Impressum / Datenschutz Forumsregeln
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

Konstruktive Kritik/Hilfe/Ideen für/mit Tesla

@grizzzly : Möchtest Du in diesem Thread Produktverbesserungen oder die Verbesserung des Service diskutieren und/oder konkrete Aktionen in Richtung Tesla zur Verbesserung des Service diskutieren ?
Der Threadtitel ist ihmo dahin gehend missverständlich.

So lange das Model 3 keine Schilder lesen kann sollte der Tempomat beim Einschalten die Geschwindigkeit übernehmen, die aktuell gefahren wird. Aktuell ist es wirklich unschön und teilweise gefährlich, wenn beim Einschalten die vermeintlich erlaubte Speed übernommen wird.

@Talkredius,
Der Gedanke entstand in einem anderen Thread:
Telefonische Erreichbarkeit der Tesla Service Center

Ich wollte hier eine „Sammlung“ von Anregungen wie WIR Tesla Fahrer uns einbringen können
um Tesla aus der ein oder anderen Zwickmühle,
wie zB der Service Qualität und Response Thematik,
herauszuhelfen.
Falls das mit dem Titel nicht ganz klar herauskommt bin ich gerne für eine passendere Änderung/Vorschläge zu haben.

@All,
Communities sollten meines Erachtens nicht nur zum Meckern da sein… denn Meckern ist einfach.
Sondern eine Community wie diese hat auch unendlich viele tolle intelligente helle Köpfe ,
die vielleicht nicht ganz so arg betriebsblind sind wie der ein oder andere in Tesla involvierte MA.
Und wieso nicht auch Anregungen/Hilfestellungen von uns nach oben geben anstatt nur zu Meckern.

Tesla selbst nutzt doch selbst oft und gerne die Formulierung „Tesla Familie“
und da zähle ich klar unser Forum die Owner und Freunde mit hinzu.

Danke für die schon vielen Anregungen über SW Verbesserungs Vorschläge.
Diese sehe ich aber auch wie @blacki2000 besser in eineem eigenen (dem) Thread (von Kaju… ich weiß leider nicht welchen blacki meint?) aufgehoben.

Und an uns alle nochmals, dies soll bitte bitte bitte kein Mecker Faden werden…
und ich werde auch jeden Meckerer hier gnadenlos an die admins ausliefern. :wink:

lg Chris

Das die Mitarbeiter in den SeC ihr Bestes geben und für die unbefriedigende Situation nicht verantwortlich sind wurde ja schon hinlänglich berichtet.

Was ich mich jedoch immer wieder frage ist, wer eigentlich bei Tesla für den „Service“ in Deutschland verantwortlich zeichnet? Diese Person sollte doch eigentlich an Feedback (sowohl in positiver als auch negativer Form) interessiert sein. Wie können wir Kunden diesen Menschen auf Probleme aufmerksam machen, die durch die seit Anfang des Jahres herrschende Situation entstehen?

Ich kann mir nicht vorstellen, dass es Tesla egal ist welche Sicht die Kunden auf die Marke haben (oder doch?), denn schließlich ist nicht nur ein zufriedener Kunde ein Multiplikator.

Hm … Chris, anfangs dachte ich, Du willst organisatorische Verbesserungsvorschläge sammeln. So welche, wie Thorsten einen genannt hat.

Nach Deiner Editierung und dem von Dir eingebauten Beispiel

stehe ich jetzt auch etwas auf dem Schlauch, WAS Du sammeln möchtest :unamused:

Ich interpretiere mal, dass es um konstruktive Verbesserungen zum Service von Tesla geht und lege mal die derzeitige Tesladoktrin „Technik statt Menschen“ auch wenn ich die persönlich für falsch halte, zugrunde

1.) Standardservicetermine nur per App oder Web, zeitlich einfach und gut zu kalkulieren

2.) Beim Ausfall kritischer Komponenten wie Klimaanlage, Motor etc. kann das Auto das erkennen, schickt eine Meldung an eine Servicezentrale in DE und man wird innerhalb kürzester Zeit zurückgerufen. Ähnliches passiert ja, wenn die Airbags auslösen.

3.) Der Tesla Vertrieb/Delivery gibt dem Tesla Tuesday einen neuen Inhalt , Neubesitzer werden eingeladen und bekommen Tricks und Tipps von erfahrenen Besitzern erklärt (Viele sind bei der Übergabe so geflasht, dass sie zu Hause die Hälfte der Einweisung wieder vergessen haben :wink:

4.) Es gibt eine Einlage von Tesla im TMagazin wo diese Basics ebenfalls noch einmal kurz und prägnant erklärt werden

5.) Hinweise auf geeignete Erklärvideos von youtubern Model 3 Essentials Bedienung für Neubesitzer

to be continued

Ich denke wohl als Ingenieur eher in die technischen Möglichkeiten hinein. Aber klar habt Ihr natürlich Recht sind auch organisatorisch Dinge anpackbar.
Es ist einfach ein Brainstorming gefragt wo können wir aus der Tesla Familie die Familie unterstützen und ansetzen mit Ideen oder/und Taten.
Dass der Tesla Tuesday so klang und sanglos wieder verschwunden ist finde ich auch schade. Allerdings war das damals eher ein Konzept für bereits bestehende Kunden.

