Impressum / Datenschutz Forumsregeln
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

Kurztrip nach Südfrankreich

Ich habe mich für ein paar Tage auf den Weg nach Südfrankreich gemacht, um die dortigen SuCs zu testen :smiley:

Insgesamt habe ich 2.250 km abgespult und folgende SuCs aufgesucht:

Start im Rhein-Main-Gebiet
Aichstetten
Egerkingen
Lully
Chambery
Nimes
Nimes
Chambery
Egerkingen
Rhein-Main

DIe Alltagstauglichkeit hat mein Model S dabei unter Beweis gestellt, es gab keinerlei Schwierigkeiten, wenn man von mehreren Staus auf der Rückfahrt absieht.

Ein paar Impressionen anbei:

Chambery:

Der SuC ist auf dem Parkplatz eines großen Einkaufszentrums in einem Art Gewerbegebiet untergebracht. Die Karte auf der Teslawebseite stimmt nicht ganz, insofern musste ich etwas suchen. Außerdem ist es nachts dort nicht sonderlich angenehm zu laden, da wie gesagt sehr verlassen und nicht besonders vertrauenserweckende Gegend.
Ich bin kein Elektriker, aber ich habe meine Zweifel, ob die Art und Weise der Installation in Deutschland zulässig wäre - es macht eher den Eindruck eines Provisoriums und die Zuleitung des Stromes an Holzmasten einen etwas abenteuerlichen Eindruck. Aber wir wissen ja, dass unsere westlichen Nachbarn in vieler Hinsicht da eine etwas andere Denkweise haben (das meine ich jetzt ohne Wertung).
Ladeleistung anfangs 115 kW (relativ leergefahren)

Nimes:

Das scheint ein Privatgelände zu sein (war am Sonntag auf der Rückfahrt mit Rolltor zugemacht, allerdings nicht abgeschlossen). Ist außerdem noch eine reine Baustelle.
Ladeleistung anfangs 115 kW (leergefahren)

Allgemein:

Das Navi bricht sich die virtuelle Zunge ab, wenn es versucht die französischen Strassennahmen auszusprechen. Abhilfe schafft die Einstellung der französischen Sprache, dann wird’s besser. :slight_smile:
Die 1.100 km sind in etwa 13 Stunden machbar (bei Einhaltung der Geschwindigkeitsbeschränkungen und mit Ladehalten).
Im Übrigen bin ich die Strecke von Egerkingen nach Hause (350 km) mit Tempo 120 in der Schweiz und 130 in Deutschland (Tempomat - fast durchgehend) gefahren und 5 km vor Ankunft hatte ich dann eine Reichweite von 0 km. Den Rest bin ich dann auf der „Reserve“ heimgefahren". Soviel zum Thema Reichweite bei 120 … :slight_smile:



Wechseln die neuen Säulen tatsächlich die Farbe wenn man lädt?

Nein, eine Säule wird nur von den grünen Lichtern der Typ3 Säule angestrahlt.

Sehr schön lupo!Danke für den Test!

elektrisch wird das mit den Holzmasten erstmal ok sein, aber Provisorium wird´s schon sein.
Was aber bei unseren eher dem Leben und Genießen zugetanenen Nachbarn aber auch zur Dauereinrichtung werden kann. :mrgreen:

Als ich beim Orkan Lothar 1999/2000 in der Champagne 20kV Freileitungen provisorisch reparierte, schien es für die EDF gut genug zu sein,
daß ich um 2006 rum die Reparaturstellen, nach Besichtigung dort, immer noch vorfand. :sunglasses:

Sehr gut aber, daß 115kW möglich waren/ sind ! :slight_smile:

Die Strecke Chambery - Nimes scheint ja noch gut zu klappen, jedoch Aix statt Nimes wird was weiter.

Aber wenn sich die Navi-Stimme wie:

es-krib-belt- so- schhön- in- mei-nem-Bauch-na-belle
anhört, wär´s doch nett! :laughing:

Hallo,
War schon jemand in Macon, Vienne od. Nuits-St. Georges??
Wie siehts da aus?

lg

Ernst

warst du das in st.remy de provence letzte woche ?

bin von paris nach korsika gefahren, alle bestens, hat einen riesen spass gemacht.
auxerre funktioniert top, macon auch, beide liegen auf dem gelaende von schoenen motels.
vienne ist noch provisorisch vor einem hotel ibis, nur die vordere saeule geht mit reduzierter ladegeschwindigkeit.
aix liegt auf dem teslagelaende, nachts braucht man eine code den man von der hotline bekommt.
Frejus befindet sich auf dem gelaende eines wunderschoenen weingutes

gruesse

hugo

Die grüne Säule hat keinen Saft, muss erst mit obenauflegen einer Karte aktiviert werden.

Vom Mc Fressviel aus auf die gegenüberliegende Parkplatzseite fahren. Steht groß „Buffalo Grill“ dran. Rechts daneben. WLAN: „buffalo Grill -WiFi GRATUIT“.
image.jpg
image.jpg
image.jpg

SuC in Aix-en-Provence, rechts um das Gebäude den Feldweg nehmen. Hinten dann ein Tor mit Zugangscode vom Tesla-Team. Im Service-Point alles nagelneu. Eine von den Mädels kann Englisch.
image.jpg
image.jpg
image.jpg

liegt außerhalb der Stadt. Durch ein Tor, anspruchsvolles Hotel liegt in einem Park umgeben von Weinfeldern. Nach der langen Einfahrt links hinten. Auf dem Schild steht, es sei nur provisorisch bis zum Bau des SuC.


Die Strasse bis ganz hinten fahren, dann rechts und gleich rechts einbiegen, an der Rückseite des Gebäudes. Hab mit 114 kW geladen.
Schräg gegenüber ein sehr schönes Grillrestaurant (7 bis 23 Uhr). Im Umkreis von 250 Metern sind 4 Hotels, darunter Holiday Inn (Foto).
image.jpg

Von Nimes aus ca. 45 km Autobahn Richtung Südwest in Montepellier, bei Ikea. Im Navi " Montpellier IKEA" nicht „… Park Odysseum“ eingeben. Links um das IKEA-Areal und weit hinten rum fahren. Nicht die Parkhauseinfahrt. Ganz hinten wo die LKW-Laderampen sind, nach der Schranke rechts halten.
Einmal Typ2 22 kW. In Lyon soll noch einer stehen. Musste warten bis ein Zoe fertig war.

Du hast einen beneidenswert tollen Alltag ! :laughing:

Geschafft: Nach etwas längerem Rätselraten und Probieren. Die grünen Säulen in Frankreich können sobald Tesla will mit spezieller … Ladekarte freigeschaltet werden und geben dann 22kW ab (siehe Bild). Mal sehen welcher andere eAuto-Hersteller das Rennen macht.