Impressum / Datenschutz Forumsregeln
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

Kritik an Tesla Motors / EU Wunschliste

Hallo Talkredius

Zitat:

da lästerst du natürlich zurecht, habe mich auch undeutlich ausgedrückt bei meiner Aussage. Diese bezog sich mehr auf dass was die Firma in der Produkte-Pipeline hat. Es ist einfach zu hoffen dass Rimac die nötigen Investoren aufbringt um auf dem Markt Fuss zu fassen. Zusätzliche Konkurrenz belebt den Markt, logisch nicht mit einem so teuren EVO.

Ich will niemandem zu Nahe treten. Wenn ich aber gewisse Beiträge im Forum lese vermisse ich ein wenig die Lästermäuler in Bezug auf Tesla Motors. Wie Sektenanhänger wird Gebetsmühlen artig das Hohelied auf Tesla gesungen, scheint alles in Butter zu sein was die Amis produzieren. Ich weiss es ist ein Traum von mir, aber warum wird in diesem Forum nicht eine Wunschliste kreiert in der potentielle Käufer ihre klar definierten Ausstattungswünsche formulieren können. Gemeinsam bringt man das ganze auf einen Nenner und macht Druck bei Tesla. Da wird spekuliert und gerätselt über mögliche Neuerungen/Änderungen usw., von Seiten Tesla werden Versprechungen gemacht und plötzlich weiss wieder niemand etwas …
Machen wir europäische Marktforschung und überreichen das den Amis, denn sie wissen nicht was der Kunde nebst dem Elektroantrieb wünscht. Jemand hat im Forum geschrieben, Elon Musk kenne die Marken BMW, Mercedes, Lexus, Jaguar um nur die Spitze des Autobaus zu nennen. Kennt er aber auch die Ausstattung und Optionen dieser Fahrzeuge??
Genug blablabla, ich habe noch Zeit bis zur def. Bestellung. Sollte ich aber z.B. für vordere Parksensoren im Materialwert von 20 Euro (Audi/VW) noch selber für den Einbau besorgt sein und ein mehrfaches für die Montage bezahlen müssen, kotzt mich das leicht an.

Mfg
Urs

Hi Urs,

…jetzt weiss ich nicht wie lange Du schon mitliesst, aber gerade Tesla Motors hat garantiert bereits geflucht über das TFF Forum.
Ich kenne Themen hier, die TM sicher gerne weiter unter dem Teppich hätte. Dreiphasen-laden, Scheinwerfer beschlagen, Roadsterheizung beim Laden, PEM Lüfter… Ich kenne auch einige Forumsmitglieder die sich gerade dafür bedankt haben hier keine verschönten Pferdehändler… Verzeihung, ich meine Autohänder Darstellungen zu bekommen. Ich bin mir sicher das wir sowohl Leser hatten die sich weg, als auch welche die sich zu E-Autos und Tesla haben ziehen lassen.

Gerade Talkredius ist nicht gerade ein „Jünger“ von Tesla. Wenn Du ein wenig suchst, wirst Du schon ein paar Beiträge finden…z.b. viewtopic.php?f=14&t=748&start=10&hilit=typisch#p6222
Die Amis denken zum Teil natürlich nicht zu Ende - aber das erwartet mittlerweile auch keine mehr von Ihnen. Thema PEM Lüfter (viewtopic.php?f=12&t=32&hilit=PEM+heiss) wäre aus einer deutschen Mittelstandsentwicklung sicher nicht entstanden.

Aber wie Talkredius schon schreibt, mangels Konkurrenz braucht TM an einigen Stellen halt nicht kämpfen. Eines muss mann TM eingestehen. sie haben ein alltagstaugliches Elektroauto gebaut - und der Roadster genießt sicherlich Welpenschutz unter den technisch versierten, da er einfach fasziniert und Kleinserie ist. Das Model S muss sich in Europa erst noch behaupten und wird mit steigenden Stückzahlen auch gegen Passat, 5er und A6 gemessen werden - da sind sich ablösende Teppiche sicher nicht mehr akzeptabel.
Nur mal im Ernst, kennst Du einen Hersteller der bezahlbar eine tolle Qualität liefert? Wenn ich mich in einen 2 Jahre alten Golf mit 80TKM setze, klappert der „Haptik-Guru“ als wäre er zum 15 Jahre alten Opel mutiert. bei Audi blättert der Lack bereits nach 50TKM von den Knöpfen der Exklusiv Ausstattung und selbst LEXUS hat an Qualität eingebüsst und CT200H Kunden wandeln weil die Fahrwerke nicht abgestimmt sind oder Elektronikfehler nicht behoben werden können.

Die „Wunschliste“, oder wahrscheinlich für den Standard-Ami besser verständlich der „Feature Request - Thread“ ist eine tolle Idee. Hatten wir hier auch schon irgendwann mal…

Wenn Du jetzt aber noch Lästermäuler vermisst, liegt das nicht unbedingt daran das die falschen Leute im Forum sind. Vielleicht ist das Produkt auch einfach nicht so schlecht wie Du Dir das wünscht?

