Impressum / Datenschutz Forumsregeln
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

Klimatisierung automatisch?

Ich glaube, dass das hier im Unterforum Technik ganz gut aufgehoben wäre:
In meinem ModelX finde ich unter Klimatisierung nur die „Intelligente Klimatisierung“, dass er sich mein Fahrverhalten merkt und entsprechend vorheizt. Das hilft mir nicht viel, weil ich recht individuell bin! Bei meinem VW-EUp bin ich es gewöhnt, dass ich Ladung und Klimatisierung vorwählen kann.
Ich möchte/muss nächsten Tag um 08:00 Uhr los. Schließe ich am Vorabend an, stelle die Lademenge, Abfahrtszeit und Temperatur (geht auch per App) ein, und dann fahre ich zu der Zeit schön kuschelig warm los. Natürlich kann ich den Tesla auch vorheizen, aber nicht vorher programmieren. Und wenn ich dann etwas holperig und zu spät beim Frühstück bin, vergesse ich das. Dann sitze ich im kalten Fahrzeug. Es gibt da morgens so viel zu denken, und vielleicht bin ich auch noch nicht richtig wach, da wäre eine Terminprogrammierung schon sehr hilfreich.

Timer geht nur für das Laden.

Du könntest aber eine Amazon Alexa auf den Frühstückstisch stellen und beim Frühstück per Sprachbefehl die Heizung starten.

Man muss aber dem Anbieter vertrauen, leider muss man ja seine Login-Daten weitergeben.

Für so was exotisches gibt es bei Tesla keine Programmierer. :unamused:

Da bleibt mir nur das Laden per Timer zu starten und die Heizung je nach Temperatur per Smartphone vor oder nach dem Duschen die Heizung an zu schalten.

Für Android gibt es diese App:

play.google.com/store/apps/deta … oard&hl=de

Habe ich selbst im Einsatz, echt supa.

mit der kannst Du das alles und noch mehr machen, Programmierer ist übrigens der, der das ganze Homebrew Zeug für PS Vita geschrieben hat.

Apple hat glaub ich die ganze Drittanbieter SW für Tesla rausgeschmissen aus dem Store.

SG

ich nutze Tesla Plus. Hierüber kannst du diverse Dinge timergesteuert machen

https://www.dropbox.com/s/z6v5s2h336qk775/2018-01-18%2014.12.14.png

Ich wünsche mir auch mehr Funktionen bei der Tesla App. Eine andere App (wie die beiden hier vorgestellten) würde ich aus folgenden Gründen nicht verwenden:

  1. Tesla hat seine API (Programmschnittstellen) nicht offiziell freigegeben, das führt neben dem kleinen Risiko, dass das Ding über Nacht nicht mehr funktioniert, zu 2.
  2. somit muss man der App UserID und Passwort des myTesla Accounts anvertrauen. Ob auf dem möglicherweise indirekten Weg zu den Tesla Servern die Zugangsdaten zwischengespeichert werden, ist für den Benutzer nicht nachprüfbar. Das schreibt der Programmierer der App „Tesla Plus“ dazu:

"They (Anmerkung: Tesla) expose APIs which are used by several app-developers. They do not maintain an official public set of APIs however, but they do not seem to do anything to prevent use of the available APIs.

To be able to control the vehicle the user will have to be authenticated, and therefore the app needs to ask for the users email and password. It is not „terribly bad practice“ as it is the only way to do it. The users login information is never sent anywhere else than directly to Tesla’s servers to authenticate, and then a token which is returned from tesla is used to authenticate later server calls. This means that the password and email exists on the users phone, and on teslas servers. Never on any server connected to the app.

I have no way of truly proving this, and my intents, to the users however, so using a 3rd party app is always a possible risk. I do not however believe it can be done in any other way at the moment, so either one is stuck with the very outdated official app, or one can „risk it“ with a 3rd party app.

I am open for all suggestions to how I can make the app more safe."

Ich würde mit Stand heute keine andere als die originale App verwenden.

Das theoretische Risiko ist immer da, klar.
Mindestens gleich hoch schätze ich das Risiko allerdings ein, dass Teslabesitzer ein zu einfaches (schwaches) oder ein bei mehreren Diensten zeitgleich verwendetes Passwort auch für den Tesla-Acc verwenden.

Zusätzlich sollte das Kennwort für den mit dem Tesla Account verknüpften Mailaccount sicher sein.

Zum Topic: Mit Teslafi.com kann man auch zeitgesteuert Aktionen triggern.

Danke für interessanten Hinweise. Mir geht es da wie ritchi23, ich bin da eher auf der vorsichtigeren Seite. Das geht bei mir sogar so weit, dass ich mein häusliches Netzwerk in zwei Segmente aufgeteilt habe. Einmal ein „äußeres“ in dem die Devices sind, die ich von „außen“ erreichen kann/soll/muss (alles mit WLan, Kameras, Telefonanlage, NAS und alle Plaudertaschen wie TV, Media-Geräte mit RJ45-Anschluss). Und im „inneren“ Netzwerk sind dann die Geheimnisträger mit LAN-Anschluss. Meine Kennwörter sind recht umfangreich, wobei man nie sicher sein kann, wann da etwas abgegriffen wird.

Was mir dabei noch einfällt, weil ich das noch nicht gefunden hab: Ich hatte irgendwo gelesen, dass man die Scheibenwaschanlage auch heizen/anwärmen kann. Stimmt das, wo wird es eingeschaltet?

Ja, im alten Kaltwetterpaket war das mit dabei - zusammen mit der Lenkradheizung und den hinteren Sitzheizungen. Heizung für die Scheibenwaschanlagedüsen und in der Scheibe ist eine Heizung für die Scheibenwischer. Müsste jetzt im Premiumpaket sein. Kann man über den Kaltwetterscreen einschalten.

Und da steh ich auf dem Schlauch. Ich hab das Kaltwetterpaket, Lenkradheizung und alle fünf Sitzheizungen sind anwählbar, ebenso ein Piktogramm mit einer Scheibe. Das war es dann. Ist es da irgendwo mit dabei?

Ich bin mir sicher, aber logischerweise wäre das was zur Scheibenwischerheizung gehören sollte.

Die Rückspiegel sind anscheinend beider Heckscheibenheizung dabei.

Das Piktogramm mit der Scheibe soll einen Scheibenwischer darstellen (das Stricherl links). Es sieht dem Symbol für die Frontscheibenheizung leider sehr ähnlich.

Ah, Danke!
So genau hab ich mir das noch nie angesehn :smiley:
Außerdem bin ich immer so beschäftigt, wenn ich fahre und dann alles mögliche Einschalten muss. Und kaum parke ich, hab ich das schon wieder alles vergessen.