Kein WLAN-Empfang

Der Wlan Empfang ist nicht der Beste , das wissen alle hier , deine Redensart , obwohl man versucht dir zu helfen, gefällt keinem hier. Lass es mal daher etwas lockerer angehen bitte.
Vielen Dank

3 „Gefällt mir“

Könnte mir vorstellen, dass das sogar per Software im Tesla so eingerichtet wurde, damit schwachte WLAN Verbindungen ignoriert werden.

3 „Gefällt mir“

Wenn ich neben dem Tesla stehe oder drinnen sitze hat mein Handy 3/3 WLAN Striche, der Tesla empfängt gar nichts.

Aber ja, das liegt sicher a den Einstellungen an dem Router und nicht an dem unterdurchschnittlichen WLAN Empfang des Tesla.

Repeater einfach nur während des Updates betreiben und gut. Eventuell auch mit Lankabel anbinden. Mein Geheimtipp ist, Router ans Fenster zu stellen, dann reichts meistens bis auf die Straße. Durch die Garagenwand hingegen keine Chance.

Ja, Du hast es richtig erkannt. Hast Du Deinen Router schon manuell für die Tesla Verbindung gemäß der hier gegebenen Hinweise/ Tesla Handbuch eingerichtet oder nutzt Du die automatische Router Einrichtung?

Wenn Dein Auto gar keinen WLAN Empfang hat(auch nicht woanders!), dann bleibt noch die Möglichkeit eines Defekts.

Klar ich bin IT Nerd. Habe allerhand Einstellungen durch (Kanäle etc.).

Was mir auch auffällt, selbst wenn ich mit meinem Handy im Auto sitze und einen Hotspot aufmache und mich damit verbinde, zeigt das Auto sogar oft nur zwei von drei Strichen an das ist schon sehr schlecht.

Warum muss man den Router eigentlich für den Tesla kompliziert einrichten, während alle anderen Geräte völlig problemfrei ohne jegliche Konfiguration funktionieren?

Einige davon stehen sogar deutlich weiter weg als der Tesla.

Ja das wissen wir alle hier , ist nichts neues und interessiert eigentlich die aller wenigsten .Weil das Auto ist ja zum Fahren da und nicht zum Wlan-hotspotten auf Kanal 23.Erfreue dich am Fahrspaß , ich bin der Überzeugung , das kann er . Auch wenn du IT Nerd bist , was auch immer das genau sein soll(Theoretisch sind wir das nahezu alle, weil Tesla Freaks und Smartphone Besitzer) hat mit Sicherheit keiner deiner Server oder Konsolen vier Räder und kann fahren.

Naja, es interessiert den Ersteller dieses Treads denn er hat ja die Frage gestellt.

Wieso maßt du Die an zu entscheiden wen etwas interessiert? Du bist Doch garnicht der Fragensteller. Das ist @senderlisteffm

2 „Gefällt mir“

Die Vermutungen und Antworten findest Du hier im Forum bereits vielfach. Lohnt doch nicht das immer wieder aufzuwärmen.

Ja, die Leistung ist geringer, ja es funktioniert mit den amerikanischen Vorgaben und wirkt dadurch zickig auf Menschen die das ignorieren, aber nein, schlecht ist das WLAN Modul nicht.

Da Du Dich als IT-Nerd siehst, werden Dir die Einschränkungen amerikanischer WLAN Einschränkungen bekannt sein und auch wie man WLAN Verbindungen für Reichweite optimiert.

Du hast recht. Der TE hat die Frage gestellt weil er nicht wusste oder gewillt war die Suchleiste zu benutzen obwohl es schon 100-fach diskutiert wurde. Man bekommt es tatsächlich auch nicht besser gemeckert im 101.ten Thread.Es funktioniert dürftig aber es funktioniert.

1 „Gefällt mir“

Ich würde mich nicht mit der Anzahl Balken aufhalten. Entscheidend ist die vom Auto erzielte Datenrate.

Die finde ich immer in Ordnung.

Ich habe für das Auto einen eigenen Outdoor AP mit PoE auf dem Balkon (zur Straße hin), der ausschließlich auf Kanal 108 funkt mit einer eigenen SSID nur für das Auto.

Das Auto steht dann in ca. 10m Entfernung an der Straße.

1 „Gefällt mir“

Nein, tut es eben nicht - Das wäre auch gesetzeswidrig - es ist einfach nur ein „bisschen“ zickig bei nicht perfekten Signalstärke.

Und teilweise(!) gibt es eine Beschneidung der möglichen Kanäle. Dieses Problem habe ich mit meinem Fahrzeug allerdings nicht - hier wird also nicht nur ein Typ verbaut!

