Impressum / Datenschutz Regeln Cookies
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

Lackschutz, Folierung, Scheibentönung

Ich finde, dass zu diesem Thema ein eigener Thread gehört.

Darum will ich an dieser Stelle kurz meine Gedanken und Fragen zum Thema formulieren:

Mein M3 kommt in der übernächsten Woche und ich stelle mir die Frage ob eine Lackschutzfolierung Sinn ergibt, zumal ich das nur für die Frontpartie machen lassen möchte.
(Preis 1900€ mit M3 Folie) Komplette Folierung mit Lackschutzfolie würde ca. 4000€ kosten!
Meine Angst ist, dass der Rest der Karosserie langsam, unbemerkt heller wird und ich in ein paar Jahren ein zweifarbiges Auto habe. Komplett zu folieren ist mir im Moment einfach zu teuer.

Dadurch tendiere ich schon wieder dazu die Folierung wegzulassen und dafür die hinteren Seitenscheiben und die Heckscheibe zu tönen. (95% soll sehr gut wirken)

Ich bin echt am hin- und herüberlegen und komme nicht richtig zur Lösung.

Vielleicht habt ihr selbst eben solche Gedanken und habt euch schon entschieden? Was würdet ihr machen oder was habt ihr bereits machen lassen und aus welchen Beweggründen?
Ist der Lack beim Model 3 wirklich so anfällig wie einige Leute berichten oder wird das überbewertet?
Fragen über Fragen… Feuer frei!

Moin!
Der Lack ist nicht empfinlicher als bei anderen Herstellern auch. Wer natürlich gernau auf der Autobahn anderen ins Heck kriecht bekommt Steinschläge. Das ist einfach so. Die ganz großen Treffer kann auch eine Folie nicht verhindern.

Bei der Tönung der Heckscheiben brauchst Du nicht einen so hohen Faktor wählen, da die UV-Eigenschaften auch bei geringerer Tönung identisch ist. Eher üblich sind 80-85%.

Suche im Raum St. Pölten/Lilienfeld eine Firma, die eine Keramikversiegelung/Quarz Glasbeschichtung für meinen Tesla Model 3 DeepBlueMetallic inklusive Aufbereitung macht. Es gibt zwar eine Firma im Osten von Wien, aber das sind auch so 100 Km in eine Richtung.

Na das ist ja schon mal eine Aussage! Vielen Dank für die Info. Wenn das wirklich so ist, kann ich tatsächlich das Geld sparen und mir noch andere Kleinigkeiten dafür holen.

Ich tendiere dazu nur die Frontschürze machen zu lassen, die scheint schon empfindlich zu sein und bei weiß sieht man sofort den schwarzen Kunststoff durch.

Klar, bei Steinschlägen wird jeder Lack gleich reagieren. Beim normalen Gebrauch (Waschanlage, Reinigung von Teerstellen mit entsprechenden Mitteln) kommt mir aber schon vor, dass der Tesla tendenziell einen empfindlicheren Lack hat. Insbesonders bei den dunkleren Farben (schwarz und blau) sieht man (nach, bei mir einem Jahr) gegen das Licht etwas mehr Schlieren/matte Stellen im Lack, als beispielsweise meinem Vorgängerauto (metalliceschwarz bei einem Citroen C5).

1 „Gefällt mir“

Ich werde hinten die Scheiben tönen lassen

Welcher Folienhersteller und mit welchen Wert, also Abdunklung, willst du tönen lassen?

Ich würde den im Foto markierten Bereich folieren mit einer Steinschlagschutzfolie.

ich habs selbst gemacht https://www.ebay.de/itm/223874911735 war aber ein schöne Scheissarbeit :sweat_smile: Alleine nicht machbar, mit Gehilfen hats bei mir 2 Stunden gedauert…

Die Fotos im Artikel sind von den Kilometerangaben her evtl etwas überzogen, aber nach 15.000km sah s bei mir so aus, wie auf dem 4300km Bild, bereue daher das ganze nicht gleich gemacht zu haben… Mittlerweile werden die Model 3 ja anscheinend mit Den Mudflaps ausgeliefert, ob damit das Problem noch auftritt kann ich nicht beurteilen…

Edit: es gibt zu dem Problem schon einen Thread: https://tff-forum.de/t/lack-krater-vermeiden/34130

Eine Vollfolierung sollte nicht großartig mehr als 2k Kosten. Ein extra Steinschlagschutz ist dann bei einer vernünftigen Folie nicht notwendig. Unsere Autos sind foliert bzw. teilfoliert und schauen sich nach 3 Jahren noch top aus
Gruß Peter

Also von der Widerstandsfähigkeit gibt’s schon einen enormen Unterschied zwischen einer „normalen“ Farbfolierung oder einer Lackschutzfolierung. Die Lackschutzfolierung ist um Längen fester als die Farbfolierung. Daher auch der Mehrpreis.

Steinschlagschutzfolien haben keinen UV Filter - d.h sollte der Lack heller werden auf nicht folierten partien des Autos fällt das nicht auf (außer natürlich du nimmst eine Matte Steinschlagschutzfolie sowie ich (Xpel Stealth)

1 „Gefällt mir“