Impressum / Datenschutz Forumsregeln
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

Ladeeffizienz - Was muss ich...

…am besten an meiner bettermann box einstellen, um die größtmögliche ladeeffizienz zu erreichen?
wieviel A (spektrum von 6A - 35? )
mein mx kann max 16A/ also mit 11kW laden.

kann man sagen: je höher der A-wert/ kW-wert, desto effizienter?

(ich habe die suchfunktoin genuzt, die mich aber mal wieder nur relativ genügt hat. das kapitel „ladeverlust“ gibt es - aber ich stelle die frage anders :smiley:)

bin gespannt und danke.

Grob kann man das so sagen, ja.
Schau Dir doch mal Horsts Video zu dem Thema an, er geht darin ausführlich drauf ein: youtube.com/watch?v=rfwwZbxRd1E

Leicht erklärt, es gibt fixe Verbraucher wie das Ladegerät die nicht stark abhängig von der Ladeleistung Strom brauchen. Je kürzer die laufen desto weniger Verlust. Das gilt natürlich nicht uneingeschränkt nach oben aber bei 11 oder 18,5 oder 22kW gilt es bei 60 kWh+ Tesla Akkus allemal. Natürlich kann es trotzdem Sinn machen weniger schnell zu laden, z.B. abhängig vom Angebot selbst erzeugten Stroms. Aber Grundsätzlich würde ich immer schnellstmöglich AC laden.

danke euch schon einmal.
ja, bei unseren kleinen pv schaue ich, dass wenn die sonne scheint, der strom in den tesla geht. aber wenn die sonne weg ist… aber jetzt schaue ich mir mal das video an.

so, jetzt habe ich mir das viedeo mal fast koml´plett angeschuat und nur noch die frage dazu:

ab min. 5:30 spricht er davon, dass tesla´s 1-3phasig laden können. verstehe ich :smiley:
dann: man kann sich „aussuchen“ ob 1,2 oder 3 phasig? - wie kann ich mir das denn aussuchen?

  • schokoladenstecker ist 1phasig?!
  • drehstrom ist (immer?) 3phasig

und:
bei 5A ist mit hohen ladeverlusten zu rechnen - gerade einphasig. richtig?
wenn ich jetzt aber 5A über drehstrom lade, ist dass dann effektiver?!?

Drehstrom ist nicht mehr dreiphasig wenn Du eine Phase wegnimmst. Das kann unter gewissen Umständen sinvoll sein wenn Du mit dieser Phase gleichzeitig ein anderes Fahrzeug einphasig laden willst, z. B. Nissan Leaf oder Hyundai Ioniq, und das auch mit 32A.

Achtung: Der Tesla muss in diesem Fall zwingend die Phase 1 belegt haben sonst lädt er nicht.

Im Display wird dann 3/22A angezeigt.

Habe ich mehrere Jahre gemacht.

[ :ugeek: ]
Auch nicht ganz richtig.
Wenn Du eine Phase wegnimmst, hast Du keinen Drehstrom mehr. Du hast dann „nur“ noch 2-Phasen-Wechselstrom mit 230 V und 120°-Phasenversatz. Eine Drehrichtung ergibt sich da aber nicht mehr.
Ein Drehstrommotor würde an so einem Anschluss nur hin und her zappeln …
Vielleicht ist das der ominöse „Zappelstrom“ ? :wink:

Oder du lässt den Nullleiter auch noch weg, dann haste nur noch Einphasenwechselstrom - aber mit 400 V statt 230 V.

Mit anderen Worten: Drehstrom braucht per definitionem mindestens 3 Phasen mit entsprechendem Phasenversatz.
[ / :ugeek: ]

Es ging nicht um die Frage ob 2 Phasen noch Drehstrom ist (ist es natürlich nicht) sondern darum ob ein Tesla an einem (Drehstrom-) Anschluss 2-phasig laden kann. Und diese Frage wurde mit „Ja, kann er“ beantwortet.

Schon klar.
Trotzdem war Deine Antwort sachlich nicht ganz korrekt formuliert.

Deshalb hab ich ja auch nur unter Klugscheißmodus gepostet. :wink: