Impressum / Datenschutz Regeln Cookies
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

Keine Kasko Versicherung für S und X in Österreich

Eine Frage an die Österreichische Tesla Community:

Ein Freund von mir hat sein Model S seit 3 Jahren bei der Donau Versicherung Vollkasko versichert, in dieser Zeit sind 2 Kaskoschäden und ein Haftpflicht Schaden entstanden ( 2x mit dem Heckkotflügel in der Tiefgarage gestreift, einmal beim Spurwechsel den Nachbar leicht touchiert).
Die Donau Versicherung hat ihn nun gekündigt ( In eniem anderen Treat hab ich schon gelesen, dass die Donau inzwischen Autos über 100.000.- grundsätzlich ablehnt). Das Problem ist nun, daß er keine Versicherung mehr findet (nicht zuletzt auch wegen de Makels der "Kündigung). Beim Zweitwagen hat er Bonusstufe 00 und auch sonst in den letzten Jahren keine weitern Schäden.
Angeblich gibt es auch bei der Niederösterreichischen Versicherung einen Vorstandsbeschluß, dass Tesla (zumindest die großen) nicht mehr versichert werden.
Der Makler sagt, dass seit längerem Model X in Österreich nicht mehr versicherbar sind, die gekündigt wurden. Jetzt scheint die Seuche auch bei Model S zu grassieren (betrifft gekündigte Polizzen), denn seit Wochen ist keine neue Deckung aufzutreiben.
Hat jemand ähnliche Erfahungen oder vieleicht eine Lösung? :question: :bulb:

Ist der Zweitwagen auf eine andere Person zugelassen? Dann vielleicht den Tesla auf diese Person zulassen. Wäre zumindest in Deutschland eine Variante - nur so als Anregung, weiss natürlich nicht, wie das System in AT funktioniert.

Gruß Mathie

Ich habe mein Model 3 bei der Muki versichert. Wird er denn auch abgelehnt wenn er seine Versicherung über zb. durchblicker.at abschließt?

Hallo schon den herrn oberleitner von der NÖ kontaktiert, der wird hier im Forum immer wieder genannt, gerne helfe ich mit Kontaktdaten aus.

Hallo Sascha, habe auch Probleme mit meiner Versicherung und würde dich bitten die Kontaktdaten der NÖ Versicherung zu senden.
Bin ganz in deiner Nähe in Schattendorf zu Hause. Danke im Voraus und könnten wir uns mal treffen und Erfahrungen austauschen. Gruß Fritz

Servus,
Die Zürich Versicherung hat im Moment eine Aktion für Tesla-Fahrer. Wenn dein Freund im W/NÖ/Bgld-Bereich ist, kann ich gerne Kontaktdaten für einen kompetenten Mitarbeiter weitergeben :wink:.

1 Like

Bei der Niederösterreichischen ist Robert Spengnagel ein guter Ansprechpartner, bei Zürich Michael Prinner. Beide machen gute Tesla Kasko.

Wir haben (obwohl noch nie einen Schaden) nun auch eine Kündigung von der Donau für unser Model X bekommen. Wir haben immer 1200 EUR pro Jahr bezahlt. Nun haben wir uns alternativen anbieten lassen (Generali, Städtische, Muki,…) und kommen nirgends wo unter 3.500 EUR. Was ist denn da los!? Irgendwer einen Tip?! :frowning:

lg
Sabine

also 1200 € Vollkasko für ein Model X, selbst in der besten Stufe ist schon verdammt günstig, wenn nicht geschenkt.
Vermutlich haben die neu evaluiert, da ein Schaden bei Tesla richtig teuer werden kann. Nicht nur sind die Stundensätze höher als bei unserem BMW Vertragspartner, sogar vergleichbare KFZ-Teile sind bei Tesla deutlich teurer als bei BMW. Das geile, BMW ist eigentlich schon recht gehoben preislich :rofl:

Ich zahle in der 00 Stufe (seit über 7 Jahren in der 00) bei Muki ca. 600€ TEILKASKO (mit Parkschaden und Vandalismus) mit 1000€ selbstbehalt und das war damals das günstigste Angebot.