@grizzzly: diesen Thread für Software Wünsche meinte ich: (Software) Verbesserungswünsche und Ideen

1.) Standardservicetermine nur per App oder Web, zeitlich einfach und gut zu kalkulieren

2.) Beim Ausfall kritischer Komponenten wie Klimaanlage, Motor etc. kann das Auto das erkennen, schickt eine Meldung an eine Servicezentrale in DE und man wird innerhalb kürzester Zeit zurückgerufen. Ähnliches passiert ja, wenn die Airbags auslösen.

3.) Der Tesla Vertrieb/Delivery gibt dem Tesla Tuesday einen neuen Inhalt , Neubesitzer werden eingeladen und bekommen Tricks und Tipps von erfahrenen Besitzern erklärt (Viele sind bei der Übergabe so geflasht, dass sie zu Hause die Hälfte der Einweisung wieder vergessen haben :wink:

4.) Es gibt eine Einlage von Tesla im TMagazin wo diese Basics ebenfalls noch einmal kurz und prägnant erklärt werden

5.) Hinweise auf geeignete Erklärvideos von youtubern viewtopic.php?f=62&t=27755

6.) Betreuung von Neukunden/Unterstützung Delivery-MA in den Delivery-Zentren während Delivery-Hell durch „zertifizierte“ Tesla-Besitzer

+100

die idee finde ich erst einmal gut - nur meine hoffnung, dass sich tesla „helfen ließe“, geht gegen 0.
(ich erlebe einerseits den begriff „tesla-familie“ als marketing von tesla. andererseits eigentlich keine veränderung bzw. wenns in der familie schwer wird, gibt es keine individuellen angebote, sondern…)

bsp: diese forum hier wäre so eine goldrgrube für eine echte kundenorientierung, aber…
deswegen mein erster vorschlag:

  1. weil ein forum ein sammelbecke ist, könnten wir hier quintessenz-themen-bereiche erstellen (ohne diskussionsmöglichkeit), deren ergebnisse wir/ das tff offiziell 1x/ monat oder 1x/ quartal (wie auch immer) an tesla überliefert.

  2. meine ganz pers. hilfe sieht so aus, dass ich punkte/ korrekturen sammle und nicht wegen jedem popamz versuche etwas sofort und ejtzt iO bringen zu lassen.
    auch ne 5 mal gerade sein zu lassen ist wichtig.

das erst einmal auf die schnelle.
ist deutlich geworden, was ich meine?

danke an diese initiative :exclamation:

Grundsätzlich ein auch aus meiner Sicht mehr als sinnvoller Vorschlag. Leider arbeiten viele Unternehmen so, dass nur wenn lautenst (sprich: viel) Gemeckert wird, Bewegung eintritt. Daher sollte, so der Punkt umgesetzt wird, Tesla klar sein, dass eine auf diesem Weg gemachte Meldung keine „Einzelmeinung/-problem“ darstellt.

Bye Thomas

Ich habe seit April keine funktionierende Airbags. Hab in der App ein Service Termin gebucht. Hat 4 Wochen gedauert - mittlerweile sind es 8 Wochen. Als ich ankam sagte man mir, dass der Termin nur für eine Diagnose gedacht ist. Zum Reparieren muss ich nochmal kommen…

Auch ein eskalieren an ServiceHelpEu@tesla.com hat nichts gebracht. Das einzige, was jetzt nur noch hilft ist der Rechtsanwalt.

@bassmaster, das ist durchaus sehr unangenehm für Dich, Und ich drück Dir die Daumen das Du das schnell gelöst bekommst.
Trotzdem würde ich Dich bitten diesen Thread von Deinem persönlichen Problem freizuhalten. Danke dafür.

Sowas in der Art würde ich mir dann als ein Ergebniss dieses Threrads vorstellen.

Das hilft Tesla definitiv, zumindest in den SeC. Und nebeenbei auch uns allen um nicht x mal dort aufzutitschen.
Den Gedanken trage ich auch so in mir und würde mich freuen dies auch noch mit vielen anderen Teslanern zu erleben.

ich denke ja :wink:

Mein Dank geht an euch bzw uns alle die Ihre Ideen hier beitragen.

schön :smiley:

wann gedenkst du vorne die liste zu beginnen/ aktualisieren?

Wiedereinführung der Tesla Tuesdays.
Und Kultur Sponsoring.

Ich würde mir von jedem einzelnen Tesla Besitzer bzw. Tesla Interessenten wünschen, dass sie nicht wegen jeden Scheiß bei Tesla anrufen. Dann wären auch die Leitung frei. Wenn ich das schon lese… hier im Forum hat jemand gepostet wie man rauskriegen kann ob ich Hardware 2.5 oder 3.0 im Modell3 verbaut habe. Mit Anleitung über die amerikanische Hotline
Ich denke dass 50 % aller Fragen und Anrufe bei Tesla Mumpitz sind.

@wp.
nun muss ich mal selbst OT sein.
Ich hatte heute wenig Zeit da wir unseren 2. Tesla heute abgeholt haben und daher etwas abgelenkt :wink:))

Nun ONT.
Ich hab mir schon Notizen gemacht und werde das am WoEnde in Ruhe vor dem PC versuchen zusammenzufassen.

@wideglide
Du sprichst mir iwie aus der Seele.

PS muss noch ne Runde P100DL drehen :wink:

Und ich würde mir von jedem konstruktiven Poster wünschen, dass er nur über die Sachen schreibt von denen Kenntnis hat, Deine 50% sind reine Spekulation,
für einen Neubesitzer mag eine Warnleuchte ein großes Problem insbesondere Nachts sein, während ich mit der Schulter zucke und sage „das hat der schon mal“