Laden bei Lidl, Ikea und Co

Ich werde den in Horhausen testen und berichten :wink:

Sodele, habe es heute mal bei Lidl in 67714 Waldfischbach-Burgalben in der Südwestpfalz probiert:
Dort steht eine Ladesäule, also 2 Ladepunkte, an denen man kostenlos 11 KW mit dem Typ 2 - Ladekabel laden kann.

Das gleiche gilt übrigens auch bei Ikea in 67655 Kaiserslautern. Allerdings stehen dort 2 Ladesäulen / 4 Ladepunkte. Auch kostenlos 11 KW mit dem Typ 2 - Ladekabel.

Grüße,

Jürgen W. aus P. :sunglasses:

Ich schaffe es mit dem Model 3 nicht, bei Lidl zu laden. Ladesäule sagt immer, die Säule wäre bereits einem anderen Fahrzeug zugewiesen. Lösung?

Vielleicht verrätst Du uns noch bei welchem Lidl. Hast Du dort schon einmal ein anderes E-Auto laden sehen? Wenn das eine Triple-Säule ist (3 verschiedene Anschlüsse) hast Du auch mal den Typ2-Stecker/Buchse getestet? Ist die Säule bei GoingElectric im Stromtankstellenverzeichnis und hast Du Dir den Ladelog oder eventuelle Störungsmeldungen anderer Nutzer mal angeschaut?

@DerPossmann Ging mir am Samstag auch so. Laut Goingelectric ist die von mir benutzte Säule (von Swarco) nicht mehr kostenfrei, ich konnte sie aber weder mit der Maingau, noch mit New Motion freischalten. Mir wurde die gleiche Fehlermeldung wie dir angezeigt.
Wo warst du?

Achso und ich hab dort schon öfter problemlos geladen

Die Einführung eines Bezahlsystems wäre natürlich eine Erklärung. Vielleicht fragt Ihr einfach mal die Filialleiter. Spekulation: eventuell nur mit der Lidl-App freischaltbar.

Am 18.11.2020 habe ich zuletzt beim Lidl in Horhausen erfolgreich geladen. Das zweite und letzte Mal. Die Rumstöpselei lohnt sich nicht wirklich für die paar Minuten. Die Station ist ohne Kabel.

Hier in Hannover konnte ich vor einem Monat noch einfach so bei Lidl laden. 11Kw Typ 2.
Jetzt am Samstag hab ich auch die Meldung bekommen, Station für ein anderes Fahrzeug reserviert. Die Mitarbeiter im Lidl wissen auch nicht weiter, die Saule wird von einem externen Dienstleister bereitgestellt.
Und bei Edeka muss man sein Personalausweis für den Schlüssel eintauschen, mit dem man die Ladestation freischaltet. Rein, Schlüssel holen, raus, anstöpseln, rein, einkaufen, raus, einladen und abstöpseln, rein, Schlüssel abgeben und Personalausweis holen, raus, wegfahren :sweat_smile::rofl::rofl::sweat_smile:

Das reicht doch für mindestens zwei China-SR+ gleichzeitig… :slight_smile:

Matthias

Warum macht man sich bei 11kW für etwa ne halbe Stunde die Mühe das Kabel rauszukramen, irgendwo nen Schlüssel zu holen etc.
bei 50 kW habe ich ja noch ein minimales Verständnis dafür, aber bei 11kW steht das doch in keinem Verhältnis?

1 „Gefällt mir“

Dafür sind die Einkaufsladen säulen doch gedacht. Einkaufen fahren, anstöpseln und in 30min. 5 KWh laden. Also den Aufwand fürs Einkaufen gleich wieder reinholen evtl. mit einem kleinen Plus davon fahren.
Nicht um an einem Samstagvormittag seine Wochenladung zu tätigen.:sweat_smile:
Aber ja, das Konzept von Edeka verfehlt das Ziel komplett. Bei uns zumindest

Gibt’s bei uns garnix mit Gratis Laden zumindest nicht in der Nähe…
Lidl Aldi Edeka Netto … alles vorhanden aber keine Ladestationen

Hatte das Problem hier auch schon. Erst trat ein Kommunikationsfehler auf, danach kam immer diese Nachricht. Hatte nur einen der beiden Ladepunkte betroffen. Einfach das Problem melden im Markt und bestenfalls auch online - immerhin hier scheint das jetzt wieder zu funktionieren.

Ich probiere auch gerne. Bei einem EDEKA (11 kW) musste mit einer Ladekarte +Bezahlung gearbeitet werden und beim Nächsten (auch 11 kW) musste der Geschäftsführer mitkommen, um das Ding in Betrieb zu setzen.
Lidl hat 50 kW und ist meistens frei verfügbar. Leider ist das nicht „mein Laden“.
Also zu famila hin, aber da funktioniert die Ladesäule seit 1 Jahr nicht mehr und Aldi hat noch keine Ladesäule.

Aber der Perso als Pfand ist unzulässig. Darf so keiner verlangen.

1 „Gefällt mir“

Und dann blockiert da ein PHEV von BMW und Co und lädt mit 3,7 kW. Da reicht die halbe Stunde dann nur bedingt für den Heimweg. Aber das ist eine andere Geschichte.
Wie gesagt, ich denke hier liegen Kosten / Nutzen für die Ladesäule sehr weit auseinander und Fördergelder werden an der falschen Stelle eingesetzt.

Ich würde ja gerne ein Rückerstattung für die Anfahrt bekommen, wenn ich dort einkaufe, aber Schnorrer stehen dort und gehen gar nicht zu Lidl.
Habe bei Lidl schon mal angefragt, ob sie nicht auf Bezahlsystem umsteigen wollen. Kein Interesse seitens Lidl.

Wtf? Geht’s noch? Das ist doch nicht Lidl s Problem. Du hast ja kein Anrecht darauf! Sprich lieber die Schnorrer drauf an als das hier kund zu tun.

Das könnte bei Lidl auch daran liegen, dass die Lader oft kaputt sind, über Monate.