Impressum / Datenschutz Regeln Cookies
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

Kurze Fragen, kurze Antworten zum Model 3 (Teil 2)

Einfach Kabel in deinen neuen Tesla stecken. Der SUC erkennt deinen Tesla. Wird alles über das Konto abgerechnet.

1 „Gefällt mir“

Es muss nur ein Zahlungsmittel in Deinem Tesla-Konto hinterlegt sein.

Mit etwas Glueck ist die erste Ladung gleich nach der Uebernahme noch gratis. Trotzdem unbedingt vorher Zahlungsmittel im Tesla-Konto hinterlegen.

Habe eine ähnliche Situation wie du und mich deswegen für einen Juice Booster entschieden, auch wenn die Meinungen hier im Forum dazu weit auseinander gehen. Ich habe mir auch daheim eine 16A CEE-Steckdose montieren lassen, da eine solche auch bei meinen Eltern und bei mir in der Firma vorhanden sind. Ich habe aber an allen 3 Standorten 400V und kann somit 3 phasig mit 11kW laden. Derzeit lade ich 1-2 mal in der Woche wenn ich in der Früh in der Firma ankomme auf 80% und fahre bis ich ca. 20% Rest habe. Im Sommer stecke ich dann zuhause nicht an, nur im Winter wenn Temperaturen weit unter 0 gemeldet sind, dann kann ich auch ohne Bedenken vor klimatisieren und das Auto ist eisfrei, sobald ich einsteige.
Zu Punkt 2 und 3 kann ich dir als Österreicher aber leider nichts sagen :smiley:

1 „Gefällt mir“

Hatte jemand schonmal die Fehler BMS_a063 und CP_a009, besser bekannt als „Aufladen nicht möglich“? Seid ihr damit ins SeC oder gab es einen anderen Workaround?

Ja, das mache ich auch so, zu Hause stelle ich das Limit runter. Dann kann ich das Auto anschließen, wenn ich doch mehr brauche das Limit per App raufstellen und muss nicht in die Tiefgarage laufen. Es gibt aber keine Automatisierung dafür, und manchmal vergisst man eben, das Limit umzustellen.

Das mit der Haushaltssteckdose würde ich so nicht machen. Gerade, wenn das eine Dauerlösung ist, macht es Sinn hier keinen Schukostecker zu verwenden. Und wenn Du die Dose sowieso austauschen (lassen) musst, dann macht es Sinn, direkt eine CEE-Dose zu montieren. Du hast übrigens nicht gesagt, ob Du CEE 3-phasig 400V 16A rot meinst oder CEE 1-pasig 230V 16A blau.

Sie darf einen Stecker haben, muss aber fest montiert sein. Es gibt aber zu „fest montiert“ keine rechtliche Definition oder gar Urteile. Das würde aber hier den Thread übersteigen, dazu gibt es diesen Thread: Staatliche Förderung privater Ladestationen (Wallbox)

Wir haben Aral-Tankkarten (Routex) und haben diese auf Fuel & Charge umgestellt. Ein Riesen-Aufwand mit neuem Vertrag, neuer Einzugsermächtigung, neuen Tankkarten für alle Mitarbeiter (auch die, nur nur Verbrenner fahren). Und die Preise sieht man erst, wenn alles erledigt ist und man sich in der App einloggen kann. Vorteil ist, dass alles übersichtlich auf der monatlichen Sammelabrechnung ist.

Ob das bei DKV auch so kompliziert ist, weiß ich nicht. Ich würde mich da bei DKV erkundigen.

Die Meinungen zum JuiceBooster gehen glaube ich gar nicht so weit auseinander: Super Geraet, aber eben recht teuer (besonders mit dem grossen Adapterset).

3 „Gefällt mir“

Aber derzeit, wenn man es geschickt anstellt sogar förderfähig in D

1 „Gefällt mir“

Wie das? Klingt wie eine Art von Betrug, denn solche mobilen Anschluss-Adapter sind nicht förderfähig.

Einfach mal das JUICE CHARGER easy 1 Set anschauen, ist völlig legal förderfähig. Warum es am Ende doch mobil genutzt werden kann, erschließt sich dem Besitzer bei genauerer Betrachtung.

Das soll jetzt KEINE Werbung für diesen Shop sein. Ist nur exemplarisch. Irgendwie schaffen sie es mit diesem Zwischenkästchen und der Wandhalterung das Ding bei der KFW förderfähig zu bekommen.

Hier noch der Link zur Liste der KFW:

https://www.kfw.de/inlandsfoerderung/Privatpersonen/Bestehende-Immobilie/Förderprodukte/Ladestationen-für-Elektroautos-Wohngebäude-(440)/

Einfach mal runterscrollen bis zu Juice Technology

2 „Gefällt mir“

Und das Zwischenkaestchen bleibt Zuhause an der Wand und muss nicht mitgenommen werden?

Also, wenn man bei euch 900 Euro Foerderung dafuer bekommt, dann spricht wohl nix mehr dagegen.

2 „Gefällt mir“

Jup. Das Kästchen bleibt an der Wand. In diesem Video sieht man wie es funktioniert:

2 „Gefällt mir“

Ja es handelt sich um CEE 3-phasig, und ich würde um anständig auch über 230V laden zu können, auch hierfür eine vernünftige Steckdose installieren lassen. Oder alternativ eine blaue Campingsteckdose. Mir gehts nur darum den Juice Booster, z.B. nicht immer mitschleppen zu müssen. D.h. JB in der Firma, zu Hause mit Tesla UMC über die 230V-/Campingsteckdose.

M3P

Zeigt das Navi eigentlich auch andere Ladesäulen an als Supercharger?


Was heißt das rote Symbol oben rechts

1 „Gefällt mir“

Batterie wird vorgewärmt…

3 „Gefällt mir“

Danke dir, und das bei 24° …

das kann eigentlich nur mal passieren wenn es sich draußen sehr schnell aufheizt der Wagen aber kühl gestanden hat. Die Nächte waren zumindest hier ja um die 13C°, wenn dann die Sonne draufsteht wirds halt schnell im Auto warm, nicht aber der Akku unten drunter. Ich habe nie drauf geachtet ab wann er nicht mehr heizt, ausm Bauch heraus hätte ich gesagt 12-15C°

2 „Gefällt mir“

Fahr doch erst mal damit, bevor Du es in Brand setzt! :wink:

6 „Gefällt mir“