Impressum / Datenschutz Regeln Cookies
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

Ladekurve 350kW IONITY Model 3 [Version 2019.20.1]

Habe heute zum ersten mal IONITY getestet. 192kW kamen raus, also das war schon mal gut. Nach ca. 100 geladenen Kilometern kam dann der Abbruch. Da ich 8€ pro Vorgang zahle und er komplett neu starten wollte (und nochmal Geld), bin ich weiter gefahren. Da bleibe ich doch erstmal bei den Superchargern, auch wenn sie langsamer sind.

Ich muss mich korrigieren, ich meinte Tritium.

am HPC von Ionity in Rasthoff Bruchsal stehen beidseitig 4x Veefil von Tritium mit 350kw kabeln.

Ulm Seligweiler … schon öfter dort problemlos geladen … keine Abbrüche - auch gestern nicht - gestern bis max. 155 kw (gestartet mit ca. 13%) - immerhin :smiley:

Heute auch in Eichenzell am Ionity mit beeindruckenden 192 kW in der Spitze geladen. Allerdings hatte ich ebenso einen anlasslosen Ladeabbruch. Danach erneut autorisiert und weitergeladen. Parallel habe ich die hotline von Ionity angerufen. Während des Gesprächs kam es erneut zu einem Abbruch. Der Mitarbeiter der hotline hat dann die Ladesäule neu gestartet und die Ladung per Fernwartung erneut autorisiert. Der angezeigte Fehler an der Ladestation (Status 50) bedeutet, dass ein Kommunikationsproblem zwischen Fahrzeug und Ladestation aufgetreten ist. Das Model 3 zeigte eine Fehlermeldung und dass eine Wartung erforderlich sei. Habe ich aber ignoriert, der Neustart der Ladung war dann auch problemlos.

Die doppelten 8 € erhält man zurück erstattet. Email an [email protected] schreiben und den Sachverhalt mit Standort und Uhrzeit schildern.
Nach ein paar Minuten! hatte ich die Rückmeldung per email, dass die Doppelzahlung erstattet wird.

Bitte an Tesla melden!

Schon passiert. Allerdings ist die Qualität des support von Tesla im Moment leider unterirdisch.

Ist vermutlich eher ein Problem der Säule. Die benötigen regelmäßig Updates für neue Fahrzeuge, vielleicht ist die Kommunikation des M3 nach Update anders als von der Säule ( die nur das vor-Update M3 kennt) erwartet.

Weißt du das sicher? Meines Wissens nach ist noch kein DC Messgerät eichrechtlich zertifiziert.

Ist mir heute aufgefallen. Die Säule hat etwas geringere kW angezeigt, ald das Auto geladen hat. D.h der pauschale Abzug ist etwas zu hoch.

Messgeräte die zertifiziert sind gibt es schon ein paar (LEM EM4TII, XCharge und noch ein paar andere).
Auf meiner neusten Rechnung werden bei IONITY die 20% Wandlungsverluste nicht mehr abgezogen bei Fastned allerdings immer noch.
Daher gehe ich davon aus, dass die IONITY Säulen die ich nutze jetzt Eichrechtskonform sind.

Hier meine Ionity Erfahrung noch:

youtu.be/WZJ1WRDkrmM

Sogar 192kw geschafft und diese bis 39%gehalten

Etwas ernüchternd heute unsere erste Ionity-Erfahrung (Gotthard-Raststätte Nord):
Ladevorgang starten verlief problemlos, und mit 189kW sah das auch wirklich interessant aus, jedoch sank die Ladeleistung nach nur 10 Minuten auf unter 20 kW > wir fuhren dann weiter an den nächsten Supercharger. Batterie war ausreichend (oder ev. zu hoch?) temperiert, waren vorher gut 100km auf Passstrassen unterwegs…


Ich bleib dabei… suc mit 120kw ist totaler Stress fürs Auto…pustet wie Hölle… und da noch mehr zu pushen…na… ich vermeide das wo ich kann…meine Einstellung, aber ich würde lieber 20 min länger stehen als den Ionity zu nutzen

Die Statistik spricht aber eine andere Sprache, denn die Model S mit hohem Superchargeranteil weisen eine nur unterdurchschnittliche Degradation auf (Tabelle hier im Forum, hat auch damit zu tun dass die Ladung schneller abgeschlossen ist und bspw. im Gegensatz zu Schuko keine 20 Stunden parasitäre Reaktionen andauern).

120 kW sind gerademal 1.5 C für den Akku und ein Witz über so kurze Zeit bei entsprechender Kühlung. Ich sehe die 200 kW ganz entspannt und ich lege SEHR grossen Wert auf Langlebigkeit meiner Produkte.

Ja… langzeitwerte mit einem max von 125 kw… bitte… ich will auch keinen bekehren, aber ich weiss wie meiner brüllt bei 119kw und werde ihm 200kw nich antun… wenn es darüber mal Langzeitwerte gibt denke ich gerne um, das wird aber noch… moment… es beginnt gerade erst… noch etwas dauern… auch 8 Jahre Garantie auf den Akku trösten mich nicht… es klingt nicht gesund und mein Bauch sagt nein… aber wie gesagt, meine Meinung, mein Auto und mein Verhalten. Für mein Auto und mich ist es egal wie Ihr ladet…

Gibts da Unterschiede zwischen den Fahrzeugen?
Gebrüllt hat bei mir bei 119kw noch nichts.

Ihr wisst aber schon, dass Tesla besser weiß was für die Akkus OK und was nicht ist?! :wink:

Ja, wissen die besser., die habens ja entwickelt, aber Knallen im Boden, Lüfter auf volle Pulle, Reichweitenverlust nach dem suc in unermesslicher Größe durch Kühlung… (ist das dein Auto was so laut ist?) wie gesagt… und damit bin ich jetzt hier weg, ich will das nicht, warten wir auf die Porsche und Audis welche an der Ladeleistung sterben… oder auch nicht… ich warte mit 16a dreiphasig mal ab was die Zukunft bringt… und wenn ich mal unterwegs bin, dann halt suc…als Ausnahme. Ich will auch nicht Recht haben, wollte nur meinen Standpunkt äußern… und nochmal… macht mit Euren Autos was Ihr wollt, aber lasst anderen die Option, Bedenken zu äußern…

Was willst du uns damit sagen? :confused: