Impressum / Datenschutz Regeln Cookies
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

L4 Autonomous Driving by Huawei

In this video, you’ll see how Huawei’s real L4 autonomous driving (mass production ready) deals with lane changing/merging, pedestrians, traffic lights, all kind of scenarios that you encounter in the daily life. It’s tested on the open streets in Shanghai and the car in this video, BAIC’s Arcfox, will be delivered later this year.

Edit am 18.04.2021: zwei neue Videos

3 Like

Das Fahrzeug ARCFOX S hat 3 Lidar eingebaut. Die Kosten sind ca. 200 US Dollar pro Stück (Hersteller Huawei).

Es ist vergleichbar mit FSD 8.2, oder sogar besser.

Da sah ich ein paar „Entscheidungen“, wonach dachte ich: ich möchte lieber nicht mitfahren… :smiley: Aber es hat trotzdem geschafft soweit zu kommen (zumindest in Covid Verkehr).

Seltsam: Die Huawei-Software auf dem Zentralbildschirm sieht aus wie ein Klon der Tesla-Software.

1 Like


LOL, Tesla ist doch Vorbild aller andere. Das ist ein Huawei Tablet für Engineering während Testfahren. Das Auto hat diese Hardware nicht…
HUAWEI MatePad Pro 5G - HUAWEI Global

Nicht wie EQS mit einem 6 Jahren alt Samsung Tablet… :rofl:

Innenraum sieht so aus:

Der Innenraum sieht aus wie MBUX

Das Fahrverhalten sieht gar nicht schlecht aus. Relativ am Anfang nimmt das Auto zwar jemandem die Vorfahrt beim links abbiegen, später macht das aber jemand anderes auch, das ist dort vielleicht auch normal.

Es sieht aus meiner Sicht aber nicht besser aus als das was Tesla gerade ohne LIDAR zeigt. Man wird sehen was am Ende besser funktioniert.

OT: Wenn das Tablet nur für das Engineering gebraucht wird, warum baut man dann das Tesla-Interface inklusive Klimasteuerung nach?

Richtig. Diese Marke gehört zu BAIC Group. Das wird auch von BAIC herstellet.
BAIC Group mit Daimler AG erstellten die Beijing Benz Automotive seit 2010.

Die Forschung und Entwicklung von BAIC Group ist für alle Marke des Groups verantwortlich.

Hier ist mein Kommentar aus anderem Forum:

Vision System works perfect with Real World AI. The Lidar is not real :slight_smile: You still need the vision to identify whether it is a brick or just a paper box. Then you should just use the vision, like your eye, waste use of lidar.

Vision > Lidar, right? Then you can use Vision without Lidar. Sure, the FSD 8.2 right now is not perfect. It is just time. Just like the Alphago to MuZero. We will just make dream to real. That why i said early, wait the FSD 9.0…

Dann nach sagen die anderen nur einige Meinungen ohne Grund. Dann ist die Diskution für mich ENDE. :laughing:

1 Like

Ja, das frühe Linksabbiegen vor dem Gegenverkehr ist sehr verbreitet in Shanghai.

1 Like

Die gleiche Frage zu Engineering Prototyp bzw. Interface habe ich auch erstellt.
Aber bis jetzt gibt es keine richtige Antwort. :sweat_smile:

Mir ist zwar nicht bekannt, welche mit Lidar erstellten Visionen Du bereits oder bereits noch nicht gesehen hast, aber damit sind Real-Word-Darstellungen möglich. Es wird z.B. in der Anlagenplanung verwendet, wenn im Bestand umgebaut werden soll. Selbst Aufkleber oder andere Beschriftungen sind zu identifizieren.

btw. die bekannteste Lidar-Applikation dürfte imho der Enforcement Trailer sein

Die eingebaute Lidar in Auto darstellt nur 3D Form, sogar nur in „Punkte“, in CAD System „3d point cloud“. Und alles in „Dark“.

Das ist nicht vergleichbar mit Pictures bzw. Vision von Camera. Deswegen hat das Auto Arcfox 3 Lidar und noch 12 Cameras…

Einfach: :black_heart: oder :brown_heart: oder :bomb: in gleich Form, Lidar hat kein Chance.

Bitte mal a Video… Sowas hab ich von tesla nicht mal ansatzweise gesehen…

1 Like

Die habe ich schon mal erstellt.
Die Reaktionszeit zur Entscheidung dauert nicht so schnell wie Huawai. Aber Tesla kann das seit FSD 8.2.

Deswegen hoffe ich FSD 9.0 „show the Power of Real-World AI“ so schnell wie möglich. Bis „AI Tag“ in Juli ist etwas später, zumindest für chinesische Markt.

Jeden Tag gibt es fast eine neue EV Type in China jetzt.
Die Entwicklungstempo in China für EV oder AI ist mehr fache schnell als Deutschland…

1 Like

Tesla hat schon das Prinzip für neue Forschung und Entwicklung fast gleich wie China.

There is no 100% perfect Produkt, just make it, and then fix it.

Aber Deutschland will zuerst alles min. bis 85% sicher, dann weiter machen. Die Entscheidungsfase dauert zu lange…

naja, in den Videos kommen die Autos (egal ob jetzt Tesla oder China) keine 300 Meter ohne gröbere Fehler zu machen…
in Zukünft müssten die schon etwas weiter kommen, oder willst du als Beifahrer alle 10000km einen Unfall haben…

(das größere Problem dürfte aber in Zukunft nicht die Technik, sondern wohl wirklich die Gesetzeslage werden… Dürfen autonome Autos permanent gegen die StVO verstoßen, wie es jeder menschliche Fahrer auch macht, … anders kommt man nicht durch die Stadt… sieht man ja auch sehr gut in dem Video im Ausgangsposting)

Sagt ja auch jeder, dass die fahrende AI ganz neue Fehler machen wird, eben weil sie anders „denkt“ als ein Mensch. Genau deshalb muss man sie ja fahren lassen, sonst merkt man das nicht.

Aber ich kann weder in dem Video oben, noch in einigen Tesla FSD Videos grobe Fehler entdecken. Es gibt natürlich auch Gegenbeispiele, ansonsten wäre das ganze ja auch schon serienreif.

Deutsche Gesetze: was man machen erlaubt. (beschränkt)
Chinese Gesetzte: was man nicht machen darf. (nicht beschränkt)

Aber man kann nicht alle mögliche falsch oder Fehler erkennen, insbesondere für neue Technologie. Deswegen…

Das glaubst Du doch selber nicht.
Bezogen auf den Strassenverkehr haben die meisten Chinesen ihren Fahrrad-Fahrstil auf das Auto übertragen. Wer etwas weiter vorne ist, der bestimmt. Das Video hätte ich gerne mal in Shanghai downtown zur rush hour gesehen.