Impressum / Datenschutz Forumsregeln
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

Kostenvoranschlag in der Garantiezeit

Hi,

ich habe einen Termin über die App im Sec ausgemacht (Lenkrad knarzt beim Einfahren, linke Kamera locker und der rechte Aussenspiegel fährt bei fehlendem Mobilfunkempfang nicht aus). Alles Garantiethemen (zumindest meiner Auffassung nach bei einem Auto was keine zwei Monate alt ist :slight_smile: )
Jetzt habe ich pro Position einen Kostenvoranschlag in der App, den ich bestätigen soll. Ist das ein normales Prozedere? Was passiert, wenn ich den nicht bestätige?

Schön wenn man zitiert wird :laughing:

Das mit der Aufforderung zur Bestätigung in der App kenne ich noch gar nicht. Ich würde wie gesagt eine Bestätigung nicht empfehlen. Berichte bitte gerne hier wie Tesla reagiert hat.

Ich hab da auch ein ungutes Gefühl dabei - es ist immer stressiger Geld einzufordern, als es erst garnicht auszugeben :upside_down_face:. Wäre das Auto am Ende der Garantiezeit hätte ich dafür vielleicht noch Verständnis oder auch bei Schäden, die evtl. durch Eigenverschulden entstehen können. Werde also nächste Woche hinfahren und mich überraschen lassen.

Wollte gerade einen Screenshot machen, aber durch das Bearbeiten einer Position wurde es jetzt wieder zurück gesetzt auf Prüfung und ich habe eine Nachfrage per SMS bekommen. Wenn der KVA wieder zu sehen ist lade ich mal ein Foto hoch :slight_smile:

Hallo,

in der Schweiz ist es auch so. Ich habe den KV ignoriert, also nicht bestätigt.
Ranger dann vor Ort darauf angesprochen. Er meinte, dass ist leider im System so bisher angelegt. Die müssen die Posten erst mal verrechnen im KV. In der abschließenden Rechnung war dann alles was Garantie betraf genullt.

2 Like

Irgendeinen Unverschämtheitspreis sollte für Tesla schon mal rausspringen… Oder vier davon…

1 Like

Bitte? Den post verstehe ich weder sprachlich noch inhaltlich… :smiley:

1 Like

War bei mir neulich im SeC FFM auch so. In der App ebenfalls ein KV, den ich einfach ignoriert habe. Vor Ort dann Info, dass das nur Proforma sei und ich natürlich Garantie hätte (Steuergerät AHK defekt und musste getauscht werden). Ich kann mir aber vorstellen, dass es im Streitfall dann nicht mehr Proforma ist. Ich habe vor Ort unterschrieben, da es in meinem Fall eigentlich eindeutig war und ich auch nichts bezahlt habe. Bei einer größeren Position bzw. wenn der Wagen schon etwas älter ist würde ich aber nur unter Vorbehalt unterschreiben, d.h. eine Ergänzung dazuschreiben. Ob das dann akzeptiert würde weiß ich natürlich nicht.

Jupp - es geht auch bei mir um FFM, ich werde es genau so machen und dann berichten :slight_smile:

Ich finde dass Tesla in dem Punkt so unverschämt ist, dass man ihnen einen Preis dafür verleihen sollte. Einen Unverschämtheitspreis eben :sweat_smile:

Weil?
Der KV ist Systemrelevant, hat aber keinerlei Auswirkung.

Und eine Frage nach dem “Warum kosten Garantiearbeiten Geld?”, hatte die Sache in fünf Minuten ausgeräumt.

Selbst wenn nicht, einen KV mit dem man nicht einverstanden ist, nimmt man eben nicht an. Tesla wird sich dann schon melden.

Das hat nichts mit Unverschämtheit zu tun, für mich.

Jupp - ich hatte heute morgen einen Anruf von Tesla, um mich an den Termin zu erinnern und ob ich noch fragen habe. Hab dann den KV in der App angesprochen.

Antwort vom Mitarbeiter: Weil das System automatisch für jeden angefragten Posten eine Position anlegt landet das Teil da drin. Man wird das dann in Garantiearbeiten umwandeln und feddisch.
Den KV hab ich nicht bestätigt, der Termin findet statt und somit ist das für mich auch in Ordnung :slight_smile:

1 Like

War keine Feststellung, nur meine persönliche Einstellung dazu.

Um hier mal ein finales Feedback zu meinem Termin heute zu geben: Hat alles gepasst :slight_smile:
Ich hab einen Zettel mit den zu erledigenden Arbeiten unterschrieben (Summe 0,- Euro), ein fehlendes Teil wird bestellt und bei einem weiteren Termin eingebaut. Die Menschen im SeC waren sehr nett, die veranschlagte Zeit hat gepasst und das Auto wurde mir gesaugt wieder zurück gegeben.
Soweit also alles fluffig :slight_smile: bzw. im Vergleich zu dem was ich in den letzten 25 Jahren bei renommierten Autobauern erlebt habe top!

4 Like

Es freut mich immer wieder zu hören, wenn es gut läuft. Dank an die gegebenfalls mit lesenden Mitarbeiter von Tesla, die trotz aller Schwierigkeiten ihr Bestes geben um einen guten Job zu machen.

3 Like

Wenn der Kostenvoranschlag nur systemrelevant ist und keinerlei Auswirkungen bei Garantiearbeiten hat, warum muss der Kunde dann unterschreiben?

Musste ich nie. Bisher bei keiner der acht Garantiesachen.

Ich musste unterschreiben welche Arbeiten ausgeführt werden - es stand überall dabei: 0,- Euro!
Es ist immer noch MEIN Auto bei dem ich bestimme wann welche Arbeiten ausgeführt werden - natürlich lässt sich Tesla das unterschreiben. Das hab ich auch bei jedem anderen Auto bisher tun müssen.

Der KV nach Terminvereinbarung wird mit einer Pauschale erstellt, da die App nicht riechen kann, ob es ein Garantiefall ist oder man zB Kontakt mit einem feindlichen Gegenstand hatte.

1 Like