Impressum / Datenschutz Forumsregeln
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

Kosten beim Destination-Laden

Das mache ich mittlerweile auch so (obwohl derzeit noch BMW Diesel fahre). Egal wo ich einen Ausflug hin machen, schaue ich mir schon bei goingelectric.de die Lademöglichkeiten auf der Strecke / vor Ort an, sowie die Bezahlmöglichkeiten.

Wenn wir in Hotels übernachten, frage ich auch schon präventiv nach Lademöglichkeiten und deren Kosten. Meine Erfahrung, bis jetzt hatte jedes Hotel (4 und 5 Sterne Kategorie) in irgend einer Art und Weise eine Lademöglichkeit. Bei den Kosten wurde eigentlich immer auf ein gern gesehenes Trinkgeld verwiesen. Ein Hotel im Raum Kitzbühel hatte sogar mal angeboten ein Starkstromkabel quer durch die Tiefgarage zu verlegen, musste dann mit den Verweis auf meinen Verbrenner dankend ablehnen :laughing: :smiley:

Morschach Swiss Holiday Park kostet 5 Franken für Destination Charger (ebenfalls 5 CHF für Ladung mit andere Elektroautos). Unabhängig der Ladedauer oder -menge.

Die Reception des Hotels wusste aber nicht, dass es einen Unterschied gibt und wollte mir eine Ladekarte für die m-way Ladestation mitgeben, für die ich 50 Franken Depot hinterlegt habe.

Die 5 Franken sind denke ich angemessen, da man normalerweise für einen normalen Parkplatz auch die Gebühren hat (ausser in der Nebensaison). Was mich ein bisschen gestört hat, war die Wartezeit an der Rezeption (da vor mir eine grosse Gruppe einchecken musste).

In der Hohen Düne in Warnemünde gibt es in jeder Tiefgarage eine oder mehrere Ladestationen(keine Teslawallbox). Dort zahlt man pro Aufenthalt pauschal einmal 5 Eur, egal wie lange man bleibt und wie oft man lädt.

DeC im Outlet Center in Wustermark ist für alle kostenlos, 4 Tesla Wallboxen, zwei speziell nur für Teslas, zwei für alle anderen.

DeC im Hotel andel´s in Berlin ist kostenlos, die Tesla Wallbox zickt dort aber öfters, die anderen beiden(keine Tesla Wallboxen) funktionieren aber.

Habe heute Nacht im five Season in Bremen übernachtet. Die haben 3 Destinationcharger. Gekostet hat der Parkplatz inkl. Laden 10€ die Nacht.

Habe in Bad Gastein im Ginger&Ginger eine Nacht geladen von 8-100% und 20€ Pauschale bezahlt. 3 Ladesäulen zugeparkt mit Verbrennern, mein Platz musste erst vom Fahrzeug eines Angestellten freigemacht werden.War erst der 8. Lader in einem Jahr :smiley: :unamused:

Habe hier in meinem Kurort ein Hotel und die Stadt informiert, die sind aber zu faul für einen Antrag.
Auch die strategisch günstige Tankstelle hat die Zeichen der Zeit noch nicht erkannt, als ich mich vom Verpächter als Kunde verabschiedet habe und nach Plänen für eine Ladestation fragte.

Heute in Konstanz eine böse Überraschung erlebt: beim Checkin im Ibis Styles wurde mir mitgeteilt, das das Laden 5€ die halbe Stunde kosten soll! Also ca. 1 € die kw/h! Vor allem da es vorab keine Information über diesen Wucher gab, habe ich abgelehnt. Leider ist Konstanz Diaspora, es gibt kaum öffentliche Lader und schnelleres als 22 kW schon gleich gar nicht. Jetzt wird sich morgen die Weiterreise hinauszögern, und wir werden erstmal in der Schweiz etwas suchen. Besonders ärgerlich ist, das wir in Sulz-Vöhringen nur kurz gestoppt haben um genug bis Konstanz im Akku zu haben… Zehn oder 15 Minuten hätten gereicht um am nächsten Tag auch ohne Nachladen im Hotel bis zum nächsten Supercharger (hier Maienfeld) zu kommen :frowning:

Mich würde interessieren, ob Tesla davon weiß.
Mein Verständnis war, dass Tesla die Wall Box kostenlos abgibt, wenn das Hotel (nicht der Endkunde) den Strom zahlt.

