Impressum / Datenschutz Forumsregeln
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

Ladekarten Roaming Urwald

Hallo zusammen

Ich versuche in Vorbereitung auf die Model S Lieferung herauszufinden, ob und wenn ja welche Ladekarte(n) ich mir bestellen könnte/sollte. Es ist aber zum Verzweifeln, da ich keine schlauen Vergleiche oder nur schon Roaming-Infos zu den einzelnen Karten finde. Ich wäre ja auch nur Gelegenheitsnutzer, da ich primär zuhause lade, und für Langstrecken in Zukunft wohl vermehrt Superchargers benützen kann. Es kommen also nur Karten ohne Grundgebühr in Frage. Ich kann auch damit leben wenn ich 20 Karten bestellen muss um überall laden zu können, aber welche müssten das dann sein (keine Grundgebühr, möglichst alle Säulen, möglichst günstiger, aber nachhaltiger Strom)?

Die Auflistung sieht bisher recht bescheiden aus: docs.google.com/spreadsheets/d/ … sp=sharing

Deshalb würde mich mal interessieren, welche Karten ihr euch so zugelegt habt, und welches Roaming damit funktioniert. Die Frage geht speziell an Schweizer, aber auch an unsere nördlichen und östlichen Nachbarn.

Mein Favorit ist momentan, überhaupt keine Karte zu bestellen, dann fällt der ganze Angebots-Urwald weg. Es gibt ja offenbar auch tw. die Möglichkeit, direkt mit der Kreditkarte oder Kleingeld zu zahlen oder natürlich in Hotels zu laden.

Besten Dank für eure Meinung!
Roman

Das finde ich in Lauf an der Pegnitz gut. Da haben die Städtischen Werke (ich glaube) drei Säulen aufgestellt, wo man kostenlos laden kann und sich wahlweise mit Kreditkarte, EC-Karte oder einer Ladekarte von denen authentifizieren kann. D.h. die Ladekarte von denen braucht man gar nicht. Sowas sollte es viel mehr geben.
Ich habe bisher nur eine Ladekarte, die ist von den Stadtwerken Leipzig, war kostenlos und wurde zugestellt. Habe aber bisher auch noch keine gebraucht.

Schaut Euch unter Essentials mal die Ladenetzbetreiber an.

Das war mein Einstiegspunkt, und es ist eine echt beeindruckende Liste (Du meinst die hier nehme ich an: Essentials - Verzeichnisse Ladestationen). Nur bringt mich diese nicht wirklich weiter mit der Entscheidung (abgesehen davon dass ich mich wohl für keines der Angebote entscheiden kann.) :confused:

RWE über BEW hat wohl die größte Anzahl, ich habe deren Vertrag ohne Grundgebühr und die RFID für die Niederlande. Zudem eine TNM Karte. Nichts davon habe ich je gebraucht, wenn ich mal öffentliche Lahmladung verwendet habe dann Mainova, umsonst mit Anruf bei der Säule, weil am Parkplatz des lokalen REWE und unserer Lieblingseisdiehle. Ich glaube wie an verschiedenen Stellen geschrieben ja man braucht das eigentlich nicht, solange es Parkhäuser als Service im Parken anbieten und Hotels auch. Anderswo stundenlang zu laden, wer soll das wollen?

Ah super, genau so etwas wollte ich hören. Wenn es hier noch zwei oder drei andere mit gleicher Meinung gibt können wir das Thema glaube ich abhaken.

p.s.: wie bist du zur TNM gekommen? Sprichst du Holländisch oder hast du rausgefunden wie man die Homepage-Sprache umstellt?

http://www.thenewmotion.de/ :bulb: Habe auch nicht online sondern per eMail die Karte angefordert…

Es gibt sicher mehr als 2 oder 3 hier die anderer Meinung sind, insbesondere die DSKler, feuer frei :mrgreen:

Das heisst also diese Möglichkeit ist noch eher selten.

edit: bei RWE heisst es auf der Homepage, es sei keine Registrierung oder Anmeldung nötig für die SMS Variante. Nehme mal an dann braucht es auch keinen Vertrag. SMS ist ja fast so gut wie Kreditkarte.

Habe jetzt mal per Kontaktformular angefragt, da auf dem Vertrag eine deutsche IBAN nötig ist. Lasse euch dann wissen ob es auch mit CH geht.

Was Laden in der Schweiz angeht werde ich wohl gar keinen Vertrag machen. Das Land ist ja klein genug, und wenn es sein muss gibt es sicher immer irgendwo eine Notlösung.

