Kostenlose Ladesäule (350kW) mit 0,00€ per kWhTarif?

Hallo zusammen,

Habe eine Ladesäule gefunden von Jolt oder JEG, bei der man anscheinend unlimited kostenlos Laden kann. Habe das Ganze jetzt mehrere Wochen lang getestet. Rechnungen kommen rein und lauten immer auf den selben 0,00€ Betrag?

Hat jemand was ähnliches gefunden bzw. gibt es Gründe dafür?
Habe im Internet und im Forum dazu nichts gefunden. Erscheint mir etwas komisch?

Viele Grüße!

Freue Dich und genieße es. :blush:
Es gibt bei uns in Kiel auch eine kostenfreie 150KW Säule. Ist an einem öffentlichen Gebäude (und ständig besetzt).
Kann also durchaus seine Richtigkeit haben.

Guck doch mal in going Electric, was da zu der Säule steht.

Das tue ich :smiley:
Wundert mich halt nur, weil die beiden Säulen an einer Tankstelle stehen.

1 „Gefällt mir“

Meine letzte SC Ladung in Dasing (A8, kurz vor München) war auch kostenfrei … warum auch immer.

Bei uns im Ort war 2 Jahre lang eine 22 kW Säule kostenlos, weil von der Gemeinde (grün) gesponsert. Vielleicht ähnliches dort? Oder Probebetrieb?

Mal eine naive Frage, auf die ich mir die Antwort vermutlich schon selbst geben kann:

Ist es rechtens sich an einem Ladepunkt anzuhängen, der an einem Firmengebäude befestigt ist? Keine Zufahrtsbeschränkung, Schranke, Zaun oder ähnliches*. Klar, wenn sich jemand einfach Nachts an meine Wallbox hängen würde, wäre ich auch nicht happy, aber wie ist die rechtliche Lage? Erfüllt das den Tatbestand eines Diebstahls?

  • Die Ladung wäre hier vermutlich auch bei 0 Cent pro kwh - daher der Bezug zu diesem Thema…

Könnte unter StGB 248c fallen.
https://www.gesetze-im-internet.de/stgb/__248c.html

1 „Gefällt mir“

Wir haben bei uns am Haus auch vorne neben der Haustür eine Schuko-Steckdose.
Wenn ich jetzt vergesse, diese von innen auszuschalten, ändert das nichts daran, dass es Stromdiebstahl wäre, wenn jemand ohne unsere Erlaubnis einen elektrischen Verbraucher daran anschließt.

Eine Wallbox ist da nichts anderes.

2 „Gefällt mir“

Wäre das das dann nicht das selbe, wenn ich Ladesäule nutzen würde, die evtl. fälschlicherweise nichts berechnet?
Ich weiss, dass es bei uns in der Region eine SB-Tankstelle gab, bei der über das Wochenende ein falsche Preis aufgerufen wurde. Die Leute, die das offensichtlich (aus)genutzt haben wurden aufgefordert sich selbst zu melden, da der Besitzer ansonsten Strafanzeige erstatten würde. Finde jetzt leider den Artikel dazu nicht mehr.

Was muss also wo wie beschrieben sein, damit ich die Wallbox, z. B. als Kunde, nutzen kann? (IKEA etc.)

Ich finde es ist ein Unterschied,

  • ob ich vorsätzlich Stromdiebstahl begehe, weil ich wissen muss , dass eine Ladestation auf einem Privatgrundstück nicht öffentlich ist

  • oder ich eine Ladesäule auf öffentlichem Grund nutze, bei der ich vorher nicht wissen kann, dass sie mir hinterher nichts in Rechnung stellt.

Es gibt durchaus noch Ladesäulen, welche ganz offiziell nichts berechnen. Beispielsweise die Stadtwerke Dingolfing bieten an ein paar Plätzen in der Stadt einige 22kW-Lader (noch) kostenlos an. Leider sind die dann auch meistens belegt…

1 „Gefällt mir“

Ich habe mal einen Bericht irgendwann mal gesehen wo Eautofahrer ganz einfach bei einem Einkaufszentrum im Parkhaus die dort vor Jahren ausgelegte Steckdosen missbraucht hatten. Die haben dort neben Stromdiebstahl versicherungstechnisch über Brändfälle gesprochen und diskutiert was dann passieren kann, usw.

Nochmal eine Rückmeldung von mir zu dem Thema: Anscheinend ist die Ladesäule noch nicht geeicht, weshalb sie zwar schon läuft (über THG usw.), die Nutzung aber noch nicht bezahlt werden muss.

1 „Gefällt mir“