VOLLKASKO wäre ich auf 1300 € mit 1000€ Selbstbehalt für ein Model 3P.

PS auf durchblicker komme ich für ein normales Model X, in der Stufe 00 mit 1000€ Selbstbehalt, auf ca. 1000€ für eine Teilkasko und 2000€ für Vollkasko.
Also bei Angebote um 3500€ muss die Stufe bzw. Historie schon schlecht sein. 09 Stufe Vollkasko ca. 5000€, 05 Stufe ca. 3500€.

1 Like

Ich hab das interessehalber auch grad mal gemacht und bin zu folgenden Erkenntnissen gelangt:

  • Mit meinen Eingaben (Alter, Beruf, B/M Stufe etc) komme ich bei einem gewöhnlichen X auf ca 1200 für das billigste Angebot (1000 SB). Für mein S zahle ich etwas weniger, mit 500 SB für alle Schäden.

  • Interessanterweise bekommt man kein Angebot für eine Vollkasko bei einem P Modell, weder für S noch für X, nur bei fallbezogener Prüfung. Das dürfte dann teuer werden…

Ich fürchte dass das mit steigender Anzahl an Teslas immer schlimmer wird. Vermutlich wird’s irgendwann egal sein ob man KFZ Steuer für 400 Benzin-PS oder die Vollkasko für einen Tesla bezahlt.
Bleibt zu hoffen, dass der Ersatzteil Markt irgendwann geöffnet wird, Aftermarkt-Produkte Einzug halten und damit freie Werkstätten Reparaturen durchführen dürfen…

Möglicherweise hast du ein P Modell?

Es ist ein normales 90D Modell, BM Stufe ist 0 (noch niemals einen schaden gehabt). bei durchblicker kann ich das nicht mal eingeben, weil der fahrzeugpreis zu hoch ist. ich hatte damals 137.000 eur bezahlt, aber selbst wenn ich den aktuellen Preis verwende klappts nicht (95k fahrzeugpreis, 20k sonderausstattung).

Durchblicker: Bei Fahrzeugen dieser Preisklasse werden für die Kasko-Versicherung Einzelfall-Prüfungen durchgeführt. Ein Prämienvergleich für dieses Fahrzeug ist auf durchblicker daher nur für die Kfz-Haftpflichtversicherung möglich.

Genau das hab ich gemacht…

Wenn man BJ 2017 nimmt (was bei mir zutrifft) wird als Preis im Hintergrund 130k genommen. Wenn man wie du 2019 nimmt, dann wird als Preis 85k genommen (was natürlich blödsinn ist)

Ich denke das liegt an der Software…
Ich würde an deiner Stelle das Fahrzeug nehmen, das am ehesten hinkommt, ein Angebot anfordern und dann die Details mit der Versicherung telefonisch abklären…

wenn ich 25k als sonderausstattung dazu nehme, dann komme ich auf 3.000 eur :wink: (dann ist der gesamtpreis 110k was immer noch wenig ist, aber gut).
und bei der muki wird 3100 angezeigt - ich hab ein angebot über 3.600 von der muki von gestern vorliegen :wink: diese rechner haben keinerlei relevanz , was zählt ist was die versicherung sagt.

würd mich freuen wenn jmd posten kann der in AT ein MX90D versichert hat und weniger als 2k zahlt, dann würd ich gerne um den Kontakt zum Makler bitten.

Offensichtlich bezahlen alle mehr. Die Zeiten sind wohl vorbei in denen Elektroautofahren zumindest im Betrieb günstig ist.

hi

wie klingt das für euch?

war damals dieses auto:

„Bei einem Listenpreis von € 96.000,- + € 17.000,- Sonderausstattung komme ich auf eine Prämie von ca. € 185,-/Monat (Haftpflichtversicherung + Vollkasko).
Der Selbstbehalt ist hier bei € 330,- im Schadenfall - bei Unfall, Parkschaden, Vandalismus und Glasbruch.“

Deutschland oder Österreich?

Österreich

1 Like

Kontakt zum Makler? Welche Versicherung? Das wäre für mich völlig in Ordnung!