Das stimmt so nicht.

Der europäische Kanalbereich und der amerikanische überlappen sich.

Und wenn Du einen aus diesem Bereich nimmst funktioniert es auch. Z.B. Kanal 108

1 „Gefällt mir“

grafik

Diesen oberen Frequenzbereich beherrscht beispielsweise eine Fritzbox nicht.

Die Angabe im Handbuch A-Säule links und rechts müsste demnach B-Säule links und rechts heißen, genauer gesagt in der Verbindungsbrücke zwischen der linken und rechten B-Säule. Das Bild ist aus dem Service-Handbuch und in dem ist kein Hinweis darauf, dass sich die Position der WLAN Antennen beim Model 3 jemals geändert hat. Der einzige Hinweis auf eine Änderung ist der hier bezüglich der eCall Antenne:

Im Zweifel glaube ich lieber dem Service-Handbuch als irgendwelchen anderen Quellen. Denn wenn das nicht stimmt, was stimmt dann…

Bei mir wird der Tesla mit dem in die Jahre gekommenen Fritz Repeater 300E im 2,4 Ghz vom Balkon in ca. 7m Höhe aus versorgt. Wäre der Balkon eine Terasse ist der Wagen von Mitte Balkon bis Mitte Tesla ca. 10m entfernt (mit dem Hintern zum Balkon). Der WLAN Empfang reicht bei Updates locker für ca. 2MB/sec und er verbindet sich in der Regel auch immer automatisch, wenn er in Reichweite ist.

1 „Gefällt mir“

Möglich.
Aber mein Outdoor Accesspoint schon.

2 „Gefällt mir“

Das ist halt der Punkt. Das Auto steht in den aller meisten fällen draußen. Und die unteren Kanäle dürfen draußen nicht benutzt werden. Wenn ich dann einen AP habe der nur die unteren Kanäle kann, weil er wiederum nicht für den Außenbetrieb gedacht ist. Dann wird es nix im 5ghz band.

Sollte dann allerdings trotzdem mit 2,4 klappen. Etwas teurere APs können aber in der Regel auch den oberen 5ghz Bereich.

Mooment. Halt Stopp.

Die Fritzbox 7490 kann im 5 GHz Bereich sowohl auf den kleinen Kanälen, wie auch auf den großen Kanälen (100-140) senden.

Schlussfolgerung: Auch mit AVM Routern wäre eine Verbindung zum Auto möglich, sofern man die automatische Kanalwahl deaktiviert.~~

Auszug aus der Model 3 Anleitung:


Die X bedeuten „nicht verfügbar“. Grüne Haken als Anmerkung von mir.
Edit: Falsch. Die X bedeuten Funktion vorhanden.

2 „Gefällt mir“

Jetzt wird es Lustig. Das Funkmodul kann laut Handbuch gar nicht die Frequenzen die für die Kanäle 52-64 nötig wären.

2 „Gefällt mir“

Schon klar.

Das hier jedoch nicht. Sehr unglücklich von Tesla gewählt, wenn das stimmt.
Ich gebe zu, ich habe das Auto nur per Mobilem Hotspot im 5Ghz Netz verbunden (unterwegs), ohne Interesse, auf welchem Kanal Smartphone und Auto kommuniziert haben.
Beim Wohnungs-WLAN per Repeater war sehr schnell klar, dass ich keine Lust auf 5Ghz Experimente habe. Der Wagen soll ja keine 4K Netflix Inhalte ziehen, daher reichen 50Mbit+ im 2,4Ghz zu Hause für Updates locker. :wink:

2 „Gefällt mir“

Es ist immer wieder lustig, dass Unzulänglichkeiten seitens Tesla nachher so verbogen werden, dass sie fast schon ein Feature sein sollen (habe weiter oben gelesen, dass Tesla vermutlich schwache WLANs automatisch ausblenden soll), das wäre in meinen Augen nutzloser Code.

Auch wenn Kritiker dies ansprechen und ihre Stimme erheben wird sofort ein misbilligender Ton akkrediert.

Leute ehrlich, jeder darf seine Meinung haben und wenn etwas nicht gut läuft, dann darf man es benennen auch wenn es Tesla ist, die sind keine heiligen (die wollen nur eure Moneten).

Der Mann (oder Frau) hat ein Problem mit WLAN, die Weise wie Tesla im SeC damit umgegangen ist, spricht für sich aber nicht für Tesla.

Ich hoffe du findest eine Lösung (dauernd die Tür offen ist ja keine).

1 „Gefällt mir“