Kfz-Versicherungen Tesla und andere Elektroautos in DE

Das war ja im Vergleich zum Model 3 deutlich zu teuer.

Hat sich jetzt doch rausgestellt, dass Unfallreparaturen durch Gigacastings nicht deutlich teurer werden?

Das dürfte nun einfach mit der Anpassung der Typklassen des MY an das M3 zu tun haben, die seit dem 01.01.2024 gilt. Zu dem Thema Gigacasting habe ich nur das gefunden:

Ich kann leider nur Gegenteiliges berichten.

HUK24
M3 LR aus 8/23
Vorher: 912€
Neu: 1100€
500 VK / 150 TK
Keine Werkstattbindung
SF17
20.000km Fahrleistung

Den Bericht kann man getrost vergessen.

Der einzige „Experte“ der da genannt wird, hat weder mit Unfallreparatur, noch mit Reparaturverfahren etwas zu tun.
Der weiß, wie man die Teile herstellt, aber nicht wie die repariert werden.

Er hat auch garantiert nicht auf der Tesla Webiste nachgesehen, welche Möglichkeiten es für Teilersatz gibt, oder in welchen Bereichen die Gigacastings repariert werden können.

Dafür gibt es längst Ersatzteile und exakte Anleitungen, wie was repariert werden kann.
Das ist nicht mehr Aufwand als die Reparatur von Bauteilen aus hochfestem Stahl, die inzwsichen in alles Autos verwendet werden.

Leider werden bei solchen Berichten immer wieder „Experten“ befragt, die mit dem eigentlichen Thema nichts zu tun haben, aber das gewünschte Ergebnis liefern.

Hier seine Aussage:

grafik

Die Aussage dass man mit 15 km/h das Gigacasting schon beschädigen könnte, halte ich für völlig haltlos.

Als Karosseriebaumeister, der schon etliche Unfälle selbst repariert hat und lange in der Entwicklung gearbeitet hat, kann ich das durchaus beurteilen.

1 „Gefällt mir“

Da wird es wohl Zeit, sich nach einer neuen Versicherung umzusehen.

1 „Gefällt mir“

Das kann dann ja nur mit der Regionalklasse zusammenhängen, weil die Typklasse ist ja in ganz Deutschland gleich.

Meine Angaben beziehen sich übrigens auch auf HUK 24.

Der Professor verwendet ja „könnte sein“…; kannst Du denn dies zu 100% ausschließen? Interessant wären hier mal echte Zahlen/Erfahrungen und Berichte…

Reichen die auch 99%, damit das Gigacasting sich nicht relevant auf tatsächliche Unfallkosten auswirkt?

Der Professor hat von Unfallreparaturen und -verläufen überhaupt keine Ahnung, sonst würde er keine solchen abstrusen Behauptungen aufstellen.

Er hat offensichtlich nicht mal die öffentlich zugänglichen Reparaturinformationen für die GIgaCastings gesehen.

Hier die ersten 4 Einträge, wenn man das Googelt:

So viel zum Thema das kann man nicht reparieren.

Der Beitrag mit dem Professor, ist eindeutig unter Clickbait und Fake News einzustufen.

1 „Gefällt mir“

@Pitterausdemtal

ich bräuchte mal deine Dienste.

Ich will neues Model Y LR versichern.

Seit 2019 hatte ich Leasing-Fahrzeuge, so dass mein Schadensfreiheitklasse mir nicht bekannt ist. Ich habe lediglich von 2019 damals noch eigenes Fahrzeug, noch eine Einstufung mit SF6 und hoffe dass in den schadensfreien Jahren seitdem ich diese nicht verloren habe?
Wie kann ich dies am besten rausfinden, wo ich aktuell stehe?

Guten Morgen,

befinde mich grad im Urlaub. Deshalb wird dir meine Mitarbeiterin weiter helfen. Rufe sie unter 02361-5822262 an und/oder sende eine Mail mit deiner Telefonnummer an [email protected].

Gruß
Peter Bieger

2 „Gefällt mir“

Heute kam eine Nachricht, dass HDI sein gesamtes Kfz-Versicherungsgeschäft über Maklerpools zum 01.10.2024 einschränkt und bestehende Verträge ab einer bestimmten Schadenquote rigoros kündigen will.

Das wird dazu führen, dass wir alle HDI-Kfz-Verträge in unserem Bestand zum 01.01.2025 umdecken werden. Angebote dazu werden im Oktober raus gehen …

Die Gründe liegen einfach darin, dass die Kfz-Versicherungsbranche nach dem Verlust von 3,3 Mrd. Euro in 2023 auch in 2024 einen Verlust von ca. 2,4 Mrd. Euro machen wird.

Stellt euch auf weiter steigende Prämien bei allen Kfz-Versicherern ein - sowohl bei Neu- als auch bei Bestandsverträgen!

2 „Gefällt mir“