Wer kennt den Vertrag und kann mich aufklären, wie es wirklich ist?

Zumindest Wucher wie oben beschrieben sollte doch vertraglich ausgeschlossen sein.

Tesla stellt die Wallboxen.
Die Installation ist Sache des Betreibers.
Die Abrechnung ist ebenfalls Sache des Betreibers. Tesla gibt lediglich eine Empfehlung ab.

Hotel Brand´s Busch in Bielefeld, erste Februarwoche:

Laden laut Hotel-Website kostenlos. Anmeldung / Zimmerreservierung via Mail getätigt. Abends vor Ort dann die netten Überraschungen:

  1. die Tesla-Destination-Charger sind nicht nutzbar (abgeschaltet oder nicht fertig installiert, genauere Info konnte mir die Damen an der Rezeption nicht geben). Aber es wäre noch eine separate 22-KW-Ladestation mit Typ2 da.

Erster Gedanke meinerseits: gut, dass du ein Typ-2-Ladekabel dabei hast, sonst wärst du hier jetzt gestrandet.

  1. Das Laden an der 22-KW-Station kostet pauschal 10€ / Stunde… Zweiter Gedanke meinerseits: danke für die Falschaussage auf der Hotelwebsite.

Ich habe nichts dagegen, wenn ein DC-Betreiber den Strom bezahlt haben möchte. Absolut nicht. Aber dieses Verhalten ist freundlich gesagt unwürdig.

Nachtrag: eben gerade nochmal die Hotelwebsite gegoogelt, inzwischen ist dort von einer „kleinen Gebühr“ die Rede.

Ich empfehle, dort vor Zimmerreservierung dezidiert anzurufen und nachzufragen.

Schreibt doch solche Feedbacks jeweils an das Hotel direkt und Tesla im CC. Nur so verstehen Sie deinen Ärger und Tesla kann einschreiten, sollte sich das Hotel nicht an die Vertragsbedingungen hält.

Ich habe letztens mit dem Inhaber eines Hotels in Nürnberg gesprochen. Er hat ein DeC. Er meinte, er muss für Teslafahrer den Strom kostenfrei abgeben. Den Parkplatz muss er aber wegen dem Finanzamt berechnen. Sind bei ihm absolut Faire 3€ pro Nacht. :wink:

Dem Hotel habe ich meinen Ärger gleich vor Ort kund getan. Offensichtlich haben sie ja bereits ihre Website geändert.

Wenn ich es hier zusätzlich einstelle, dann doch nur damit andere Fahrer nicht in ähnlicher Weise überrascht werden. Denen ist nicht geholfen, wenn ich Tesla eine Mail schicke…

Der Vertrag mit Tesla verpflichtet den Hotelier den Strom an den Gast kostenfrei abzugeben. Das ist der Deal.
Dann bekommt man bis zu drei Wallboxen umsonst und wird gelistet.
(Hans Seuss - ehem. Hotel Bayerischer Hof Bayreuth)

Deine Antwort hier ist zwar auf einen über 1 Jahr alten Beitrag.
Dennoch erachte ich diesen als überaus wichtig. Denn in diversen Themen wurde das Gegenteil behauptet, obwohl bisher nie etwas stichhaltiges belegt werden konnte.

Wenn du von „kostenfrei dem Gast abgeben“ sprichst.
Ist dann damit gemeint, wenn man:

  1. Tesla Fahrer ist?
    und
  2. Als Gast etwas konsumiert?

Es gibt doch genügend Menschen hier im Forum, die die DeC-Bedingungen kennen:
Tesla stellt Wallboxen. Installation und Strom übernimmt der DeC-Partner, der sich vorbehalten darf, die DeC nur an zahlende Kunden zur Verfügung zu stellen.

Bei uns muss(te) der Gast (=TeslaFahrer) übernachten. Wir haben 2x Tesla und 1x Typ2
Der Teslafahrer der bei uns wohnt bekommt das Laden kostenfrei, der „andere“ oder nicht Hotelgast zahlt eine Gebühr.

Mir schrieb das Domi Lini Hotel:

Diese Aussage ist schlicht falsch.