Wenn Dir die 20EUR Parksensoren vorne so wichtig sind, mit wem bei Tesla hast Du bereits darüber gesprochen? Beim Roadster bin ich mir sicher, hätte mann mir das eingebaut wenn ich das in meine Verhandlungen hätte mit einfließen lassen.
(für unseren VW hat das 700EUR gekostet)

Als bekennender Gebetsmühlenanhänger der Sekte TFF kann ich Dir nur sagen, auch wenn Amis hochnäsig EU Themen hinten anstellen, das Tesla-Team in Deutschland ist mir ein vielfaches lieber als jeder BMW/Audi/Mercedes Service den ich bislang kennen gelernt habe - und glaube mir, ich habe so oft mit Neuwagen des Premiumsegmentes spritsparend per Abschleppwagen neue Werkstätten in der ganzen Republik erkundet, das ich mir ein repräsentatives Bild machen konnte.

mfg
der, der-nur-dann-meckert-wenn-er-muss-mischa

:slight_smile:

Finde ich gut! Im Tesla-eigenen Forum gibt es einige Threads, die im Prinzip diesem Muster folgen. Alle werfen ihre Beiträge rein, und einer nimmt sich ein Herz (und etwas Zeit) und ordnet und priorisiert die Beiträge. So gibt es eine Punch List Thread, der sich mit Kinderkrankheiten und versprochenen/spezifizierten aber nicht gelieferten Leistungen befasst – und diese als erledigt markiert, wenn Tesla nachgebessert hat. Und es gibt auch einen Thread für Software Enhancements, der nach demselben Muster funktioniert. Es ist bekannt, dass Tesla tatsächlich auch beide Threads mitliest und gelegentlich darauf reagiert. In wieweit diese Threads tatsächlich Einfluss auf Entscheidungen haben, ist natürlich schwer zu sagen, aber sie verbreitern zumindest die Informationsbasis, auf der Entscheidungen getroffen werden.

Zwischenzeitlich gibt es sogar eine ganze eigene (von Tesla unabhängige) Website, die sich damit befasst, Desired Features zu sammeln, zu ordnen und zu priorisieren:
teslatap.com/features/

Alle diese Threads und Websites haben gemeinsam, dass sie die amerikanische Perspektive in den Vordergrund stellen. Ich sehe nicht, warum diesen Forum nicht dieselbe Aufgabe für die deutsche Perspektive erfüllen können sollte.

Ich habe geschrieben, dass er Porsche, Audi und McLaren kennt, weil ich weiß, dass er einen 911er, eine Q7 und einen F1 hat(te). Gelegentlich hat er sich über diese Fahrzeuge geäußert, und da er sie zumindest eine Zeitlang privat regelmäßig gefahren ist, bin ich überzeugt, dass er eine Vorstellung von den Features hat, die diese Autos bieten. Den Vergleich zum 5er-BMW hat er schon fast gebetsmühlenartig strapaziert, um die Zielgruppe für das Model S zu charakterisieren. Da er diesen Vergleich selbst gewählt und konsequent verwendet hat, würde ich hoffen, dass er eine Vorstellung hat, worüber er spricht.

Da die letzten Beiträge mit dem ursprünglichen Thema Rimac Automobile nichts mehr zu tun hatten, habe ich mir erlaubt, das Thema zu teilen.

Grüße
Thorsten

Hallo Urs,

vorweg eines :
Ich bekenne, dass ich ein Lästermaul bin, möchte aber niemals jemanden persönlich auf den Schlips treten. Wenn es doch mal passiert sein sollte bin ich dankbar per PN oder Widerrede darauf hingewiesen zu werden. Ich kann in meinem Arbeitsleben Gott sei Dank eine konstruktive Streitkultur z.B. mit meinem Chef ausleben, wo auch mal (laut) Argumente in der Luft zerrissen werden, das ein oder andere Mal haben wir schon überlegt Eintrittskarten zu verkaufen. :smiley: Trotzdem oder gerade deswegen möchte ich keinen anderen Chef haben.
Am liebsten mache ich so etwas natürlich mit Petrol Heads : viewtopic.php?f=22&t=568

Jetzt habe ich natürlich überlegt, wie könnte bei Dir der Eindruck entstanden sein, dass ich gegenüber Tesla manchmal eher unkritisch bin, wo vielleicht auch im Vergleich zu anderen Personen etwas wahres dran ist.

a) Ich selber bin nie etwas „Besseres“ als einen normalen Passat gefahren und hatte auch nie das Bedürfnis etwas höherwertiges zu fahren, obwohl es möglich gewesen wäre.
Somit ist meine Messlatte immer der Passat (Diesel), andere Autos wie Lexus, BMW etc. habe ich nie haben wollen und interessieren mich nicht.

