Kein WLAN-Empfang

Ich versuche nun seit Abholung meines Model3 vor drei Wochen den WLAN-Empfang ordentlich einzurichten, scheitere dabei aber regelmäßig. Zuletzt habe ich eine WLAN-Repeater direkt mit in’s Auto genommen. Die Anzeige oben zeigt guten oder vollen WLAN-Empfang, wenn ich das Menu aufklappe, sehe ich den sich dauerhaft drehenden Kreis, der anzeigt, daß nach einem WLAN gesucht wird!
Der Browser sollte google öffnen, es kommt aber nur eine weisse Seite. Da geht offenbar nix!?
Kennt jemand einen solchen Effekt? Mach ich da einen Fehler in der Einstellung? Oder ist da doch was kaputt am Auto?


haste mal die MCU resetet?

es kann auch sein das dein Auto denn AP nicht nimmt weil anderer Kanal als 1-11 und eben versucht auf denn Normalen Router mit der SSID zu gehen obwohl der nicht richtig da ist.

ich habe hier aus dem forum diesen tipp erhalten. und damit ging es bei mir an ort und stelle, wo es vorher mit meinem ex-X nie geklappt hat (ohne dieses ding):

„GL.iNet GL-MT300N-V2“

ebay.de/itm/GL-iNet-GL-MT30 … 2749.l2649

vlt. hilft dir das weiter?

Er ist doch mit WKS20Box erfolgreich verbunden. Dass er weiter nach anderen WLANs sucht ist normal. Macht auch jedes Handy. Wenn Internet trotzdem nicht geht, musst du mal deinen WLAN-Router anschauen. Logfiles auswerten, DHCP etc. Eventuell einen Fachmann zu Rate ziehen.

Ich habe ein ähnliches Problem! Der WLAN Empfang von meinem Tesla Mod 3 ist verglichen mit anderen WLAN Devices extrem schlecht! Ich musst meinen AccessPoint praktisch aufs Auto legen um einen ordentlichen Empfang zu haben. (In Wahrheit sind es 5m) Alles was weiter weg ist, schränkt die Bandbreite zu sehr ein.
Ich nehme an, dass beim Mod 3 die WLAN Antenne unglücklich platziert ist. Leider habe ich noch keinen RJ45 Anschluss gefunden um ihn direkt anzuschliessen :wink:

WLAN empfang mW im beifahrer-außenspiegel

Benutzt doch bitte auch mal die Suche hier im Forum. - Hilft euch doch viel schneller. :slight_smile:
Der nächste Thread steht nur ein paar Zeilen tiefer: WLAN Verbindung instabil - gelöst - #4 by Der-Kieler

Entweder liegt es an mangelndem WLAN Empfang (Der Empfang der Teslas ist nun einmal schlecht) oder
es wird ein Kanal im 5GHz Bereich genutzt. Da Tesla amerikanisch ist, gehen manche WLAN-Kanäle nicht, außerdem hat 2,4GHz eine etwas höhere Reichweite/ Durchdringung.

Ok, das könnte die Lösung sein. Werde ich gleich probieren. Wir sind hier in Europa, oder zumindest in der Schweiz schon ein wenig verwöhnt, was Techstandards betrifft. :wink:

Offenbar habe ich ein Problem mit dem fritz-repeater!
Nachdem der jetzt entfernt wurde, läuft das WLAN insgesamt deutlich besser. Obwohl die fritzbox selbst viel weiter weg ist, hat das Auto jetzt eine viel bessere Verbindung, wenn auch nicht wirklich schnell. Und … ja, auf 2,4Ghz ist die Reichweite besser, aber es ist auch deutlich voller auf den Kanälen. Das war aber nicht das Problem.

Nein, sondern mit höchster Wahrscheinlichkeit der falsche Kanal! :unamused:

Es werden nur die Kanäle <12 genutzt, das sollte der Tesla auch können.
Es war wohl eher das Vernetzen der zwei fritz-WLAN-Komponenten, vermute ich zumindest.

Hast Du die Fritzbox-Komponenten ge-MESH-t?
Das Funktioniert bei mir wunderbar.
Muss allerdings azusagen, dass es zwei FritzBoxen sind die über LAN-Kabel ge-MESH-t sind.
Ggf. kann auch das das Problem sein, dass die eben nicht ge-MESH-t sind.