Aber für Italien wäre noch interessant ob jemand die Angebote vergleichen kann! Sieht ja grundsätzlich etwas dünner gesäht aus.

Hoi Roman

(Nach einem Blick in Dein Google Dokument): P&C würde ich weglassen (ausser du möchtest die dann günstigen innerstädtischen Parkiermöglichkeiten nutzen; nimmst dann aber evt. „Bedürftigen“ den Ladeplatz weg - elektroethische Problem…) und für 96 CHF / Jahr die Groupe-E MOVE Karte ordern. Bei den 96 CHF ist derzeit (derzeit, da Ihnen Tesla S und deren Stromvielfrass kalkulatorisch etwas den Strich durch die Rechnung macht) eine Ladeflat inkludiert. Alles Typ2 mit meistens 22kW Ladeleistung. Da Groupe-E seit neuestem mit Renault kooperiert gibt es auf einmal sehr viele Lademöglichkeiten (gehe mal zu GoingElectric auf das Stromtankstellenverzeichnis, und filtere nach MOVE als Verbund; direkter link geht wohl nicht wg. zu vieler eckiger Klammern in der URL). Alternativ (statt Kunden-RFID-Karte) kann man die MOVE Säulen auch mit SMS freischalten, dazu benötigst Du die e-kWH app und eine Schweizer SIM-Karte. Laden kostet dann glaube ich für nicht-Kunden 7 CHF. Ich habe gestern mit einer Test-ZOE ein paar MOVE-Stationen angesteuert, fünf von fünf haben funktioniert - und das waren alles „exotische“ Orte, d.h. Renault-Händler „irgendwo“.

Wenn Du dann die GG-befreite BEW-Autostrom Karte nutzen möchtest (für RWE-Säulen in DE) solltest Du ein zweites Natel nutzen, sprich eines mit einer deutschen Prepaid-SIM - und dann auf diesem Handy seperat die für DE konfigurierte e-kWH app drauf haben. Macht die Sache einfacher, und da kein roaming, auch günstiger. Ein altes Android-Natel wird schon irgendwo rumliegen.

Werfe noch einen Blick auf das Ladenetz.de - dort kannst Du dann aber, dies bedarf zeitlich rechtzeitige Planung, Guthabenkarten kaufen. Ladenetz hat ein paar interessante Kooperationspartner.

.CHeers, Oliver

Danke Oliver für die guten Infos. Die Groupe-E Flat ist zwar ein sehr günstiges Angebot, aber genau das Gegenteil vom Pricing her was ich mir vorstelle, da ich ja davon ausgehe dass ich die Karte nur im Notfall brauche und daher bereit bin, einen höheren Strompreis zu zahlen und dafür keine Grundgebühr entrichten zu müssen. Ladenetz ist da schon besser, aber ich möchte möglichst auch nicht planen müssen.

Den Tipp mit dem zweiten Handy werde ich auf jeden Fall befolgen, gute Idee!

Hmm dann wird gar keine Ladestation gezeigt… mache ich etwas falsch?

edit: ah ok, besser keine Ortschaft eingeben, dann werden die Ladesäulen angezeigt.

Ich habe Ladenetz da meine Mutter bei einen der Mitgliederwerken Kundin ist (öfters schon benutzt), seit kurzemTNM (Weil ich die nicht schlecht finde) darüber hinaus bin ich im drehstromnetz.de/drehstromkiste.html Mitglied. Bisher habe ich mit letzterem nur gute Erfahrungen gemacht. Und da ich immer vorher anrufe erhalte ich meist auch super Tips, wo ich z.B. mit Lademöglichkeit am Hotel in der nähe Übernachten könnte.

Ach ja, meine alte „Kiste“ war nur der Kasten mit Schlüssel und vom Baumarkt eine CEE 32A Buchse eingelegt. Dazu noch eine in der Kiste angeschraubte 16A CEE Dose mit aufgesetzten 16 A Schukoadapter, die wiederum mit einem 32A Stecker versehen bei Bedarf an die CEE 32 Buchse passt. Das Ganze hat etwa 120 Euro gekostet plus Kabel in die Garage zur 32A Sicherung mit FI.

THOMAS

Siehe dazu auch: Ladekarten-Dschungel

Danke Volker, werde ich auch nochmal studieren, obwohl bei mir wie erwähnt Fokus Schweiz ist.

Also hier noch ein kleines Update:

  • TNM ist „selbstverständlich“ auch für Schweizer erhältlich. (Karte bereits erhalten!!)
  • BEW Autostrom gibt’s wegen dem Agreement mit RWE vorläufig nur für in Deutschland wohnhafte Kundschaft