Dass Auto startet das Laden so, dass der gewünschte Ladestand zur Abfahrtszeit erreicht wird und gut.

Ich hab mal mit dem Ranger über fas Thema gesprochen, der sagte mir, dem Shanghai Akku ist das laden bis 100% völlig egal. Problematisch ist nur dies permanent am Supercharger zu machen.

Shanghai Akku = LPF Akku. Also Model 3 Ex Standard Range plus.

1 „Gefällt mir“

Dann hat der Ranger wenig Ahnung. Es geht um die hohen Zellspannungen nahe 100% und nicht um die Ladeleistung. In der Nähe von 100% ist die Ladeleistung sowieso unter 11kW, daher ist es egal ob DC oder AC geladen wird.

Längere Zeit anliegende hohe Ladestände und damit hohe Zellspannungen verstärken bei allen Lithium Akkutechnologien die Degradation. Bei LFP Akkus ist der Effekt nur sehr viel geringer.

2 „Gefällt mir“

Der Shanghai Akku, also der LithiumEisenPhosphat Akku (das ist kein normaler LiPo wie du hast) muss ab und zu sogar auf 100% geladen werden. Der Akku wird aber nur in Model 3 SR+ / Model 3 verbaut. Wenn du ihn hättest würde an der Ladelimitanzeige kein Strich mit „Täglich / Trip“ stehen. Das ist bei dir nicht der Fall, weil du ein Model Y LongRange hast und da sind nunmal die klassischen LiPo akkus drin.

Was sind längere Zeit anliegende hohe Ladestände für Dich? Ich würde sagen über 24h bei 100% und das laufend ist vermutlich nicht ideal.
Aber am Nachmittag auf 100% laden und am nächsten Tag in der früh losfahren sollte sicher kein Problem sein.

In den LR sind keine LiPo Akkus drin, aber sonst stimmt das.

Wie nennt man die Akkus dann? Würde mich mal interessieren.

Korrekt, das kannst du völlig ignorieren.

Generell sollte man da garnicht nachdenken. Will man am nächsten Tag los einfach anstecken und auf 100% laden, egal wann er fertig wird.

1 „Gefällt mir“

Das ist nicht „scharf“ festzumachen. Je länger und je höher, desto schlechter. Und gerade die Wirkung hoher SoC ist nicht linear (je näher bei 100% bzw. eigentlich bei der „Ladeschluss-Spannung“ desto überproportional schlechter ist es).

Ich würde das einfach pragmatisch machen: 100% laden, wenn nötig, aber nicht unnötig lange rumstehen lassen damit.

Der LFP soll (nicht muss) zwischendurch öfter mal auf 100% geladen werden, weil das BMS so den Akku besser einschätzen kann (weil die Spannungskurve beim LFP viel flacher ist). Ewig mit 100% rumstehen lassen ist dennoch auch für den LFP nicht sinnvoll.

Deine Aussage: „Ich habe nur geschrieben, das man den auch mal mit 100% SOC stehen lassen kann. Deshalb passiert nichts mit dem Akku und das ist auch so!“
stimmt nur für einen LFP Akku. Der ist nur im Model 3 Standard (früher SR+) verbaut (MIC).
Der TE hat aber ein Model Y!
Dort gibt es keinen LFP-Akku (zumindest noch nicht in der EU, da nur LR aus China kommen).
Daher ist das Laden auf 100% und anschließendes Stehenlassen definitiv NICHT GUT FÜR DEN AKKU des TE!

1 „Gefällt mir“

Ich möchte hier nochmal drauf hinweisen das es den Akku des Model Y nicht stört wenn er 22Uhr auf 100% ist und dann früh um 10Uhr bewegt wird. DAUERHAFTES parken DAUERHAFTES laden mit 100% ist sehr schlecht

Mit dem Überbegriff Lithium Ionen Akkus. Eventuell mit Zusatz NMC oder NCA oder auch mit Zahlen dabei um die „wichtigen“ Materialien (ausser Lithium) zu kennzeichnen.

LiPo Akkus sind spezielle Lithium Ionen Akkus mit verändertem Elektrolyt auf Polymerbasis und teilweise veränderter Anoden/Kathode Chemie. Im Modellbau (und in Handies glaube ich) beliebt, weil man bei der Formgebung mehr Freiheiten hat.

Lass die Ampere auf 16 stehen.

Das Auto regelt die Ladeleistung eh zum Ende auf 100% hin herunter. Macht es von ganz alleine.

Bei einer entsprechenden Wallbox mit grafischer Darstellung kann man das sehr schön sehen, wie die Ladekurve zum Ende der Ladung herunter geht.

2 „Gefällt mir“