b) Für mich stand beim Autofahren die Effizienz aus Umweltschutzgründen im Vordergrund, ein Elektroauto muss bei mir mittlerweile ein Auto für den Alltagsgebrauch sein
=> für mich ist hohe Reichweite wichtiger als Parksensoren ( die ich auch bei meinem Passat nicht hatte)

c) Ich reibe mich mit meinen Kollegen und auch insbesondere mit meinem Chef, mach ihnen klar das sie Dinosauriertechnologie fahren und reibe meinem Chef bei jeder Gelegenheit unter die Nase, dass ich seinen M3 aber jederzeit selbst im Rangemodus noch versäge :smiley:

d) Seit dem ich den Tesla Roadster mit all seinen Macken fahren kann, ist Autofahren für mich ein Traum geworden, auch im Winter mit Pudelmütze und kalten Füßen im Roadster

Jetzt addiere a-d zusammen und stelle Dir vor, morgen würde das Model S eingestellt werden, dann stände ich ziemlich blöd da,

Ich bin bereit über viele Mängel hinweg zusehen, weil es für mich keine Alternative gibt, wer baut denn noch ein Eauto mit 480 km Reichweite, ?
Rimac ist preislich für mich völlig unerreichbar., weder den Roadster noch das Model S kann ich aus der Portokasse bezahlen. Außerdem bin ich nicht der Exklusivtyp, statt zu einer Galaveranstaltung gehe ich lieber in die nächste Kneipe um die Ecke, da fühle ich mich wohler :smiley:

Kritik an Tesla hätte ich jede Menge, einige Punkte hat Mischa genannt dann noch ein paar aktuelle :

Warum muss Elon Musk eigentlich immer den Vergleich zu Porsche oder BMW ziehen ?
Seine Elektroautos sind einzigartig. Punkt.
Mit welchem BMW kann ich denn bitte einen Porsche versägen und völlig CO2 frei fahren ???
Welches von diesen Autos hat denn eine so geile Einpedal-Steuerung wie Roadster oder Model S ?
(Einzigartig ist völlig ungleich perfekt !!)
Warum haben die in Model S nicht die geile Knopfsteuerung vom Roadster eingebaut, diesen bescheuerten Gangwahlhebel von Mercedes reiße ich sicherlich mal vor Wut ab
Dass ein Hype um Norwegen gemacht wird ist vielleicht noch ok, aber was ist besser 50 % Marktanteil in Norwegen oder 2 % Marktanteil in Deutschland ???

Dies könnte ich jetzt noch endlos fortsetzen, vielleicht sehen wir uns irgend wann mal irgend wo auf ein Bier :slight_smile:

Am Ende läuft es aus meiner Perspektive immer auf eins hinaus : Es gibt für mich derzeit keine Alternative, deswegen steht meine Traumfabrik in Fremont, Californien.
Und Tesla Motors ist derzeit für mich die einzige Firma, die es mit der Emobilty ernst meint und dessen Inhaber alles auf diese Karte setzt.

+1
…wirklich ernst gemeinter Versuch eine Vision in die Welt zu tragen. Ebenfalls meine Traumfabrik … wäre dort gern dabei … aber als TM user in D ist es auch auszuhalten :slight_smile:

eGrüße
UdoW

Hallo Uli,

da muss ich dir vollumfänglich beipflichten.

Der einzige Grund warum der Absatz von E-Autos in D so gering ist : Es gibt bis schlicht keine zu kaufen, die unsere Anforderungen entsprechen.
Selbst der Tesla Roadster ist für mich ein Kompromiss, mit 22kW an 3x32A wäre er fast schon perfekt, das Model S ist es. Der ZOE ebenfalls wenn er erst einmal ausgeliefert würde. Beim Model S weiß ich wenigstens, er kommt im Juli.

lg

Eberhard

Ich habe mich mal etwas intensiver auf Tesla Tap beteiligt. Die Seite ist noch jung und nicht sehr stark frequentiert, und es ist aus meiner Sicht noch keineswegs ausgemacht, dass sie in absehbarer Zeit „abheben“ wird – aber den Versuch ist es meiner Meinung nach wert. Vielleicht hat ja noch jemand Lust, sich dort anzumelden und zu voten, um unsere europäische Perspektive stärker zur Geltung zu bringen!

IKEA verkauft Autos.pdf

Hallo Volker

unter Modifications hat es sehr interessante Vorschläge auf diesem Tap. Mit meinen Ausbauwünschen wäre ich dann bereits soweit dass ich mein Auto bei Ikea kaufen kann :laughing:

Siehe Anhang:

Schöne Ostern
Urs
IKEA verkauft Autos.pdf (140 KB)

Nette Zeichnung, nur wirst du beim Elektroauto mal die hälfte der Zeile streichen können, dann sieht der Bausatz auch schon etwas übersichtlicher aus.