Nein, nicht ge-mesht. Als ich gemesht hatte, war überhaupt kein Empfang möglich. Ich habe da den Repeater wieder ent-mesht und mit Kabel neu verbunden und mit 2 WLANs (2.4 und 5GHz) neu aufgesetzt. Jetzt funktioniert der Empfang ganz gut, browser läuft auch. Auf dem 2.4 GHz-Band ist der traffic aber manchmal sehr hoch, sodaß die Übertragungsleistung runter geht. Auf dem 5GHz-Band läuft’s am Handy deutlich besser, das habe ich am Tesla aber noch nicht verbunden - probiere ich demnächst.
Ein Update habe ich aber bisher nicht bekommen, zZ 2020.4.1 ist aber auch noch ziemlich aktuell.

Ich hab heute auch mal wir wieder Probleme mit dem WLAN, er findet gar nichts, obwohl ein WLAN in fünf Meter Luftlinie ist und das andere direkt im Fahrzeug per Hotspot. Ein Reset half auch nicht, ziemlich frustrierend instabil diese Technologie im Tesla.

Du nutzt auch bestimmt nicht die oberen WLAN-Kanäle? Die gehen nicht im Tesla. Ansonsten 5GHz Kanäle einfach mal abschalten. Ja, das 2,4er Netzt ist voller, aber reicht auch weiter. oder weißt Du das alles und willst nur mal schimpfen? :wink:

Die Technologie von Tesla ist überhaupt nicht instabiler als andere. Es gibts zwei, drei Dinge zu beachten, aber das wars dann auch schon. Läuft es mal und fingert man nicht dran rum, läufts auch.

Nach dem zweiten Reset ging es, soviel zur Stabilität. ich glaube dass meine exzessive Nutzung von Spotify auch Instabilität verursacht. Freunde die das gar nicht nutzen, die müssen fast nie neu starten. Bei mir läuft es mal ein paar Monate gut und dann wieder so, wie man es von Windows 95 kennt.

Und auf welchem Kanal war Dein Auto verbunden, als es nicht lief? Klar, wenn Du ein paar mal einen Reset machst, dann bist Du irgendwann auf einem WLAN-Kanal den der Tesla kann oder der nicht überlastet ist.
Es gibt leider viele Ursachen für WLAN Empfangsstörungen, aber dass das alles an Deinem Auto liegen soll ist eher auszuschließen. Ich würde das mal strukturiert analysieren und dann hast Du auch eine auf Dauer stabile Lösung. - Aber jeder so wie er mag. :wink:

Was heisst „rumfingern“? Ich kenne das Problem auch. Ich setzte mich morgens in den Wagen habe Vollauschlag WLAN (weil die Fritzbox Direkt in der Garage hängt. Ich fahre los, komme Abends wieder und der Wagen bleibt im LTE.
Oder: Ich stelle den Wagen mit Vollausschlag WLAN in der Garage ab, beginne das Laden und irgendwann kann ich mich nicht mehr mit dem Wagen per App verbinden, weil er das WLAN verloren hat.
Gehe ich in beiden Fällen zum Auto findet er entweder das WLAN, hat aber statt 5 nur noch einen Balken (während das Handy weiterhin Vollausschlag hat). Eine Suche findet dann das WLAN in ca. 50% der Fälle, will die WLAN-Credentials und die werden dann als falsch erkannt. Nach einem Lenkrad-Reset funktioniert es wieder, als wäre nichts gewesen.
Oder: Das WLAN schaltet sich ohne Grund aus. Soll heissen: Der Schalter für die WLAN-Nutzung steht auf AUS. Schalte ich dann wieder manuell auf AN läuft es wieder.

Eine der drei Optionen tritt immer in einer Zeitspanne von wenigen Tagen bis max. 3 Wochen ein.

Jetzt erkläre Du mir mal bitte was ich falsch gemacht habe und woran ich angeblich „rumgefingert“ habe. Danke.

Das werde ich gerne tun, aber wenn er erst gar kein WLAN findet und nach zwei Resets plötzlich die halbe Nachbarschaft, dann liegt es doch nicht am Kanal. Weshalb hat das Model 3 da überhaupt so eine Einschränkung?