Impressum / Datenschutz Regeln Cookies
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

Ladekabel Tesla Model S/X -Eine Anleitung - Connection Guide

Vielleicht kannst Du ja dieses Foto gebrauchen? Ich stelle es Dir lizenzfrei zur Verfügung! :slight_smile:

:smiley:
Da hast Du dir extra meine Fliesen ins Wohnzimmer gelegt… Ohne die einheitliche Optik hätte ich auch schwere Bedenken…
Wie schafft man es, hier 4,2MB Fotos hochzuladen?

Hab mir Mühe gegeben! :mrgreen:

Wohl gar nicht. Ich habe das Bild ja auf 0,5 MB geschrumpft. Für Dein PDF ist das noch mehr als genug.

Super hilfreich! Danke Michael :exclamation:

Was haltet ihr davon:
ebay.de/itm/CEE-Adapter-CEE- … 2ecf523b2f
bzw.
ebay.de/itm/CEE-Adapter-CEE- … 2ecf523b35
?

Den unteren habe ich gekauft, funktioniert super.

Hallo

Ich meine, dass ich alle Links aus dem ersten Beitrag von Michael durchgegangen bin, habe aber nirgendwo ein Typ2 Kabel länger als 8m gefunden, welches in kurzer Zeit lieferbar wäre. Wo habt ihr die 12m Kabel her?

Ich habe Dir noch ein Foto geschossen, was den Unterschied zwischen 16 A und 32 A illustriert. Du weißt ja schon ausdrücklich darauf hin, und ich denke, das ist sehr wichtig – denn wenn man die Bilder so isoliert betrachtet und noch nie so einen Stecker in der Hand hatte, kann man den Unterschied leicht übersehen.

Ich habe mein 12 m Kabel bei Lechner und Bettermann bestellt. Die Erfahrung von Volker.Berlin mit 4, und 12 m hat mich animiert, es genauso zu machen. Das 4 m Kabel habe ich schon hier, bei dem 12m war wohl noch eine Kabellieferung von LAPP überfällig. Sind nicht die billigsten, aber solide und in Ordnung.

Den Connection Guide habe ich erweitert und aktualisiert… die aktuellste Version könnt Ihr hier herunterladen: e-mobility.pro/connectionguide

Ich möchte gerne versuchen, auch ausländische Ladesäulen mit den zugehörigen Kabeln und Adaptern zu erfassen (z.B. die französischenTyp3-Ladestationen). Hier fehlen mir aber weitestgehend die erforderlichen Daten. Natürlich bin ich weiterhin für Anregungen und Ergänzungen sehr dankbar.

Vielen Dank für die Informationen und Fotos an Offsite-Tesla ( aqqu.ch ) und Volker.Berlin

Viele Grüße
Michael

Es gibt noch in der Schweiz T12 T15 T25
Angeblich gibt es für den Tesla UMC Adapter
Muss da noch hinterher hacken :wink:

Es gibt in der CH seit kurzem einen UMC-T12- Pigtail Adapter 10A :laughing:
sonst ist eigentlich CEE16/32A der Industriestandard.
Leider gibt’s noch vorallem auf dem Land und Landwirtschaft alle möglichen 3p Stecker aus der Gruppe „J“ (vor allem J15/5) mit fraglicher Absicherung und Kabeldimensionierung und somit eher unsympathisch… offizielle Adapter hab ich noch nicht gesehen, im einschlägigen „Fachhandel“ bekommt man jedoch die Teile für den Eigenbau.
T
ch_plugs.pdf (126 KB)

Volker.Berlin hat mich in einem anderen Thread auf die neue Version des Schuko UMC Adapters hingewiesen (den mit Kabel). Es ging dabei darum, dass ich in Frankreich meinen Eigenbau Adapter nutzen musste, weil die Pole vertauscht waren:

Aber löst das neue Teil auch das Problem mit dem franz. Dosen, wo der Stift ja rausragt?

Da kann ich ja den Stecker trotzdem nicht drehen oder hat der zwei Löcher?
Bisher habe ich da noch kein Bild von vorne gefunden, nur das hier, wonach es nach einen normalen Stecker aussieht:

An dem neuen Adapter mit Pigtail ist auch der französische CEE-7/7-Stecker mit zusätzlichen Loch für die Erdung (also der gleiche Stecker, wie an Deinem Adapter). Du hast natürlich recht: Wie den alten Winkel-Adapter, kannst Du auch diesen nicht umdrehen. Dein Eigenbau-Adapter ist also weiterhin sinnvoll.

Ich werde das in der nächsten Version des connection guide mal mit aufnehmen.

Ich habe kürzlich mein MS bestellt und beschäftige mich seitdem u.a. mit Lademöglichkeiten und -kabeln. Neben den „normalen“ CEE 16-Steckern und -adaptern gibt es auch solche mit „Phasenwender“. Als E-Technik-Dummy stellt sich mir die Frage, wofür ein solcher Phasenwender gut ist? Kennt sich da jemand aus?

Die sind für den Betrieb von Drehstrommotoren, da sie bei Phasenvertauschung rückwärts laufen könnten, da kann man mit einem Phasenwender wieder die richtige Drehrichtung bekommen. Hintergrund sind die alten 5-adrigen Kabel mit zwei schwarzen Phasen, die ja nicht eindeutig einer Phase zugeordnet werden konnten. Bei Neuinstallationen heute mit braun, grau, schwarz und bei korrektem Anschluss L1, L2, L3 braucht man diese eigentlich nicht mehr. Aber wo ist schon L1,L2,L3 immer in der gleichen Reihenfolge korrekt angeschlossen :smiley:

Bleibt noch hinzu zu fügen, dass dem Model S die Drehrichtung egal ist.

Naja, schon wichtig, ob man vorwärts oder rückwärts fährt, oh je, offtopic :mrgreen:

Nee, nicht ganz richtig: auch in alten Kabeln und leitungen konnte man die 2 schwarzen auseinander halten !
L1 lag im Kabel zwischen PE und N. Da es aber unterschiedliche Auflegeweisen ( Reihenfolgen)der Adern für L1-L3 gibt/ gab( Netzbetreiber / Installation/ Industrie) macht der Phasenwender immer Sinn.
Wie Du aber schön im letzten Satz geschrieben hast ! :slight_smile:

Danke für Eure erhellenden Postings.
:slight_smile: