Ladeleistung an ENBW 300kw Säulen

jup geht aber noch mehr :slight_smile:

Also 180 hab ich gefilmt :slight_smile:

Ich habe vorgestern mit 190 angefangen

Die 300kw alpitronic teile kommen auf max 500A. Bei ca 350- 400V (Was die Model 3 so ca haben) sind das so 200kw Peak

1 „Gefällt mir“

Ein i4 schafft an einem 300er HYC auch fast 210kW, Gestern noch gesehen.
Das Spannungslevel bei M3/MY ist halt vergleichsweise niedrig.

Übrigens wen es interessiert: mal die Leistungsangaben während des Ladens an der Säule mit denen in der App und auf dem Display vergleichen! Die Werte unterscheiden sich manchmal bis zu 10 kw ! Mir ist das erstmals bei ionity aufgefallen, ist aber auch Bei den hyperchagern so.
Ich halte diese übrigens für extrem zuverlässig! Hatte dort noch nie Probleme mit authentifizieren oder Abbrüche . Das gilt auch für die von ionity verbauten tritium Charger!
Von den ABB Terra Säulen (175kw) lasse ich die Finger!

Meine beobachteten Höchstwerte:
SuC V3 243kW
Ionity 195 kW
Alpitronic EnbW, Teag ,… shell , Aral (300kW) 180kW
SuC V2 150 kW

Meiden tue ich den ganzen Rest.

Brauche ich eine längere Pause, dann nehme ich den 50kW-Triple-charger
Fahrzeug M3 LR aus 08.20

1 „Gefällt mir“

Dass die Leistungswerte unterschiedlich sind, ist normal. Die Säule zeigt dir an was gesamt entnommen wird, der Tesla zeigt dir was in den Akku geht. Neben der Leistung in den Akku kommen noch 7kw für temperieren des Akkus + Verbraucher im Auto Heizung/Klima hinzu die dir die Säule gesamt anzeigt.

Bin immer ein Fan von Fotos.

Hier mit 1% angekommen bei dem 300kW EnBW-Ladepark in Heßdorf bei Erlangen, M3P von 09/2021, seit Beginn der Ladung diese Leistung:


2 „Gefällt mir“

meiner ist auch der pana aus 8.2020
aber habe schon 254kw kurz an V3 und sonst zuverlässig bei warmen akku die 250 kw gesehen.
bei alpitronic bei warmen akku immer 190 kw an der ladesäule abgelesen. alles natürlich nur bei niedrigem SoC.

Hatte ich gestern sehr ähnlich in Ochtum (Bremen). Mit 2 % angekommen und ideal vorkonditioniert, da ein Supercharger direkt auf dem Gelände ist. In 41 Minuten auf 98% geladen, wollte keinen weiteren Zwischenstopp und bin mit 2 % zuhause angekommen. 0,48 € musste ich mit ADAC Mobility+ bezahlen. Ich lade jetzt nur noch notfalls am Supercharger.

2 „Gefällt mir“

Auch bei uns sind mittlerweile die Supercharger angesichts der heftigen Kostensteigerungen in Ungnade gefallen. Nun fahren wir stattdessen regelmäßig die deutlich günstigeren Hochleistungsäulen aus dem EnBW-Portfolio an, deren Ladeleistungen liegen bei unserem aktuellen LR mit 5L-Akku auch nicht spürbar niedriger als bei den SuCs. 160-200kW sind da anfangs die Regel. Wenn wir Zeit haben, z.B. beim Shoppen, im Urlaub oder während auswärtiger Termine, nutzen wir nun zunehmend auch AC-Säulen.

Sehr oft stellen wir dann fest, dass man für den Rückweg die SuCs bzw. Hochleistungslader gar nicht mehr benötigt. Das ist dann am Ende nicht nur günstiger, sondern man ist sogar insgesamt schneller, weil halt zusätzliche Ladepausen komplett entfallen können.

1 „Gefällt mir“

Ich habe am Sonntag bei ENNW in Kamen an einer der 300 kw-Säulen geladen, von etwa 48 % auf 60 %. War günstiger als der alte Supercharger quasi gegenüber und ich war neugierig. Die Enttäuschung war aber groß, weil die gesamte Zeit nur mit rund 40 kw geladen wurde. Die Vorkonditionierung war aber auch nur kurz gelaufen und es war mit 3 ° recht kalt. Für die Ladung auf 100 % gab er 50 Min an. Ich fahre ein M3 SR+ aus 7.21. Offen gestanden habe ich mehr erwartet.

Ich würde sagen die EnBW können nur 500A liefern
Natürlich sind bei einem 800V Fahrzeug dann auch mit 375A die 300KW möglich

Bisher mein Maximalwert bei EnBW 189,5 KW

Was für Ladeleistungen hast Du bei den Vorrausetzungen erwartet?
Kalter, halbvoller LFP-Akku…
Am SuC wird da wahrscheinlich auch nicht viel mehr gegangen sein.

1 „Gefällt mir“

Ich war eigentlich frei von Erwartungen. Aber so geringe Werte habe ich auch im Winter eher selten am SuC gesehen, allenfalls zum Ende eines Vorgangs hin.

Die Bedingungen waren natürlich nicht der Hit. Ich bin 15 Min. vorher mit dem kalten Fz. losgefahren.

Wenn Du den Wagen mit den gleichen Voraussetzungen an den SuC gefahren hättest, wäre wahrscheinlich nicht mehr rausgekommen.
Physik ist schwer zu überlisten.

Mag sein, beim nächsten Mal fahre ich dann einfach länger, bevor ich unter solchen Bedingungen lade.

Das ist sinnvoll. Man sollte eher mit niedrigem SoC an die Säule fahren, egal welcher Anbieter.